Offiziell: FC Barcelona verpflichtet Aubameyang ablösefrei

StartNewsOffiziell: FC Barcelona verpflichtet Aubameyang ablösefrei
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat Pierre-Emerick Aubameyang verpflichtet. Der Stürmer unterschreibt bei den Katalanen einen Vertrag bis 2025 und ist auch bereits bei La Liga registriert. Ob er der Blaugrana auch in der Europa League zur Verfügung stehen wird, ist jedoch noch fraglich.

Vertrag bei Arsenal aufgelöst: FC Barcelona verpflichtet Aubameyang

Nachdem es am Deadline Day zwischenzeitlich so aussah, als würde Pierre-Emerick Aubameyang nicht mehr zum FC Barcelona wechseln, konnte spät in der Nacht doch noch eine Einigung zwischen dem Spieler, seinem alten Klub FC Arsenal und Barça gefunden werden.

Nachdem der Gabuner dann bereits am Montag mit der Mannschaft trainierte, ohne als Spieler der Katalanen vorgestellt worden zu sein, ist der Wechsel nun offiziell. Wie der FC Barcelona am Mittwoch mitteilte, hat Aubameyang einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 bei der Blaugrana unterschrieben.

Neben einer Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro beinhaltet das Arbeitspapier auch eine Option, mit der der Kontrakt bereits im Sommer 2023 aufgelöst werden könnte. Unter welchen Umständen eine solche Auflösung vereinbart werden könnte, teilte der Klub jedoch nicht mit.

Arsenal und Aubameyang lösen Vertrag auf

Nachdem in den letzten Tagen des Transferfensters noch einer Leihe Aubameyangs die Rede war, hat der Stürmer seinen Vertrag mit dem FC Arsenal am Sonntagabend in beiderseitigem Einvernehmen aufgekündigt. Somit kommt er ablösefrei als vertragsloser Spieler zu den Katalanen.

Der Gabuner soll helfen, den FC Barcelona in der laufenden Saison noch auf die Champions-League-Ränge zu führen. Derzeit belegen die Katalanen nur den fünften Tabellenrang, allerdings mit gerade einmal einem Punkt Rückstand auf Atlético Madrid. Am Wochenende kommt es dann zum Spitzenspiel zwischen den beiden Klubs (Sonntag, 16:15 Uhr, live im Barçawelt-Ticker), in dem Aubameyang bereits mitwirken könnte. Der 32-Jährige ist nämlich bereits bei La Liga registriert.

Ob Aubameyang dem FC Barcelona auch in der Europa League helfen kann, wird sich Mittwochnacht entscheiden. Um 0 Uhr läuft die Frist ab, bis zu der die Katalanen ihre Neuzugänge bei der UEFA registrieren müssen. Da Barça nur drei seiner vier Winterneuzugänge nominieren darf, könnte es jedoch sein, dass Aubameyang in der Europa League nicht spielberechtigt sein wird. Hier hat Trainer Xavi nun die Qual der Wahl.

Drei aus Vier: Torres, Traoré, Alves, Aubameyang – wen nominiert Barça für die Europa League?

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.

10 Kommentare

  1. Ich liebe Laporta auch wenn er manchmal zuviel goork gok gok goork macht (gilt auch für Xavi und Alemamy) aber die haben wirklich mega Arbeit geleistet. Dieser Kader hat es absolut in sich und gerade offensiv ist das sowohl in der Spitze als auch in der Breite mit das beste was es im Vereinsfußball gibt.

    Dembele, Memphis, Fati, Aubameyang, Ferran Torres, Adama Traore, LDJ, Abde, Braithwaite. Das ist einfach nur eine brachiale und sehr vielseite offensive, die unglaublich viele Möglichkeiten bietet. Mit dieser offensive sollte man in der ruckründe so richtig loslegen können und die Gegner reihenweise überrollen.

    Mittelfeld und Abwehr sind auch ganz ok und bieten viele Möglichkeiten. Also Hut ab nochmal vor Laporta.

  2. Grandiose Arbeit von Laporta & co.! Dass wir diesen Winter noch 3 gute Neuzugänge begrüßen dürfen, ist wirklich eine super Arbeit. Ob Auba zu uns passt, sei dahingestellt. Der Junge hat bei Arsenal 20 Mio. verdient und hier nur noch 5 und das auch noch ablösefrei. Gut verhandelt, würde ich sagen! Von Adama erhoffe ich mir sogar noch ein bisschen mehr. Unglaublich durchsetzungsfähig und schnell. Genau das brauchen auf Außen. Bin gespannt auf die nächsten Monate

  3. Gelungener deal durch die Kündigungsoption
    Auch ein verkauf im nächsten Winter in ein arabisches Land ist sicher möglich wenn Auba jetzt halbwegs in form ist. Oder er bombt voll ein und man hält ihn bis 2025.

    Die argen Defensivprobleme bestehen leider immer noch aber 4. in der Liga ist jetzt sicher locker möglich. Ich denke gegen Atletico wird Adama Startelf spielen und Auba mindestens eingewechselt.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -