Für 30 Millionen: Barça verkauft Semedo nach Wolverhampton

StartNewsFür 30 Millionen: Barça verkauft Semedo nach Wolverhampton
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona und die Wolverhampton Wanderers haben sich auf einen Transfer von Nelson Semedo geeinigt. Der Rechtsverteidiger unterschreibt bei den Wolves einen Dreijahresvertrag und spült eine Ablöse in die klammen Kassen Barças, die diese aber direkt reinvestieren wollen. In Sergiño Dest von Ajax Amsterdam.

Der finanziell klamme FC Barcelona hat wichtige Transfereinnahmen generiert. Der Wechsel von Rechtsverteidiger Nelson Semedo zu den Wolverhampton Wanderers ist offiziell bestätigt, Barça kassiert 30 Millionen Euro sofort sowie zehn Millionen Euro in möglichen Bonuszahlungen für den Portugiesen, der die Katalanen somit nach drei Jahren verlässt. Das verkündeten die Katalanen in einer Mitteilung. 

30 Mio. plus 10 Mio. an Variablen

Semedo verabschiedete sich schon am Dienstagabend auf Instagram beim Verein und seinen Fans: “Danke Barcelona, dass ich die Chance bekommen habe, meinen Traum leben, dieses Trikot tragen und im Camp Nou spielen zu können. Es waren drei wundervolle Jahre, die ich niemals vergessen werde.”

Der Portugiese war im Sommer 2017 für gut 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon nach Barcelona gekommen, nun wechselt er eine ähnliche Summe in die Premier League. Bei den Wolves erhält der Rechtsverteidiger einen Vertrag bis 2023 samt Option auf zwei weitere Jahre.

“Es kommt nicht oft vor, dass wir die Möglichkeit haben, einen Weltklassespieler von einem Weltklasseklub zu verpflichten”, erklärte Wolverhamptons Vorsitzender Jeff Shi: “Nelsons Verpflichtung zeigt auf, dass wir nicht aufhören, uns weiterzuentwickeln und hungrig zu sein.”

Barça hat damit nur noch Sergi Roberto als etatmäßigen (aber umgeschulten) Rechtsverteidiger im Kader, da auch Moussa Wagué den Verein auf Leihbasis verlassen hat. Der Senegalese spielt in der kommenden Saison in Griechenland bei PAOK Saloniki.

Hat Barça Dest den Bayern weggeschnappt?

Somit sucht Barça händeringend einen Semedo-Nachfolger, Topkandidat ist Sergiño Dest von Ajax Amsterdam, der sich aber bereits mit dem FC Bayern München einig sein soll. Am späten Montagabend hieß es in den katalanischen Medien jedoch plötzlich, dass Dests Wechsel zu Barça jedoch unmittelbar bevorstehe, sich die Blaugrana mit Ajax auf eine Ablöse von 20 Millionen Euro plus 5 Millionen optional geeinigt haben soll.

Norwichs Aarons als Alternative

Täglich gibt es auch zu dieser Sage neue Updates – sollte Barça Dest doch nicht verpflichten können, ist Max Aarons von Norwich City laut Medienberichten die Alternative. Für den englischen U21-Nationalspieler soll Barça mit zwei Angeboten sogar schon abgeblitzt sein, eine Leihe mit anschließender Kaufoption in Höhe von 20 Millionen Euro soll Norwich bereits abgelehnt haben. Aarons soll sich mit Barcelona derweil schon einig sein. Nun hätten die Katalanen Geld zur Verfügung, um entweder Aarons oder Dest zu holen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE