Kaufoption verstrichen: Schalke kauft Todibo nicht

StartNewsKaufoption verstrichen: Schalke kauft Todibo nicht
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Schalke 04 hat die Kaufoption für Leihspieler Jean-Clair Todibo verstreichen lassen. Das bestätigte S04-Chef Jochen Schneider. Todibo kehrt damit im Sommer zum FC Barcelona zurück – vorerst.

Nun ist es offiziell: Der FC Schalke 04 wird Jean-Clair Todibo nicht kaufen. Für 25 Millionen Euro hätten die Knappen die Leihgabe des FC Barcelona fest verpflichten können, doch der Bundesliga-Klub hat von dieser Option keinen Gebrauch gemacht. 

Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider hat gegenüber der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung bestätigt, dass Schalke 04 die Kaufoption hat verstreichen lassen. Bis zum 30. Mai hätten die Königsblauen die Chance gehabt, Todibo fest unter Vertrag zu nehmen – doch Schalke hat massive finanzielle Probleme und konnte sich einen Kauf nicht leisten.

 

Damit kehrt Todibo nach der Saison wieder zum FC Barcelona zurück. Wie lange er dann bei Barça bleiben wird, steht derzeit in den Sternen – immer wieder wird der Franzose als mögliche Tauschware in anderen Deals genannt, auch von einem direkten Verkauf des talentierten Innenverteidigers ist in spanischen Medien die Rede. Genauso wie Schalke braucht auch der FC Barcelona dringend Einnahmen. 

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE