Messi-Doppelpack: Der FC Barcelona schlägt auch Girona

StartNewsMessi-Doppelpack: Der FC Barcelona schlägt auch Girona
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Auch das zweite Spiel unter der Leitung von Ronald Koeman konnte der FC Barcelona gewinnen. Beim 3:1-Sieg über den FC Girona traf Lionel Messi doppelt, während ein Youngster in der Abwehr überzeugen konnte.

Am Mittwochabend konnte der FC Barcelona auch sein zweites Vorbereitungsspiel für sich entscheiden. Gegen den FC Girona gewann die Blaugrana im Estadi Johan Cruyff mit 3:1.

Neben Miralem Pjanic stand dabei auch Arturo Vidal, Rafinha und Luis Suárez nicht im Kader der Blaugrana. Der Transfer des Uruguayers zu Juventus Turin hat sich offenbar zerschlagen, dennoch plant Ronald Koeman nicht mit dem 33-Jährigen.

Rochaden in der Offensive

Koeman blieb seiner 4-2-3-1-Formation zunächst einmal treu. Neben Frenkie de Jong und Philippe Coutinho durften dieses Mal auch Ronald Araújo und Francisco Trincão von Anfang an mitwirken. 

Im Gegensatz zum Testspiel gegen Nàstic gab es gegen Girona deutlich mehr Bewegung in der Offensive der Blaugrana. Antoine Griezmann, Lionel Messi und Trincão tauschten regelmäßig ihre Positionen, und während Messi bei eigenem Ballbesitz gerne mal im Sturmzentrum verharrte, war Griezmann überall auf dem Platz zu finden. Der Franzose konnte so deutlich mehr am Spiel der Katalanen teilnehmen, während er ansonsten, wenn er als Mittelstürmer agieren muss, oftmals isoliert wirkt.

Positiv hervorgehoben gehört auch noch Araújo. Der 21-Jährige spielte eine starke Partie und sorgte als Partner von Piqué dafür, dass die Defensive der Katalanen an diesem Abend deutlich sicherer wirkte als noch zuvor.

Coutinho und Messi treffen

Wie schon gegen Tarragona begann Barça auch gegen Girona mit Dampf. Bereits nach fünf gespielten Minuten wackelte nach einem abgefälschten Schuss von Coutinho das Gebälk der Gäste. In der 21. Minute war es dann auch der Brasilianer, der das erste Tor des Tages erzielte. Dem vorausgegangen war eine schöne Kombination, bei der Messi den Ball von Griezmann durchgesteckt bekam. Der Argentinier spielte dann wunderschön auf den hinterlaufenden Trincão, der wiederum Coutinho im Zentrum bediente, der Brasilianer schob mühelos ins leere Tor ein zum 1:0 ein.

Barça hatte gegen den katalanischen Zweitligisten alles im Griff, agierte weiterhin ordentlich, ohne sich jedoch allzu viele Torgelegenheiten herauszuspielen. Kurz vor der Pause war es dann Messi, der durch einen wunderschönen Fernschuss mit seinem schwächeren rechten Fuß auf 2:0 erhöhte (45.).

Doppelschlag nach der Pause

Dieses Mal entschied sich Koeman dazu, seine Anfangself länger als 45 Minuten auf dem Platz zu lassen. Somit ging es in der zweiten Halbzeit ohne Auswechslungen auf Seiten Barças weiter. Zunächst durften aber die Gäste jubeln. Nach einem Fehler im Spielaufbau von de Jong erzielte Samuel Sáiz den Anschlusstreffer (46.).

Die Freude währte aber nur kurz, denn fünf Minuten später stellte Messi den alten Abstand von zwei Toren wieder her. Bei seinem Fernschuss hatte der Argentinier jedoch Glück, dass dieser unhaltbar abgefälscht wurde (51.).

Nach 62 Minuten wechselte Koeman dann aus. Neun seiner zehn Feldspieler verließen den Platz, dafür kamen unter anderem Riqui Puig, Nélson Semedo, Carles Aleñá, Clément Lenglet und Pedri in die Partie. Lediglich Araújo und Torhüter Neto spielten die 90 Minuten durch.

Besonders auffällig in der letzten halben Stunde waren Pedri und Konrad de la Fuente, der viele Angriffe über den linken Flügel mitgestaltete. Ein Tor erzielte jedoch keines der beiden Teams mehr, und somit blieb es schlussendlich beim 3:1 – auch weil Pedri gleich zweimal in aussichtsreicher Position an Gironas Schlussmann scheiterte.

Nun wird der FC Barcelona noch ein letztes Vorbereitungsspiel bestreiten. Am Samstag (19 Uhr) spielen die Mannen von Ronald Koeman gegen den Aufsteiger FC Elche um die Joan-Gamper-Trophäe.

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE