Neymar: “Ich will nächstes Jahr wieder mit Messi zusammenspielen”

StartNewsNeymar: "Ich will nächstes Jahr wieder mit Messi zusammenspielen"
- Anzeige -
- Anzeige -

Neymar will wieder mit Lionel Messi in einer Mannschaft spielen – und zwar schon in der nächsten Saison. “Nächstes Jahr müssen wir das tun”, hat Neymar nach dem Sieg von Paris Saint-Germain bei Manchester United erklärt. Damit heizt der Brasilianer die Spekulationen mächtig an.

Je nach Interpretation hat Neymar die Spekulationen über eine Rückkehr zum FC Barcelona oder einen Abschied Lionel Messis aus Barcelona mächtig angeheizt. Nach dem Sieg von Paris St. Germain bei Manchester United (3:1) in der Champions League am Mittwochabend erklärte der Brasilianer in einem Interview nach dem Spiel, dass es sein ausdrücklicher Wunsch sei, wieder mit seinem Freund Messi zusammenzuspielen – und zwar sehr bald: “Das ist das, was ich mir am meisten wünsche, wieder mit ihm auf dem Spielfeld Spaß zu haben. Ich will auf jeden Fall mit ihm spielen, nächstes Jahr müssen wir das tun

.”

Als der Reporter fragte, auf welcher Position Messi spielen solle, sagte Neymar lachend: “Er kann auf meiner Position spielen, da gibt es kein Problem. Dann bleibe ich draußen.” Dieser Zusatz spricht dafür, dass Neymar Messi gerne zu PSG lotsen würde. Der Vertrag des brasilianischen Superstars in Paris läuft noch bis 2022, Messi ist derweil kommenden Sommer bekanntlich ablösefrei.

In der Vergangenheit hatte Neymar des Öfteren zu verstehen gegeben, zum FC Barcelona zurückkehren zu wollen, ein Wechsel zurück zur Blaugrana war im Sommer 2019 an den hohen Ablöseforderungen PSGs und an Barças finanziellen Möglichkeiten gescheitert. Derweil hatte Messi anschließend mehr als einmal deutlich gemacht, wie gerne er wieder an Neymars Seite gespielt hätte. “Ich habe das schon oft gesagt: Auf einer sportlichen Ebene ist Ney einer der besten Spieler der Welt – ich würde mich sehr freuen, wenn er zurückkehren sollte”, so Messi zuletzt in einem Interview im Februar 2020.

Neymars öffentliche Aussagen werden nun die Gerüchteküche mächtig anheizen – in beide Richtungen. Barça hat aktuell bekanntlich finanziell sehr große Probleme, konnte sich erst vor wenigen Tagen mit den Profis auf einen Gehaltsverzicht einigen, durch den Barça in dieser Saison insgesamt bis zu 172 Millionen Euro sparen kann. Währenddessen weiß man bei Messi nicht, wie seine Zukunft aussehen wird – und ob er seinen im Sommer geäußerten Wechselwunsch ad acta gelegt hat oder nicht.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE