Neuer Termin steht fest: Präsidentschaftswahlen finden am 7. März statt

StartNewsNeuer Termin steht fest: Präsidentschaftswahlen finden am 7. März statt
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat einen neuen Termin für die Präsidentschaftswahlen bekanntgegeben: Am 7. März können nun alle stimmberechtigten Mitglieder ihre Stimme abgeben, darüber hinaus wird aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie diesmal auch eine Stimmabgabe per Briefwahl möglich sein.

Nachdem die Präsidentschaftswahlen des FC Barcelona eigentlich am Sonntag, dem 24. Januar hätten stattfinden sollen, dieser Termin jedoch aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie abgesagt werden musste, hat der Verein nun ein neues Datum für den Urnengang bekanntgegeben: Nun wird am 7. März 2021 der neue Präsident des Klubs gewählt.

Und diesmal können die wahlberechtigten Mitglieder ihre Stimme nicht nur in den örtlichen Wahllokalen abgeben, von denen es sechs Stück ausschließlich in Katalonien und Andorra geben wird, sondern auch per Brief.

In Übereinstimmung mit den Beschlüssen des Vorstandes wurde nun festgelegt, dass die Wahl an besagtem Sonntag von 9 Uhr bis 21 Uhr gleichzeitig in den verschiedenen Wahllokalen durchzuführen ist. Die Regierung Kataloniens hatte zunächst die rechtlichen Grundlagen für eine Briefwahl geschaffen und ermöglicht dadurch nun eine Stimmabgabe per Brief, analog zur Verfahrensweise, die auch bei lokalen Wahlen oder nationalen Parlamentswahlen stattfindet.

Diejenigen Mitglieder, die sich für die Briefwahl entscheiden, müssen sich zunächst über ein Formular auf der Barça-Website, welches bis zum 9. Februar abrufbar sein wird, dafür anmelden. Sofern der Klub eine positive Bestätigung zurückgeschickt hat, erhält man einen zertifizierten Wahlumschlag, den jeder Wähler dann zwischen dem 15. und 26. Februar bei der Post abgegeben muss, um einem der drei verbliebenen Präsidentschaftskandidaten – Joan Laporta, Víctor Font oder Toni Freixa – seine Stimme zu geben. Für Klubmitglieder über 65 Jahren bietet Barça ebenfalls die Möglichkeit, von zuhause aus zu wählen.

Da aufgrund der Pandemielage an dem ursprünglichen Plan, die Stimmabgabe auch in Wahllokalen außerhalb Kataloniens (u. a. in Madrid, Sevilla und Valencia) zu ermöglichen, nicht festgehalten werden konnte, können Stimmen nun ausschließlich in örtlichen Wahllokalen in Barcelona, Girona, Tarragona, Tortosa, Lleida und zusätzlich außerhalb Kataloniens in Andorra abgegeben werden.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE