Messi bisher torlos im Estadi Cornellá-El Prat

StartNewsMessi bisher torlos im Estadi Cornellá-El Prat
- Anzeige -
- Anzeige -

Aus sportlicher Sicht lief die Woche für Lionel Messi hervorragend. Gegen Celta Vigo konnte der argentinische Ausnahmekönner wieder einnetzen und seine Mannschaft zum Sieg führen, während Cristiano Ronaldo mit seinen Madrilenen in Sevilla nicht über ein 1:2 hinaus kam. Von einer Vorentscheidung aber wollen La Pulga und Co. nichts wissen – gegen Espanyol am Samstag muss unbedingt ein Dreier her, um den Vorsprung vor dem ewigen Rivalen zu halten. Doch ausgerechnet im Estadi Cornellá-El Prat tut sich der Superstar mit dem Toreschießen schwer.

Tore sind das Markenzeichen von Lionel Messi. Es vergeht kaum ein Spiel, in dem sich der kleine Argentinier nicht in die Torschützenliste einträgt. Neulich hat er sich den Rekord der meisten Tore in El Clásico geangelt – und weitere Spitzenleistungen werden garantiert folgen! Man könnte meinen, La Pulga treffe wann er will und wie er will. Doch trifft unser Superstar auch wo er will? Leider nicht: Die Heimstätte des nächsten Gegners der Blaugrana wartet immer noch darauf, eingeweiht zu werden. Im Estadi Cornellá-El Prat hat Messi bisweilen noch nicht getroffen.

{loadposition google}

In der Saison 2009/2010 ist Espanyol Barcelona ins neue Stadion umgezogen. Obwohl Messi im neuen Bauwerk bisher nicht getroffen hat, ging der FC Barcelona noch nie als Verlierer vom Platz. Zwei Unentschieden stehen ebenso viele Siege gegenüber. Die Pericos sind also durchaus ernst zu nehmen. Beim letzten Sieg von Barça gegen Espanyol (2:0) stand Lionel Messi verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. In den drei Spielzeiten davor fand er im Schlussmann des Stadtrivalen jeweils seinen Meister. Auch beim 5:1 in der Saison 2010/2011 konnte er sich nicht in den Statistiken verewigen und die Fortentwicklung des ‚Mini-Fluchs‘ aufhalten. Das letzte Tor gelang dem vierfachen Weltfußballer noch im alten Objekt ‚Estadi Olímpic‘ in der Saison 2008/2009. Höchste Zeit also, den Anhängern von Espanyol zu zeigen, wie ein Messi-Tor schmeckt.

Sollte Messi tatsächlich im Estadi Cornellá-El Prat treffen, wäre dies sein 150. Auswärtstor für den FC Barcelona. Wenn ihm das als Anreiz nicht reicht, sollte der Stürmerstar mal einen Blick auf die Torjägerkrone werfen. Bisher führt Cristiano Ronaldo mit 27 Toren die Wertung an, Messi liegt mit 22 Toren nicht weit dahinter. Tore gegen Espanyol könnten ihn wieder nach vorne spülen und zeitgleich der Mannschaft im Kampf um die Meisterschaft helfen. Ein Sieg gegen Espanyol ist nämlich Pflicht, und dafür bedarf es eines Lionel Messi in Topform.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -