FCB iCoach gegen das Rauchen

StartNewsFCB iCoach gegen das Rauchen
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Auf Initiative des FC Barcelona und der Europäischen Kommission wurde eine neue Kampagne ins Leben gerufen, die es Rauchern erleichtern soll, sich von ihrer Sucht loszulösen. “Quit smoke with Barça” ist der Name der Kampagne und stellt den nächsten Schritt der EU-Kommission im Kampf gegen den schädlichen Qualm dar. Eingebettet ist diese Initiative in die erfolgreiche EU-Kampagne “Ex smokers are Unstoppable”, die vor zwei Jahren ihren Anfang nahm und in 27 Mitgliedstaaten Einzug gehalten hat. Der FCB iCoach soll den Rauchern den erforderlichen Anreiz geben, um den Weg in eine rauchfreie Zukunft zu wagen und standhaft zu bleiben. FCB iCoach stellt ein auf den Raucher zugeschnittenes Gesundheitscoaching dar, das sowohl über den Internetbrowser als auch über eine Apple-App bedient werden kann. Es gibt den Rauchern einen Ratgeber zur Seite und niemand Geringeres als Carles Puyol, Andrés Iniesta, Víctor Valdes, Xavi, Präsident Sandro Rosell, Trainer Tito Vilanova, Guilermo Amor sowie weitere Barça-Persönlichkeiten tragen Sorge dafür, dass keiner rückfällig wird. 

Mit diesem Projekt beweist der FC Barcelona einmal mehr, dass er mehr als nur ein gewöhnlicher gewinnorientierter Verein ist, der seine wirtschaftlichen Interessen über die Not und Hilfebedürftigkeit der Menschen stellt. “Més que un club” ist mehr als nur eine leere Hülle, der FC Barcelona füllt das Vereinsmotto mit Leben und mittlerweile drängt sich die umgekehrte Frage auf, ob das Vereinsmotto dem umfassenden sozialen Wirken des Vereins noch gerecht wird. Der FC Barcelona ist eine soziale Institution, die trotz eines beträchtlichen Schuldenniveaus weiterhin den Mensch in den Mittelpunkt stellt und allen Culés ein ideales Vorbild gibt. 

Zur “Quit smoking with Barça” Kampagne

Nähere Informationen zu iCoach

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE