Pedro und Alexis rocken das Camp Nou

StartNewsPedro und Alexis rocken das Camp Nou
- Anzeige -
- Anzeige -

Was war das wieder für eine Show von Pedro und Alexis Sánchez! Gegen den Elche CF kannten die beiden Laufwunder keine Gnade und schickten den Gast mit einer 4:0-Packung wieder nach Hause. Auch Tata Martino machte das Auftreten seiner Stürmer sichtlich Laune.

Alexis Sánchez

und Pedro treffen zurzeit wie sie wollen. Auch im ersten Spiel des Jahres gegen den Elche CF ließen sich die beiden Barça-Stars nicht zweimal bitten und bescherten ihrer Mannschaft gleich vier Tore. Diesmal aber war es Alexis, der sich über einen Hattrick freuen durfte. Doch der Reihe nach.

Sánchez und Pedro sorgen für eine gute Show

Die Torejagd von Alexis nahm bereits in der 6. Spielminute ihren Anfang. Alba hat auf der linken Flanke freie Bahn und befördert die Kugel präzise in den Strafraum. Der chilenische Stürmer zieht mit vollem Tempo in Richtung Tor und lässt die Verteidiger stehen. Mühelos befördert er den Ball ins Tor und sorgt so für das 1:0 für Barça. Die Zuschauer waren auf den Geschmack gekommen, sie wollten mehr. Und der zweite Streich sollte nicht lange auf sich warten lassen. Die Hauptrolle ging diesmal an Pedro, Fàbregas fungierte als Nebendarsteller. Mit einem feinen Schnittstellenpass servierte Cesc den Ball perfekt in den Lauf des Stürmers. Sofort klebte die Kugel an den Füßen des gebürtigen Kanariers, und er hatte keine Mühe, den gegnerischen Torhüter zu umkurven und zum 2:0 einzuschieben (15′). Wow, so konnte es aus Sicht der ‚Blaugrana‘ doch weitergehen. Naja, fast. Kurz vor dem zweiten Tor hatte der Gast die Gelegenheit zum Ausgleichstreffer. Nur der Pfosten verhinderte Schlimmeres.

Traumtor im zweiten Durchgang

Pedro und Alexis hätten im ersten Durchgang noch erhöhen können, doch Alexis zögerte vor dem Tor etwas zu lang, während der satte Schuss von Pedro knapp am linken Pfosten vorbeischoss. Mit einem komfortablen 2:0-Vorsprung ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel machte Alexis mit zwei weiteren Treffern binnen sechs Minuten den Sack zu. In der 61. Minute war er das letzte Puzzlestück eines wunderbaren Angriffs und musste aus leicht verdächtiger Abseitsposition kommend nur noch den Fuß hinhalten. Die Zuseher applaudierten anerkennend, Pedro (Assistgeber) und Sánchez machten richtig Spaß. Doch richtig aus dem Häuschen waren sie noch nicht. Springen wir deshalb ein paar Minuten weiter: Freistoß aus etwa 20 Metern für den FC Barcelona, der gefoulte Alexis lässt sich die Möglichkeit nicht nehmen. Wenige Sekunden später gibt es im Camp Nou kein Halten mehr, die Kameras fangen Tata Martinos freudestrahlendes Gesicht ein. Der Chilene zirkelte den Ball um die Mauer herum ins Tor – Prädikat Weltklasse!

Mehr Tore sollten nicht mehr folgen, die Zuschauer haben aber genug gesehen. Sie sahen zwei Stürmer in bemerkenswerter Spiellaune, die sich für keinen Laufweg zu schade waren. Im bevorstehenden Kracher gegen Atlético Madrid wird es aller Voraussicht nach nur einen Platz für die beiden Ausnahmefußballer geben. Dabei haben sich beide mit ihren tollen Auftritten einen Platz in der Startelf redlich verdient.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -