Josep Bartomeu bleibt Präsident des FC Barcelona

StartNewsJosep Bartomeu bleibt Präsident des FC Barcelona
- Anzeige -
- Anzeige -

Josep Bartomeu bleibt für weitere sechs Jahre Präsident des FC Barcelona. Nach der Zählung aller Stimmen der Wähler kam Bartomeu auf 54,63 Prozent. Joan Laporta abgeschlagen auf Platz zwei. 

Die Barça-Mitglieder haben nun gewählt. Mit einer Wahlbeteiligung von insgesamt 43,12 Prozent (47.270 Mitglieder) endete die Präsidentenwahl des FC Barcelona mit Josep Bartomeu als Sieger. Es ist die dritthöchste Wahlbeteiligung in der Klubgeschichte. Bartomeu kam dabei auf insgesamt 25.823 Stimmen und damit 54,63 Prozent der Wähler. Auf dem zweiten Platz folgt Joan Laporta mit 15.615 Stimmen (33,03 %). Am Ende sehr weit abgeschlagen waren die zwei weiteren Kandidaten Agustí Benedito mit 3.386 (7,16 %) und Toni Freixa 1.750 Stimmen (3,70 %).

Josep Bartomeu kann damit dort weitermachen, wo er vor seinem Rücktritt aufgehört hat. Das Amt des Klub-Präsidenten übernahm der 52-Jährige am 23. Januar 2014 nach dem Rücktritt von Sandro Rosell. Zu seinen bisherigen 16 Monaten Amtszeit kann Bartomeu damit weitere sechs Jahre bis 2021 als Präsident des FC Barcelona einplanen.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE