FC Barcelona Transfer-News: Pogba, Pedro, Nolito, Adriano, Halilović, Adama Traoré und Co.

StartNewsFC Barcelona Transfer-News: Pogba, Pedro, Nolito, Adriano, Halilović, Adama Traoré und Co.
- Anzeige -

Es ist Sommer und trotz FIFA-Sanktion tut sich beim FC Barcelona einiges auf dem Transfermarkt. Im Mittelpunkt des Geschehens steht derzeit ein möglicher Abgang von Pedro zu Manchester United, der eine Kettenreaktion auslösen könnte und die Spieler Nolito sowie Alen Halilović involviert. Doch damit nicht genug; bei Barça könnte noch mehr Bewegung auf dem Transfermarkt folgen. Barçawelt fasst für euch die heißesten Aktien zusammen.

Robert Fernández – neuer Sportdirektor des FC Barcelona – sprach kürzlich in einem Interview über zahlreiche Transferaktien in Verbindung mit den Katalanen. Im nun Folgenden wird der Spanier demnach häufig zitiert:

Pogba: „In diesem Moment gibt es keine Optionen, aber es ist klar, dass er ein ausgezeichneter Spieler ist. Das Treffen mit Juventus stand im Zeichen der Klärung aller Optionen, die wir vor den Präsidentschaftswahlen hatten. Wir durften keine Schwäche gegenüber anderen Klubs zeigen“, so Fernández.

Pedro Rodríguez: Ein Abgang des langjährigen Barça-Akteurs von den Kanarischen Inseln gilt bereits als besiegelt. Vor wenigen Tagen vermeldeten sowohl englische als auch spanische Sportgazetten eine Einigung zwischen dem FC Barcelona und Manchester United. Die reduzierte Ausstiegsklausel des Flügelstürmers liegt bei 30 Millionen Euro – es sollen nur noch letzte Details geklärt werden. Entgegen dieser Gerüchte stellt sich der neue Sportdirektor der Blaugrana, namentlich Robert Fernández: „Wir wollen ihn nicht verlieren, aber wir wissen, dass wir uns in einer prekären Situation befinden und abwarten müssen. Wenn er geht, verlieren wir sehr viel.“ Doch er habe mit Pedro während der US-Tour gesprochen und den Eindruck von einem Verbleib in Barcelona gewonnen, so der 53-Jährige.

Nolito: Trotz dieser Bekundungen von Robert Fernández wird ein Wechsel von Pedro als äußerst wahrscheinlich angesehen. Damit einhergehend soll Barça einen Transfer von Nolito – derzeit bei Celta Vigo tätig und zwischen 2008-2011 Spieler der B-Mannschaft des FC Barcelona – anstreben. Die katalanische Mundo Deportivo vermeldet bereits ein erstes Transferangebot über 14 Millionen Euro zuzüglich vier Millionen an variablen Zahlungen. Der 28-Jährige würde jedoch bis Januar noch in Galicien seine Fußballschuhe schnüren, da die Blaugrana bis dahin keine neuen Spieler anmelden darf.

Alen Halilović: „Es ist ganz sicher, dass Halilović leihweise zu einem anderen Team wechseln wird“, meint Robert Fernández in einem Interview mit dem offiziellen Portal des FC Barcelona. Man suche nach einem geeigneten Verein, in welchem der junge Kroate sich entwickeln könne und als reiferer Spieler zurückkehre. Neben den Interessenten West Ham United sowie Everton FC soll nun auch Celta Vigo ins Rennen um das Talent eingestiegen sein. Ein Abgang von Pedro und das damit einhergehende Interesse für Nolito könnte das Vorhaben der Galicier Realität werden lassen.

Adriano: „Es ist ein ähnlicher Fall wie Pedro. Wir möchten, dass er hier bleibt und wir denken auch, dass er bleibt. Der Trainer erachtet ihn auch als einen wichtigen Spieler“, so Robert Fernández. Das unterstreicht auch ein Bericht der Mundo Deportivo. Demnach soll Luis Enrique dem Brasilianer mitgeteilt haben, dass er keinen Akteur wie ihn im Team sehe; er zähle für vier Spieler (im Sinne seiner großen Variabilität im Bezug auf die Position). Größter Interessent für Adriano ist der AS Rom. Laut Informationen des Portals LaRoma24.it soll ein erstes Angebot in Höhe von 4 Millionen Euro plus 1 Million an Bonuszahlungen vorliegen, welches aber nicht den Vorstellungen des FC Barcelona entspreche. Die Blaugrana verlange mindestens 8 Millionen Euro.

Adama Traoré: Robert Fernández spricht in Bezug auf den 19-Jährigen von einem großartigen Spieler, der aus verschiedensten Gründen keinen Platz im A-Team ergattert habe. „Er könnte den Verein verlassen“, so das Urteil. Der Katalane mit malischen Wurzeln könnte die Blaugrana für 6 Millionen Euro verlassen – so hoch ist seine Ausstiegsklausel englischen Medien zufolge. Vor allem auf der Insel sollen die Interessenten Schlange stehen: Stoke City, Liverpool, Everton, Manchester City und Southampton. Der FC Barcelona möchte eine Rückkaufoption im Vertrag verankern.

Gerson: Die Faktenlage rund um das brasilianische Nachwuchstalent scheint sich im Minutentakt zu ändern. Peter Siemsen – Präsident von Fluminense – verkündete kürzlich jedoch einen Zuschlag an den AS Rom. Barça habe die Option für den 18-Jährigen nicht gezogen, nun habe man das Angebot der Italiener akzeptiert. Kurz vor dieser Nachricht meinte Barça-Sportdirektor Robert Fernández, Gerson könne noch im Camp Nou landen.

Sergi Samper: „Ich bin mir sicher, dass er im Reserveteam bleibt – mit Chancen auf Einsätze im ersten Team.“ Das verkündete Robert Fernández via fcbarcelona.com.

Munir El Haddadi und Sandro Ramírez: „Prinzipiell werden sie in der ersten Mannschaft verweilen“, so Robert Fernández.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE