Mehr Spielraum für die Ligen: EM und Copa America auf 2021 verschoben

StartNewsMehr Spielraum für die Ligen: EM und Copa America auf 2021 verschoben
- Anzeige -
- Anzeige -

Nun ist es offiziell: Sowohl Europameisterschaft als auch Copa America werden aufgrund der Coronavirus-Pandemie verlegt. Wie UEFA und CONMEBOL mitgeteilt haben, werden beide Turniere im Sommer 2021 ausgetragen werden. Das gibt den Verbänden mehr Spielraum, um die pausierten Ligen in dieser Saison beenden zu können.

Gute Nachrichten für alle Verbände und Ligen: Der Spielplan wird entzerrt. Die UEFA hat die für diesen Sommer geplante Europameisterschaft auf das Jahr 2021 verschoben. Grund ist die Coronavirus-Pandemie, die dazu führte, dass die Ligen derzeit pausieren müssen. Die EM sollte ursprünglich vom 12. Juni bis zum 12. Juli 2020 in zwölf Ländern in ganz Europa stattfinden.

Die Verschiebung der EM gab die UEFA am Dienstag offiziell bekannt. Dem entsprechenden Antrag auf die Verschiebung haben die 55 UEFA-Mitgliedsverbände, die Vertreter der nationalen Ligen sowie der Europäische Klubvereinigung ECA und der Spielervertretung Fifpro Europe zugestimmt.

 

UEFA-Präsident Alekander Ceferin erklärt im Statement: “In Zeiten wie diesen muss die Fußballgemeinschaft Verantwortung, Einigkeit, Solidarität und Altruismus zeigen. Die Gesundheit der Fans, des Personals und der Spieler muss unsere oberste Priorität sein. In diesem Sinne hat die UEFA eine Reihe von Optionen vorgelegt, damit die Wettbewerbe diese Saison sicher zu Ende gehen können, und ich bin stolz auf die Reaktion meiner Kollegen im europäischen Fußball. Es herrschte ein echter Geist der Zusammenarbeit, wobei jeder erkannte, dass er etwas opfern musste, um das beste Ergebnis zu erzielen.”

Alle UEFA-Wettbewerbe sowie die Partien der Nationalmannschaften sind ebenfalls bis auf weiteres ausgesetzt worden. In der Pressemitteilung schreibt die UEFA ferner: “Es wurde eine Arbeitsgruppe unter Beteiligung von Ligen und Vereinsvertretern eingerichtet, die sich mit der Prüfung von Kalenderlösungen befasst, die den Abschluss der laufenden Saison und alle anderen Konsequenzen der heute getroffenen Entscheidungen ermöglichen würden.”

Copa America ebenfalls verschoben

Neben der Europameisterschaft wird auch die Copa America um ein Jahr verschoben, das verkündete der südamerikanische Fußballverband CONMEBOL gemeinsam mit der UEFA. Die 47. Copa America wird demnach vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 stattfinden. 

UEFA-Präsident Ceferin bedankte sich bei per Statement für die gemeinsame Einigung der beiden Fußballverbände: “Ich möchte auch Alejandro Domínguez und CONMEBOL danken, die sich bereit erklärt haben, die Copa America 2020 zu verschieben, um den Empfehlungen der internationalen Gesundheitsorganisationen zu extremen Maßnahmen und zur Verschiebung der EURO 2020 zu folgen. Dies bedeutet, dass die Vereine und Ligen in Europa so wenig wie möglich bei der Verfügbarkeit ihrer Spieler gestört werden. Diese gemeinsamen Anstrengungen und insbesondere diese koordinierte und verantwortungsvolle Entscheidung werden von der gesamten europäischen Fussballgemeinschaft sehr geschätzt.”

La Liga pausiert offiziell für zwei Wochen, jedoch ist es derzeit mehr als unwahrscheinlich, dass der Spielbetrieb am ersten April-Wochenende wieder aufgenommen werden kann und wird. Die Lage in Zeiten des Coronavirus ist derzeit noch unsicher, zudem teilte der FC Valencia mit, dass 35 Prozent der Mitarbeiter des Vereins positiv auf COVID-19 getestet worden sind. Die Mitarbeiter, darunter ist auch Innenverteidiger Ezequiel Garay, sind nun in zweiwöchiger Quarantäne. In dieser befindet sich auch Real Madrid, nachdem sich ein Basketballspieler der Königlichen mit dem Coronavirus angesteckt hatte.

Mehr zur Coronavirus-Krise:

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE