Ticker FC Barcelona 1:1 UE Olot | Aubameyang trifft bei Remis gegen Viertligisten

StartNewsTicker FC Barcelona 1:1 UE Olot | Aubameyang trifft bei Remis gegen...
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat sein erstes Testspiel der laufenden Vorbereitung auf die Saison 2022/23 nicht gewinnen können. Gegen den Viertligisten UE Olot gab es am Mittwochabend nur ein 1:1-Unentschieden.

FC Barcelona – UE Olot im Ticker

  • FC Barcelona – 1. Halbzeit: Ter Stegen (C) – Dest, Marmol, Casas, Valle – Kessié, Nico, Torre – Ez Abde, Aubameyang, Akhkomach.
  • FC Barcelona – 2. Halbzeit: Peña – Casado, Casas (73. Blanco), Chadi, Balde – Aranda, Pjanic, Pedri – Collado, Fati (C), Valle.
  • Tore: 1:0 Aubameyang (28.), 1:1 Amagat (45./FE)

Fazit: Der FC Barcelona war über weite Strecken der Begegnung feldüberlegen, hatte speziell zum Schluss nochmals zwei Top-Möglichkeiten zum Sieg, unter dem Strich reichte es aber nicht zum Sieg im ersten Testspiel der Vorbereitung auf die neue Saison. Offensiv ließen die Katalanen Gefahr oftmals vermissen – und wenn sie entstand, haperte es im Abschluss. Nächstes Testspiel: 20. Juli, 1.30 Uhr MESZ, gegen Inter Miami.

90. – Feierabend! Der Schiedsrichter beendet die Partie pünktlich. Olot und Barcelona trennen sich mit dem 1:1.

88. – Gefahr im Barcelona-Strafraum! Erst herrscht nach einem Standard Unordnung, Bruchteile später wehrt Peña zur Ecke ab.

87. – Es will einfach nicht fallen, das erneute Führungstor. Hier läuft wohl alles auf das Unentschieden hinaus.

82. – Wieder Pedri! Diesmal scheitert er im Strafraum aus halbrechter Position am Keeper, den er überlupfen will. Der Schlussmann wehrt ab.

80. – Top-Chance Pedri! Das Mittelfeld-Genie taucht nach einem Pass aus dem Mittelfeld plötzlich frei vor dem Keeper auf, will diesen dann nochmals umkurven. Gelingt nicht! Stattdessen stiehlt er ihm das Leder.

79. – Pedri steckt das Leder von der linken Seite hinein, in der Mitte kommt Ansu Fati aber deutlich nicht heran.

73. – Nochmals ein Wechsel bei Barcelona: Arnau Casas geht, Fabio Blanco kommt.

70. – 20 Minuten noch regulär. Ob hier noch zumindest ein Tor fällt? Xavis Ensemble ist darum jedenfalls bemüht, der ganz große Zug ist aber nicht mehr da. Olot hält zudem ganz gut dagegen. Großchancen sind daher eher Mangelware und nicht im Überfluss vorhanden.

67. – Stark! Aranda tankt sich dynamisch durch das Mittelfeld, sucht dann aus zentraler Position selbst den Abschluss. Dieser ist aber deutlich zu unplatziert und damit kein Problem für Olots Schlussmann.

62. – Aluminium! Nach einem guten Heber von Casado trifft Valle halblinks im Strafraum beinahe zur erneuten Führung, letztlich ist es nur die Latte. Barcelona will es wissen!

59. – Collado führt den Ball auf dem rechten Flügel, zieht dann nach innen und schließt mit seinem starken linken Fuß ab. Schuss geblockt. Collado war letzte Saison leihweise beim FC Granada, ihn dürfte es demnächst erneut wegziehen.

57. – Olot gelingen weiterhin die einen oder anderen Vorstöße, die aber recht dürftig enden. Barcelona ist einem weiteren Treffer aktuell näher.

54. – Man merkt direkt, dass bei Barcelona frischer Wind im Spiel ist. Die Offensive um Fati hat Spaß an Kombinationen. Casado versucht es einfach mal aus der Ferne, der Schuss ist aber nicht platziert genug.

50. – So, die Elf zum Seitenwechsel ist: Peña – Casado, Casas, Chadi, Balde – Aranda, Pjanic, Pedri – Collado, Fati, Valle. Fati ist Kapitän.

47. – Balde, ebenfalls neu im Spiel, tankt sich auf halblinker Position in den Strafraum, kommt am Ende aber nicht zum Abschluss. Da wäre einiges drin gewesen.

⏱ 46. – Wiederanpfiff: Weiter geht’s! Xavi tauscht kräftig durch, wechselt neunmal. es kommen unter anderem Pjanic, Fati und Pedri. Mehr zum Personal in Kürze.

Halbzeitfazit: Unentschieden zur Pause. Barcelona begann gut, war auch lange Zeit überlegen, erzielte nach 28 Minuten dann das fällige 1:0 durch Aubameyang. Um diese Phase herum und auch danach wurde der Underdog allerdings im Spiel nach vorne mutiger und belohnte sich dafür zum Pausenpfiff per Elfmeter mit dem 1:1. Was man Xavis Team vorwerfen kann: Für seine eigentlich hohe offensive Präsenz springen viel zu wenige gute Chancen heraus. Was wohl die zweite Halbzeit bereithält und wie oft zum Wiederanpfiff gewechselt wird? In 15 Minuten geht’s weiter.

45.+1 – Abpfiff und Halbzeit!

⚽ 45. – Der Ausgleich! 1:1! Olot vollstreckt in Person von Eloi Amagat, Ter Stegen erahnt die Ecke, kommt noch etwas dran, kann aber nicht entscheidend abwehren.

🟨 44. – Elfmeter für Olot! Youngster Mika Marmol bringt seinen Gegner im Strafraum zu Fall und sieht die Gelbe Karte. Klare Sache.

43. – Riesenchance Olot! Nach einem Freistoß von der linken Seite der Gastgeber fällt beinahe der Ausgleich. Barcelona hat Glück, dass es nur der rechte Innenpfosten ist, an den der Ball geht. Weiter 1:0! Das Ganze gestaltet sich hier dann doch etwas enger als angenommen.

39. – Ansehnlich: Ez Abde tanzt auf der Grundlinie, dribbelt zuvor zwei Gegner aus. Seine Hereingabe wird dann aber abgewehrt.

🟨 37. – Gelbe Karte für einen Olot-Akteur Terma, der Akhkomach auf der rechten Seite am Fuß erwischt. Der Barça-Spieler wälzt sich auf dem Boden, hat Schmerzen, kann aber weitermachen.

36. – Abde flankt von links, die Hereingabe gerät aber zu hoch. Aubameyang kommt nicht dran, der Keeper fängt das Spielgerät. Barcelona hat Lust auf weitere Tore.

32. Weiter geht’s.

31. – Pause! Aber nur, um kurz etwas zu trinken und durchzuschnaufen. In Olot sind es momentan noch 31 Grad Celsius.

29. – Die Führung geht absolut in Ordnung, Barcelona ist nach wie vor die tonangebendere Mannschaft, wenngleich sich Olot seit einigen Minuten etwas mehr zutraut.

⚽ 28. – GOOOL GOOOL GOOOL!!! Und was für eines! Aubameyang bringt die Blaugrana in Führung – nach einer Vorlage von Ter Stegen! Der deutsche Keeper reagiert nach einem Angriff von Olot blitzschnell und schlägt weit auf den Gabuner ab, der den herausgeilten Olot-Torwart mit einem Heber überlistet. 1:0.

23. – Jetzt dann doch mal eine ganz gute Gelegenheit für Olot. Halbrechts aus etwa 14 Metern geht der Ball knapp über das Gehäuse von Ter Stegen.

20. – Latte! Kessié flankt das runde Leder von der rechten Seite und kurz vor der Grundlinie aus gut in die Mitte, wo Aubameyang aus kurzer Distanz einköpfen will. Seinen Abschluss lenkt der Keeper noch etwas ab, der Ball geht ans Aluminium. Beste Chance im Spiel.

16. – Eine Viertelstunde ist gespielt. Kurzes Fazit dazu: Barcelona ist überlegen, hat viel Ballbesitz (65 %), tritt oft im und am gegnerischen Strafraum in Erscheinung. Abgesehen von Aubameyangs Möglichkeit entsteht aber noch keine wirkliche Gefahr.

14. – Defensiv halten die Hausherren bis dato ordentlich dagegen, im Spiel nach vorne gelingt ihnen dafür jedoch nichts Nennenswertes. Ter Stegen dürfte hier während seiner Spielzeit – wohl nur die ersten 45 Minuten – kaum etwas zu tun haben.

12. – Valle schickt Abde gut über die linke Seite, der Angreifer wird dann mit einem Check gelegt. Kein Freistoß.

09. – Große Chance für Aubameyang! Torre düpiert einen Gegner im Mittelfeld stark mit einem Tunnel, prescht mit dem runden Leder Richtung Offensive, bedient den Gabuner dann. Dessen Schuss aus zentraler Position im Bereich der Strafraumkante wird aber pariert.

05. – Ez Abde probiert es nach einer Balleroberung auf der linken Seite von der Straufraumkante aus, sein Schuss verfehlt das Tor aber deutlich. Barça hat erwartungsgemäß wesentlich mehr Ballanteile.

03. – Kessié zeigt sich hier früh bemüht, stößt erst selbst über die rechte Seite mit dem Ball Richtung Grundlinie, jedoch kommt sein Flanken-Versuch nicht durch. Dann schickt er Akhkomach mit einem tollen Pass die rechte Seite entlang. Dessen Hereingabe wird geblockt.

01. – Gleich zu Beginn zu erkennen: Kessié im halbrechten Mittelfeld, Nico auf der Sechser-Position, Torre halblinks.

⏱ 01.Anstoß: Los geht’s, der Ball rollt! Barça agiert, wie erwähnt, im komplett goldenen Trikotsatz.

Einlauf: In wenigen Momenten geht es dann hier los. Beide Teams begeben sich auf den Rasen. Ter Stegen ist Kapitän.

⏰ Anstoßzeit: Der Beginn der Begegnung verzögert sich offenbar um 15 Minuten, weil Barça mit der Anfahrt etwas länger gebraucht zu haben scheint. Also: 19.15 Uhr.

📋 Aufstellung: Mit Kessié und Torre stehen zwei Neulinge in der Startelf. So tritt Barcelona an: Ter Stegen – Dest, Marmol, Casas, Valle – Kessié, Nico, Torre – Ez Abde, Aubameyang, Akhkomach.

Auf der Bank sitzen: Peña, Balde, Blanco, Pjanic, Collado, Pedri, Ansu Fati, Chadi, Casado, Aranda.

Trikot: Die Katalanen treten heute übrigens erstmals in ihrem neuen Auswärtstrikot, das in Gold gehalten ist, auf. Mal sehen, wie es auf dem Rasen so aussieht.

Testspiele: In wenigen Tagen macht sich Barça auf die Reise in die USA, wo dann hochkarätige Freundschaftsspiele anstehen. Die Termine stehen bereits fest.

  • 20. Juli, 1:30 Uhr MESZ: Barça – Inter Miami
  • 24. Juli, 5:00 Uhr MESZ: Real Madrid – Barça
  • 27. Juli, 4:30 Uhr MESZ: Barça – Juventus Turin
  • 31. Juli, 1:00 Uhr MESZ: Barça – New York Red Bulls

Personal: Auf wen wird Trainer Xavi heute zurückgreifen können? Nicht mit dabei sind unter anderem die Spanier Sergio Busquets, Gerard Piqué, Ferran Torres, Gavi, Eric García und Jordi Alba. Auch Ronald Araújo, Memphis Depay, Frenkie de Jong sowie die Neuzugänge Andreas Christensen und Raphinha (Medizincheck steht aus) fehlen. Franck Kessié und Pablo Torre dürften dagegen sein Debüt feiern, zudem steht mit Miralem Pjanić ein Leih-Rückkehrer im Kader.

Willkommen: Der FC Barcelona hat seine Vorbereitung auf die Saison 2022/23 unlängst begonnen. Jetzt, neun Tage nach dem Trainingsauftakt, bestreitet die Blaugrana ihr erstes Testspiel. Es geht gegen den spanischen Viertligisten UE Olot zur Sache. Anstoß im Camp Municipal d’Olot ist um 19 Uhr.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE