Mit Rekordklausel: Pedri verlängert bis 2026 bei Barça

StartNewsMit Rekordklausel: Pedri verlängert bis 2026 bei Barça
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona bindet Pedri langfristig. Der 18-Jährige verlängert seinen Vertrag vorzeitig bis 2026. Pedris neues Arbeitspapier enthält eine Rekordklausel.

Bis 2026: Pedri verlängert langfristig beim FC Barcelona

Der FC Barcelona bindet einen wichtigen Pfeiler für die Zukunft. Wie Barça am Donnerstag verkündete, sind sich Pedri und der Klub über eine Vertragsverlängerung bis 2026 einig.

In einem kurzen Video verdeutlichte Barça die Vertragsverlängerung, auch wenn die Tinte unter dem Arbeitspapier noch nicht trocken ist, da sie ganz offiziell noch nicht gesetzt wurde.

Am Freitag (15. Oktober) findet am frühen Nachmittag die offizielle Vertragsunterschrift im Büro von Präsident Joan Laporta samt Foto-Shooting und Pressekonferenz statt, wie Barça mitteilte.

Ein vorzeitiger Wechsel des Spaniers während der Vertragslaufzeit wäre wohl nur mit dem Einverständnis Barcelonas möglich, denn Pedris Ausstiegsklausel liegt bei einer Milliarde Euro – Rekord in der Vereinshistorie Barças und auch insgesamt im Weltfußball, denn kein anderer Spieler hat eine höhere Ausstiegsklausel.

Der ursprüngliche Vertrag des 18-Jährigen wäre im Sommer 2022 ausgelaufen, wenngleich Barça die Option hielt, diesen automatisch um zwei Jahre zu verlängern. Nun entschied sich Barcelona dazu, einem seiner großen Leistungsträger einen neuen Kontrakt zu geben, mit deutlich verbesserten Bezügen.

Der derzeit noch an einer Muskelverletzung laborierende Pedri wird den Culés also auch die nächsten fünf Jahre lang erhalten bleiben. Der auf Teneriffa geborene Mittelfeldspieler wechselte im Sommer 2020 von der UD Las Palmas fest ins Camp Nou. Damals bezahlten die Katalanen eine Sockelablöse von fünf Millionen Euro, die, wie spanische Medien berichteten, durch variable Bonuszahlungen jedoch auf insgesamt bis zu 30 Millionen anwachsen könnte.

Von wegen Schnäppchen: Pedri wird für Barça um einiges teurer

Seit dem vergangenen Sommer bestritt der 18-Jährige 56 Pflichtspiele für die Blaugrana. Außerdem wurde er zu einem festen Bestandteil der spanischen Nationalmannschaft und vertrat diese sowohl bei Europameisterschaft als auch bei den Olympischen Spielen in Tokio.


Bastian Quednau/Alex Truica

1 Kommentar

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE