Koeman bestätigt: Eric Garcia “kommt zur neuen Saison” zum FC Barcelona

StartNewsKoeman bestätigt: Eric Garcia "kommt zur neuen Saison" zum FC Barcelona
- Anzeige -
- Anzeige -

Eric García wird spätestens im kommenden Sommer ablösefrei zum FC Barcelona wechseln. Das jedenfalls bestätigte Ronald Koeman auf seiner Pressekonferenz. Auch ein Wechsel des Verteidigers von Manchester City im Winter ist noch nicht ganz vom Tisch möglich, allerdings sehr unwahrscheinlich.

Was sich lange anbahnte, scheint nun sicher zu sein – jedenfalls so sicher etwas sein kann, dass von den Vereinen noch nicht bestätigt wurde: Eric García wird in der kommenden Saison das Trikot des FC Barcelona tragen. Nachdem der Wechsel im vergangenen Sommer noch daran scheiterte, dass Manchester City eine zu hohe Ablösesumme für den Innenverteidiger, der zum damaligen Zeitpunkt noch ein Jahr Restvertrag bei den Citizens hatte, verlangte, wird Garcia nun spätestens im kommenden Sommer ablösefrei zu seinem Jugendklub zurückkehren.

Garcia “kommt sicherlich”

Jedenfalls bestätigte dies Ronald Koeman auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen den Athletic Club aus Bilbao. “Er kommt sicherlich zur neuen Saison”

, so der Niederländer angesprochen auf die Personalie Garcia.

Eine Verpflichtung im aktuellen Wintertransferfenster, das nur noch bis Montag, den 1. Februar, geöffnet ist, gestaltet sich nicht nur wegen der finanziell angespannten Situation bei den Katalanen schwierig. Auch der Umstand, dass Barça aufgrund der aufgeschobenen Präsidentschaftswahlen nach wie vor von Interims-Präsident Carles Tusquets geführt wird, erschwert eine Verpflichtung in den nächsten Stunden. “Falls es nicht möglich ist, dass er im Januar kommt, akzeptieren wird das und blicken nach vorne”, so Koeman weiter.

Aufgrund der klammen wirtschaftlichen Situation im Verein und angesichts des Macht-Vakuums haben die drei verbliebenden Präsidentschaftskandidaten Joan Laporta, Víctor Font und Toni Freixa keinen einheitlichen Standpunkt, wenn es um die Verpflichtung Garcías geht. Medienberichten zufolge sollen die Kosten für einen García-Transfer im Winter bei fünf bis acht Millionen Euro liegen. Mal ist die Rede von fünf Millionen Euro fix plus nachträglichen Bonuszahlungen, mal will ManCity angeblich mehr.

Während Font einen Wintertransfer zu einem angemessenen Preis favorisiert (und mit City nachverhandeln möchte), bevorzugen Laporta und Freixa einen ablösefreien Wechsel im Sommer. “Es macht keinen Sinn, jetzt für einen Transfer von Eric García zu bezahlen”, sagte Freixa im Radiointerview bei Onda Cero. Laporta hat sogar schon öffentlich erklärt, dass der Verein kein Geld für einen Spieler in Millionenhöhe zahlen werde, der in fünf Monaten ablösefrei zu haben ist – und wie es aussieht in wenigen Monaten definitiv nach Barcelona wechseln wird.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE