“Haben starkes Team”: Ambitionierter Koeman will “das Kapitel Messi schließen”

StartNews"Haben starkes Team": Ambitionierter Koeman will "das Kapitel Messi schließen"
- Anzeige -

Ronald Koeman sprach in einem Interview über den Abgang von Lionel Messi, die Stärke der Mannschaft und die verletzten Akteure rund um Ansu Fati und Philippe Coutinho. Im Hinblick auf die Ziele für die nächste Saison bleibt der Niederländer ambitioniert.

Die (schmerzhafte) letzte Woche und somit die Vergangenheit abhaken – das ist das Motto beim FC Barcelona. Barça-Coach Ronald Koeman blickt nicht zurück, sondern fortan nach vorne – schließlich steht am Sonntagabend (20 Uhr, live im Ticker auf Barçawelt) das erste Saisonspiel gegen Real Sociedad an.

In einem Interview mit ESPN äußerte sich Ronald Koeman über den Abgang von Lionel Messi und erwähnte, dass der Verein nun in die Zukunft schauen muss: “Wir müssen verstehen, dass es immer ein Ende für einen Spieler gibt. Wir müssen dieses Kapitel schließen, denn nun müssen wir uns auf die neue Saison fokussieren. Wir haben neue Spieler bekommen und müssen weitermachen, wir haben die Zeit dazu. Wir haben in dieser Saison junge Spieler im Kader, was auch für die Zukunft wichtig ist, wir arbeiten an der Zukunft dieses Vereins und es ist sehr wichtig, dass wir unseren Fokus darauf legen und nicht darauf, was in den letzten Tagen passierte”, so Koeman.

Koeman vom Zeitpunkt der Verkündung des Messi-Wechsels überrascht

Ronald Koeman war durchaus bewusst, dass es schwer werden würde, den sechsmaligen Weltfußballer in Katalonien zu halten; dennoch zeigte sich der Niederländer vom Zeitpunkt der Bekanntgabe des Abgangs überrascht: “Ich wusste, dass die Situation zwischen dem Verein und Leo Messi und der Liga kompliziert war, was die Möglichkeiten betrifft, Messi in Barcelona zu behalten. Die Vertragsverhandlungen haben lange gedauert, aber ich war auch vom Zeitpunkt überrascht, als ich gehört habe, dass Messi nicht mehr für diesen Verein spielen wird. Und ich wusste, dass die finanzielle Situation des Vereins die Vertragsgespräche komplizierter gemacht haben.” 

Der ehemalige Bondscoach weiß, dass mit Messi ein ganz besonderer Spieler den Verein verlässt und findet es deswegen umso wichtiger, dass man nicht schon mit gesenkten Köpfen den Saisonauftakt angeht: “Ich denke, es war schwer, weil wir nicht über irgendeinen Spieler reden, sondern über Leo Messi, den besten Spieler der Welt. Wir sind alle enttäuscht, dass er in der nächsten Saison nicht für uns spielen wird. Aber man muss nun schnell die Einstellung ändern, denn man sollte nicht enttäuscht sein, wenn die neue Saison beginnt. Man muss verstehen, dass es eine schwierige Situation in den letzten paar Tagen war. Messi hat für diesen Verein so viel bedeutet.” 

 

Gefällt euch der Podcast? Dann könnt ihr TIKI TAKA jetzt bei Patreon oder Paypal unterstützen, aktiver Teil des Podcasts werden und bei der Sendung mitreden – es gibt sogar Merchandise!

Become a Patron!

Koeman glaubt an Barças “starke Mannschaft”

Da mit Messi ein Spieler den FC Barcelona verlässt, der mit seiner individuellen Klasse Barça zahlreiche Partien gewonnen hat, erhofft sich Koeman nun, dass sein Abgang durch ein starkes Mannschaftsgefüge aufgefangen werden kann: “Natürlich werden wir mehr Schwierigkeiten haben, Tore zu schießen. Messi schoss in der vergangenen Saison 30 Tore. Nun müssen andere Spieler mehr bringen und den nächsten Schritt machen. Es geht jetzt mehr um das Team als um individuelle Spieler.”

Zudem wartet er schon gespannt auf jene Akteure, die noch an einer Verletzung laborieren und ihm vermutlich bald wieder zur Verfügung stehen werden: “Es geht nicht um einzelne Spieler, man muss die Dinge gemeinsam anpacken. Hoffentlich kriegen wir Spieler von Verletzungen zurück wie Ansu Fati und Coutinho und dann haben wir immer noch einen starken Kader. Wir werden härter arbeiten und mehr machen, um das zu erreichen, was sich die Leute von uns erwarten.”

Seine Mannschaft befinde sich nach Messis Weggang “noch in der Übergangsphase”, so Koeman: “Wir müssen verstehen, dass der Start in die neue Saison sehr schwer wird. Alle Vereine kämpfen immer noch mit der Pandemie, aber wir haben dazu noch verletzte Spieler, weswegen wir gerade nicht auf alle Spieler setzen können, weil uns noch ein paar gute Spieler fehlen. Wir hatten eine gute Saisonvorbereitung und wir haben viele junge Spieler, aber wenn uns alle verletzten Spieler wieder zur Verfügung stehen, ist es immer noch eine starke Mannschaft.” 

An Koemans Zielsetzung ändert sich nichts 

Der 58-jährige Trainer bleibt auch nach dem Abgang von Lionel Messi optimistisch und setzt sich und der Mannschaft ambitionierte Ziele für die anstehende Saison: “Das Ziel ist es immer, Trophäen zu gewinnen, Meister zu werden, einen guten Lauf in der Champions League zu haben. Vereine wie der FC Barcelona haben keine Saison, in der sie nichts gewinnen. Das wissen wir und die Fans werden verstehen, dass es schwerer wird. Es geht um die Arbeitsrate und das Team und wir können einen großen Schritt nach vorne machen.”

 

Benjamin König
Fútbol, Calcio, Fotball - in Spanien, Italien, Skandinavien. Redakteur bei Barçawelt, Podcaster bei Polarlichtspiel - dem skandinavischen Fußballpodcast
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE