Millionen-Verlust für Barça: Über 26.000 Mitglieder setzen Dauerkarten-Abo aus

StartNewsMillionen-Verlust für Barça: Über 26.000 Mitglieder setzen Dauerkarten-Abo aus
- Anzeige -
- Anzeige -

Etwas über 26.000 Mitglieder beantragen beim FC Barcelona, ihre Dauerkarten-Abos zu pausieren – trotz der zu dieser Saison ermöglichten Rückkehr von Zuschauer in die Stadien. Der Klub muss somit Einnahme-Verluste in Höhe von 40 Millionen Euro einkalkulieren.

Trotz Zuschauer-Rückkehr: Viele Mitglieder pausieren Abo

1,35 Milliarden Euro Schulden mit unter anderem viel zu hohen Gehaltskosten: Um den FC Barcelona ist es wirtschaftlich gegenwärtig extrem schlecht bestellt. Präsident Joan Laporta bezeichnete die Situation jüngst sogar als „besorgniserregend“ und „dramatisch“.

Zu allem Überfluss muss der Klub für die Saison 2021/22 jetzt auch noch Einnahme-Verluste in Höhe von rund 40 Millionen Euro einkalkulieren – das jedenfalls rechnet Catalunya Ràdio vor. Gemäß eines Berichts des katalanischen Radiosenders hätten nämlich 26.236 Mitglieder bei Barça einen Antrag gestellt, ihr Dauerkarten-Abo für die seit kurzem laufende Spielzeit zu pausieren – obwohl nach anderthalb Jahren wieder Fans im Camp Nou und in allen anderen Stadien von La Liga erlaubt sind.

Grund dafür sei dem Vernehmen nach ganz einfach, dass die betroffenen Personen sich das Abonnement erst einmal nicht mehr leisten können. Laut CatRadio entgehen Barça damit wie erwähnt 40 Mio. Euro an Ticketeinnahmen. Die Mitglieder hatten bis zum 1. August Zeit, eine entsprechende Mitteilung an den Verein zu senden – fünf Tage übrigens vor der Verkündung des endgültigen Abgangs von Galionsfigur Lionel Messi.

Nur noch 57.000 Dauerkarteninhaber

Barça wird daher nun erst einmal bloß über 57.000 Dauerkartenbesitzer verfügen, wobei allein diese noch nicht alle das Stadion zu Heimspielen der Blaugrana betreten können. Beim Saisonauftakt gegen Real Sociedad (4:2) befanden sich auf Grundlage der in Katalonien geltenden Bestimmungen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie etwas mehr als 20.000 Zuschauer auf den Tribünen des Camp Nou.

In der zurückliegenden Saison, in der keine einzige Begegnung in Barças Heimstätte vor Fans stattfand, sollen übrigens 8.000 weniger Mitglieder als jetzt um eine Aussetzung des Abos gebeten haben. So wirklich voller Vorfreude auf die neue Spielzeit ist der treue Anhang der Blaugrana also nicht – für Barça ist das finanziell gesehen der nächste Nackenschlag.

 

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE