Pedro: “Ich hoffe, zu Barça zurückkehren zu können”

StartNewsPedro: "Ich hoffe, zu Barça zurückkehren zu können"
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Pedro Rodríguez ist mit seiner Reservistenrolle beim FC Chelsea nicht zufrieden. Da der Vertrag des ehemaligen Barça-Angreifers zudem im Sommer 2020 ausläuft, könnte er sich eine Rückkehr zum FC Barcelona gut vorstellen, wie er nun in einem Radiointerview mitgeteilt hat.

Pedro Rodríguez ist beim FC Chelsea nicht mehr allzu glücklich. Der Ex-Barça-Angreifer hat unter Neu-Coach Frank Lampard, der die Blues im Sommer übernommen hat, seinen Stammplatz verloren. Pedro kommt in dieser Saison erst auf insgesamt neun Pflichtspieleinsätze, darunter lediglich vier in der Liga. Mickrige 592 Einsatzminuten stehen zu Buche – eine Situation, die für den Ex-Barçaspieler nicht zufriedenstellend ist.

Schon vor einigen Tagen hatte Pedro gegenüber dem spanischen Radiosender Cadena SER in der Sendung Radio Club Tenerife über seine Situation gesprochen: “Es ist für uns eine Übergangssaison, denn Chelsea konnte keine Spieler verpflichten und setzt nun auf junge Leute, die aber ein gewisses Niveau haben. Frank Lampard setzt auf sie. Das ist sicherlich der Grund dafür, warum ich weniger Einsatzchancen bekomme.”

Doch Pedro will sich mit der Reservistenrolle nicht zufrieden geben, “ich habe vor, noch einige Jahre zu spielen, aber du denkst schon darüber nach, was passiert”, so der Stürmer. “Mein Vertrag bei Chelsea läuft aus. Ich bin ablösefrei, mal sehen, was passieren wird.” 

Pedro hat im Radiointerview zuzugeben, dass ihm bereits Angebote von anderen Vereinen vorliegen würden: “Ja, es gibt Angebote. Es gibt immer Vereine, die interessiert sind, das ist schön.”

Ablösefreier Pedro als Option für Barça?

Da sein Arbeitspapier nur noch bis Sommer 2020 geht, darf er ab Januar auch offiziell mit anderen Klubs verhandeln. Wäre vielleicht sogar eine Rückkehr zum FC Barcelona vorstellbar? Pedro selbst würde liebend gerne zu Barça zurückkehren, gegenüber Cadena SER Catalunya sagte der 32-Jährige nun: “Selbstverständlich würde mich eine Rückkehr sehr freuen. Das ist eine Option, die immer da ist, ich hoffe, es kann passieren.”

Der Flügelstürmer, Teil von Barças erfolgreichster Ära unter Pep Guardiola, legte nach: “Jeder weiß, was ich für den Klub empfinde. Es ist eine Möglichkeit, zurückzukehren. Das habe ich immer gesagt. Es ist ein Verein, für den ich besonders viel Zuneigung empfinde, denn ich bin ein Fan. Ich habe da so viele Erfahrungen über die vielen Jahre gesammelt, ich fühle mich von den Fans geliebt.”

Ein ablösefreier Pedro, der Land, Liga und Verein kennt und sich im Herbst seiner Karriere auch mit der Rolle als Ersatzspieler zufrieden geben würde, wäre womöglich durchaus eine interessante Option für den FC Barcelona. 

 

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE