Luis Enrique hofft auf die volle Unterstützung der Fans gegen Valencia

StartNewsLuis Enrique hofft auf die volle Unterstützung der Fans gegen Valencia
- Anzeige -
- Anzeige -

Auf der obligatorischen Pressekonferenz vor der Partie gegen den Valencia CF stimmte Luis Enrique die Fans der Blaugranas förmlich für das Spiel ein. Der Coach des FC Barcelona erklärte, wie wichtig die Fans für die Leistung des Teams sind und äußerte sich außerdem noch zu weiteren interessanten Dingen. Es wurden beispielsweise äußerst lobende Worte für seinen Vorgänger Pep Guardiola gefunden.

Ist nach dem Hinspiel gegen PSG momentan ein größerer Fokus auf das Rückspiel als auf die Partie gegen Valencia, obwohl Luis Enrique sich normalerweise bloß auf das kommende Match konzentriert?

Das Spiel gegen PSG zählt für mich im Moment nicht, das Valenciaspiel hat aktuell Vorrang. Wir haben keinen Platz, um uns Fehler zu erlauben und planen deshalb nicht, zu spekulieren. Ich versuche für jedes Match, das beste Team auszuwählen und im Moment fokussiere ich mich bloß auf Valencia; danach kommt erst der Dienstag – auch wenn das Hinspiel sehr positiv verlief. Ich denke, die Bedeutung des Spiels gegen Valencia ist eindeutig. Wir werden uns aufopfern und so hart arbeiten müssen, wie wir es nur können. Die Fans im Camp Nou müssen hinter uns stehen, davon profitieren die Spieler!

Sorgt Lucho sich eher um den körperlichen oder mentalen Zustand seiner Schützlinge?
Zweifelsohne physisch. Mental sind wir voll und ganz auf das kommende Spiel konzentriert. Die Spieler wissen, dass sie 100% geben müssen. Körperlich hängt es von den einzelnen Spielern ab. Das kann ganz unterschiedlich sein. Manche sind in einer anderen Verfassung als andere. Einige haben zur Zeit Fitnessprobleme oder kommen gerade von Fitnessproblemen zurück ins Team. Deswegen gilt es, dass wir uns auf den Samstag konzentrieren. Insgesamt sind wir allerdings auf einem guten Level.

Der Sieg gegen PSG hat eine große Euphorie unter den Fans ausgelöst. Ist Luis Enrique sich dessen bewusst und wie steht er dazu, beunruhigt ihn das?
Wenn Euphorie herrscht, ist das ein Zeichen der Anerkennung für die gute Leistung der Spieler durch die Fans. Das möchte ich, das ist eine immense Unterstützung für die Akteure. Gegen Valencia stehen wir wieder auf dem Spielfeld im Camp Nou; wenn die Spieler dann zu einer Phase nicht gut sind, ist das der Moment, in welchem wir die Fans mehr denn je brauchen. Es wird ein Schlüsselspiel.

Wie geht es Andrés Iniesta?
Viel besser, viel besser. Er hat heute aber nicht mittrainiert, es würde an ein Wunder grenzen, wenn er morgen im Kader wäre.

Ancelotti behauptete er würde die Partie im Kino verfolgen. Schaut Luis Enrique sich Madridspiele auch an?
Ich werde das Barçaspiel verfolgen, da bin ich mir sicher. Das ist das, was mich interessiert.

Vor dem Match gegen Sevilla stellte Gerard Piqué klar, dass die Atmosphäre im Team wunderbar sei, hat sich seitdem was geändert?
Es wäre fatal, wenn sich die Moral der Spieler so schnell ändern würde. Ich habe, seitdem ich hier bin, ein Wohlempfinden, ein gutes Gefühl. Wir sind da, wo wir seit Anfang der Saison sein wollten. Deshalb verspüre ich auch keine negativen Stimmungszüge.

Was hält Luis Enrique davon, dass Barça um 16:00 Uhr auflaufen muss?
Ich möchte mich nicht darüber beschweren. Ich will nicht, dass es so wirkt, als würde ich nach einer Ausrede suchen. Zwar können sich die Spieler dadurch nur für eine kürzere Zeit regenerieren, aber es liegt an uns, damit umgehen zu können. Wir wollen die Spieler physisch nicht überfordern. Die Anstoßzeit ist unveränderlich. Es ist weder gut noch schlecht, dass wir um 16:00 Uhr anstoßen.

Wie steht Lucho zur Aussage Dani Parejos, dass Valencia nur einmal pro Woche spiele und deshalb einen Vorteil habe.
Ja sie spielen nur eine Partie pro Woche, allerdings denke ich, dass die Leute es anstreben, drei Spiele pro Woche zu haben. Hier bei Barça sind wir dies gewohnt. Manchmal vergehen die Abstände zwischen den einzelnen Matches sehr schnell, aber wir müssen damit zurechtkommen. Wir sollten so schnell, wie es nur geht, für die nächste Runde bereit sein.

Stört oder gefällt es Luis Enrique wenn Leute über das Triple sprechen?
Weder noch.

Was hat es mit der Kondition und der geforderten Unterstützung durch die Fans gegen Valencia auf sich?
Das Match gegen Valencia wird ein äußerst schwieriges Spiel. Im Moment ist das die einzige Partie, auf die es ankommt. Natürlich möchten wir immer den Support unserer Fans, aber das Match gegen Valencia ist ein besonderes. Da benötigt man die Unterstütung der eigenen Anhänger erst recht. Vorhin wurde von Euphorie gesprochen. Lasst uns diese nutzen und ihr ganzes Potential ausschöpfen, sodass wir sie zu unseren Gunsten drehen können.

Möchte Luis Enrique die Leistungen von Messi, Neymar und Suárez evaluieren?
Jeder Trainer würde sich freuen, Spieler auf solch einem Niveau im Kader zu haben. Aber als Trainer freust du dich nicht nur über diese drei, ich bin auch froh über Pedro, Munir, Iniesta, Xavi, Rafa, Rakitić, Mascherano, Busquets, Alba, Montoya, Alves und auch über Douglas.

Überrascht der Valencia CF den Trainer der Blaugrana mit den momentanen Leistungen?
Nein, ich bin nicht überrascht. Wenn du seit Anfang der Saison beobachtest, wie Valencia spielt, stellst du schnell ihre spielerische Stärke fest. Der Trainer macht das, wofür er bekannt ist. Anfangs gab es Probleme für Valencia, in die Top 4 zu kommen, mit viel Arbeit und einer Menge Hingabe haben sie es geschafft, dort hinzukommen, wo sie nun sind. Ein großes Lob geht an den Trainer.

Sind nur die Fans euphorisch oder auch der Coach selbst? Ist das Triple greifbarer denn je?
Die Dinge verlaufen im Moment sehr gut. Es gibt schlechte und erfreuliche Phasen in einer Saison. Das Team bleibt jedoch dasselbe und das Projekt ebenfalls.

Was möchte Lucho über Pep Guardiola nach der 3:1-Schlappe der Bayern gegen Porto sagen?
Oh nein! Ihr wollt, dass ich ihn kritisiere. Das werde ich nicht tun. Für mich ist Pep die Nummer 1 – vollkommen unabhängig, ob er einen Titel mehr oder weniger gewinnt. So, wie ich ihn kenne, wie sein Image und seine Spielphilosophie ist, bin ich mir sicher, dass er das, was er hier erreicht hat, auch außerhalb Spaniens schaffen kann.

Wie wichtig ist Diego Alves für Valencia?
Es ist für jedes Team von großer Wichtigkeit, einen guten Keeper im Kasten zu haben. Allerdings ist es für den Torwart von gleicher Wichtigkeit, ein gutes Team vor sich stehen zu haben. Das ist der Grund, weshalb Valencia sich so gut präsentiert. Diego Alves ist das I-Tüpfelchen neben der starken Defensivleistung der Valencianer. Diego Alves ist ein wahrer Elfmeterkiller, das könnte entscheidend sein. Er kann mit dem Ball am Fuß agieren und verfügt über gute Reflexe. Die Defensive von Valencia kratzt an der Perfektion.

Was für Gefahren birgt das PSG-Rückspiel?
Ich denke nicht an dieses Spiel, sondern bloß an das gegen Valencia. An die Rückrunde im Champions League Viertelfinale denke ich erst, wenn Valencia vorbei ist.

Hat Lucho seit der Partie gegen PSG mehr Vertrauen in Montoya?
Ich habe stets in all meine Spieler Vertrauen und das betone ich immer wieder!

Eine typische Frage. Sie wurde bereits Guardiola und Tata gestellt. Du näherst dich dem Ende deines ersten Vertragsjahres und hast noch 2 Jahre Vertragslaufzeit. Planst du den Vertrag vollwertig zu erfüllen?
Im Moment plane ich nur, morgen auf dem Rasen des Camp Nou zu sein und dort gegen Valencia aufzulaufen. Es ist ein Schlüsselspiel. Vielleicht ist es eine Tradition, diese Frage zu diesem Zeitpunkt der Saison zu stellen, aber muss ich antworten? Ich glaube nicht. Ich möchte lediglich über die Valenciapartie sprechen und hoffe, ihr habt Verständnis dafür. Das kommende Spiel als Sieger zu bestreiten, bedeutet, dass wir uns dem Titelsieg nähern.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE