Mittelfußbruch: Samuel Umtiti fehlt Barça zur Unzeit

StartNewsMittelfußbruch: Samuel Umtiti fehlt Barça zur Unzeit
- Anzeige -
- Anzeige -

Das Verletzungpech beim FC Barcelona reißt nicht ab, und erneut hat es Samuel Umtiti erwischt, der sich bei der Nationalmannschaft einen Mittelfußbruch zugezogen hat. Seine Verletzung kommt für den FC Barcelona zum schlechtestmöglichen Zeitpunkt.

Samuel Umtitis Pechsträhne nimmt kein Ende: Erneut fällt der Franzose für einige Wochen aus. Der 25-Jährige hatte weite Teile der letzten Saison aufgrund seiner komplexen Knieverletzung verletzungsbedingt gefehlt, nun zog er sich bei der Nationalmannschaft einen Bruch des Mittelfußknochens zu.

Entdeckt wurde diese Verletzung erst am Freitag vor der Kaderbekanntgabe für das Heimspiel gegen den FC Valencia. Am Montag war Umtiti von der Nationalelf aufgrund eines Blutergusses abgereist, wie Frankreichs Landesauswahl offiziell verkündet hatte. Beim FC Barcelona angekommen, lautete die erste Diagnose ebenfalls Bluterguss. Als dieser abgeklungen war, wurde die Schwere der Verletzung deutlich: Umtiti zog sich einen Riss des zweiten Mittelfußknochens zu. Wie der FC Barcelona mitteilt, fällt der Franzose damit rund fünf bis sechs Wochen aus.

Schlechte Nachrichten also für Umtiti und den FC Barcelona, denn die Verletzung kommt zur Unzeit, just vor dem Start von drei schweren englischen Wochen am Stück. Barça kann in dieser Zeit also nur auf die etatmäßigen Innenverteidiger Gerard Piqué und Clement Lenglet zurückgreifen – und auf den jungen und unerfahrenen Jean-Clair Todibo, dessen Stunde nun womöglich schlagen wird.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE