Nélson Semedos Ablösesumme steigt an

StartNewsNélson Semedos Ablösesumme steigt an
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Seit fast zwei Jahren spielt Nélson Semedo jetzt für den FC Barcelona. Im Sommer des Jahres 2017 wechselte der Rechtsverteidiger für eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro vom portugiesischen Traditionsklub Benfica Lissabon in die katalanische Metropole und macht seine Sache dort sehr ordentlich, auch wenn er in den wichtigeren Spielen noch im Schatten seines Mannschaftskameraden Sergi Roberto steht. Dass er trotzdem einen sehr großen Wert für das Team hat, bewies er unter anderem gestern gegen Girona mit dem Führungstreffer zum 1:0. Ein Wert, der mit der gestrigen Partie noch einmal angestiegen ist.

Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit war nämlich spätestens klar, dass Benfica Lissabon weitere fünf Millionen Euro von Barça bekommen wird. Beim Transfer des Portugiesen im Jahr 2017 wurde vereinbart, dass Benfica diese Summe vom FC Barcelona erhält, sollte der Verteidiger mehr als 50 Spiele über 45 Minuten für den katalanischen Traditionsklub machen. Mit dem gestrigen Anpfiff zur zweiten Halbzeit war die Zahl 50 erreicht, was die Überweisung dieser fünf Millionen bedeutete.

Wenn man der portugiesischen Sportzeitung A Bola Glauben schenken mag, kann die Überweisung desselben Betrages ein weiteres mal auf den FC Barcelona zukommen. Wenn Semedo demnach 100 Spiele über 45 Minuten für Barça absolvieren sollte, wären nochmal fünf Millionen Euro fällig, womit die Ablösesumme des Portugiesen insgesamt auf 40 Millionen Euro ansteigen könnte. Diese Klausel könne aber wohl umgangen werden, sollte der Portugiese sein bis 2022 laufendes Arbeitspapier vorzeitig verlängern.  

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE