Premier-League-Rückkehr: Coutinho & Barça in Verhandlungen mit Aston Villa

StartNewsPremier-League-Rückkehr: Coutinho & Barça in Verhandlungen mit Aston Villa
- Anzeige -
- Anzeige -

Mehrere Klubs aus der englischen Premier League wollen Philippe Coutinho im Winter verpflichten. Besonders Aston Villa ist an Coutinho, der beim FC Barcelona ganz oben auf der Verkaufsliste steht, interessiert. Die Verhandlungen sollen schon fortgeschritten sein. Für Barça wäre ein Abgang des Brasilianers finanziell sehr wichtig.

Mehrere Premier-League-Klubs wollen Coutinho holen

Philippe Coutinho steht vor dem Abgang. Der Brasilianer steht ganz oben auf der Verkaufsliste der Blaugrana. Es sieht ganz danach aus, als würde Barça den Topverdiener (geschätztes Jahressalär: rund 23 Millionen Euro) im Winter von der Gehaltsliste bekommen – was ein wichtiger Schachzug wäre, um Ferran Torres mit Blick auf La Ligas strenge Gehaltsobergrenze registrieren und womöglich sogar noch den ein oder anderen Winter-Transfer tätigen zu können.

Aston Villa in Verhandlungen mit Barcelona und Coutinho

Wie mehrere Medien, darunter ESPN und Sky Sports, übereinstimmend berichten, sollen verschiedene Klubs aus der Premier League an Coutinho interessiert sein. “Mehrere Quellen” haben ESPN bestätigt, dass Aston Villa, das von Coutinhos ehemaligem Liverpooler Teamkollegen Steven Gerrard trainiert wird, einer der Vereine ist, die an der Verpflichtung des offensiven Mittelfeldspielers interessiert sind. Laut SPORT und Mundo Deportivo sollen die Verhandlungen sogar bereits weit fortgeschritten sein. Aston Villa will den 29-Jährigen demnach für die Rückrunde ausleihen – ob mit Kaufoption oder möglichweise gar Kaufverpflichtung, wird aktuell genauso verhandelt wie der Anteil des Gehalts, dass der englische Klub übernehmen wird.

Allerdings sei auch ein Wechsel zu einem anderen Klub von der Insel – beispielsweise soll auch der FC Everton interessiert sein – nicht ausgeschlossen, heißt es. Das “sportliche Projekt” spiele für Coutinho demnach eine wichtige Rolle, verrieten Quellen aus dem Umfeld des Spielers ESPN.

Coutinho soll erkannt haben, dass er in der Rückrunde bei Barça kaum Spielzeit haben wird, da er in den Plänen von Trainer Xavi Hernandez keine Rolle spielt. Anders als noch im Sommer denkt nun auch Coutinho selbst, dass ein Wechsel das Beste für ihn ist – gerade mit Blick auf die Weltmeisterschaft in Katar 2022, bei der der Brasilianer dabei sein möchte.

Neben Coutinho möchte Barça auch Samuel Umtiti und Luuk de Jong von der Gehaltsliste bekommen, auch Neto Murara gilt als Streichkandidat. Es sieht derzeit alles danach aus, als würde Coutinho der erste Winter-Abgang bei der Blaugrana werden.

Rekordeinkäufe des FC Barcelona: Ferran Torres in den Top 10

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

26 Kommentare

  1. Was für ein Verlust. Daran sieht man noch mal dass Griezmann von den Galacticos sowohl sportlich, als auch finanziell und sogar menschlich noch am besten war. Griezmann hat letzte Saison 20 Tore erzielt, er ist der einzige der 3 der maßgeblich nen Beitrag zu eines der 3 großen Titel leistete, er bringt uns noch mal 50 Mio rein und er verzichtete auf Gehalt. Irgendwie wurde er am meisten kritisiert, aber zeigte am meisten obwohl er gar nicht zu Barca passte. Selbst neben dem Platz ist er immer korrekt geblieben und hat nie gegen Barca nachgetreten. Ein Musterprofi. Hier kann ich noch mal meinen deutlichen Respekt gegenüber Griezmann aussprechen. Und die anderen? Der eine kostet 160 Mio und bringt nichts mehr ein, zeigt seit 2018 gar keine Leistungen und war nicht mal bereit auf Gehalt zu verzichten und der andere ist fast jede Woche verletzt, wird ebenfalls nichts einbringen, zeigte kaum Leistungen, verhielt sich abseits des Platzes wie ein verzogener Bengel und log zuletzt dem Trainer wegen einer möglichen Vertragsverlängerung frech ins Gesicht. Beide Spieler sind absolute Versager und ich bin froh wenn sie endlich weg sind. Umtiti können sie gleich mitnehmen. Musste mir immer an den Kopf fassen wie manche dachten dass Coutinho und Dembele Barca prägen könnten. Der eine ist ein sensibler Standfußballer der sich zu schade für nen Sprint ist und der andere ist ein verwöhntes Kleinkind der einen finanziell bedrohten Club, der ihn immer unterstützte nun erpressen will. Aber es ist gut dass Torres Registrierung nicht mehr von Dembele abhängt, so wie er erst dachte und die Situation eiskalt ausnutzen wollte um eine Gehaltserhöhung zu bekommen die er sich nicht mal ansatzweise verdient hat. Allein deshalb sollte er suspendiert werden. Griezmann war wenigstens nie so einer. Ich hoffe inständig dass man nicht weiter um Dembele kämpft, sondern ihn jetzt im Januar schon verkauft. Dann ist es endlich vorbei.

  2. Sehr gut! Ich denke, dass Aston Villa die Intention hat ihn fest zu verpflichten. Er wird wohl ein wenig auftrumpfen müssen, aber das traue ich ihm zu. Gerade weil er sich für die WM bewerben will. Den sind wir hoffentlich los.

    Jetzt müsste es Barça irgendwie noch hinkriegen, Umtiti loszuwerden. Auf eine ähnliche Art vielleicht, aber der Typ hat so viele Forderungen, da ist es verdammt schwer!

    Das Beste wäre wenn wir im Sommer Coutinho und Umtiti komplett von der Gehaltsliste hätten. Hinzu kommt noch die Gehaltsreduzierung von Roberto + die Tatsache, dass man Aguero‘s Gehalt ab den Sommer nicht mehr zahlen muss. Ein Alba verdient auch einiges. Also bitte auch verkaufen. Dann noch Depay, der uns neben Gehaltsentlastung auch noch eine hübsche Summe einbringen würde. Das Zusammen würde schon sehr viel ausmachen. Hinzu kommen noch kleinere Abgänge wie Luuk, Braithwaite, Demir, eventuell Dest, Puig und Lenglet.

  3. Am Ende sind’s nur 6 Monate geworden. Dafür laut Romano ne hohe Gehaltsübernahme durch Villa. Das sollte für Ferran reichen. Mal sehen, ob sie ne KO haben. Denke ne KP wird’s nicht sein, aber ne Option werden sie sich schon gesichert haben, wenn sie jetzt schon einen Großteil des Gehalts übernehmen. Wäre auch widersinnig sonst.

  4. Angeblich will man Coutinho sogar bis 2023 verleihen, also bis sein Vertrag endet. Aston will 70% seines Gehalts übernehmen. Das wäre so geil wenn er endlich weg wäre. Wenn wir das selbe noch bei Umtiti schaffen dann wären wir die 2 größten Söldner, für die wir gar nichts mehr kriegen los. Danke Steven Gerrard, du hast uns mehr geholfen als Coutinho als Barca Spieler in den letzten 4 Jahren.

    Coutinho ist aber zweifelsohne der grösste Flop in der Geschichte des Fußballs. Vor 4 Jahren holten wir ihn für 160 Mio, jetzt müssen wir sogar zahlen damit er geht. Hauptsache er verschwindet.

    • Das Ausmaß dieses Fehlkaufs sucht seinesgleichen. Unfassbar, wie wir da über 200 Mio in wenigen Jahren für absolut nichts und wieder nichts aus dem Fenster geworfen haben. Wenn die 70% stimmen, fahre ich ihn persönlich in der Schubkarre nach England :D Ist für mich aber zu schön um wahr zu sein, also erst mal abwartend, ob der Deal wirklich zustande kommt. Bei Umtiti hab ich noch mehr Bedenken. Der ist nicht nur sportlich tiefer gesunken, sondern auch noch verletzungsanfällig dass es kracht. Wenn Roberto von 10 auf 6 Mio reduziert, kann er meinetwegen bleiben. Er ist immerhin ein solider Backup für gleich 2 Positionen. Vielleicht kann man mit Mingueza auch noch 10-15 Mio machen, dafür dann Azpilicueta oder Mazraoui holen. Wenn man Umtiti oder Lenglet auch noch weg bekommt, heiße ich auch gerne beide willkommen.

      Glaubt ihr, wir hätten Chancen Coutinho im Sommer tatsächlich noch zu verkaufen oder sollten wir versuchen die Leihdauer auf 18 Monate zu erhöhen und ihn danach ablösefrei ziehen lassen?

      • @matze1515

        Wer soll Mingueza für 10-15 Millionen kaufen? Ich kann es mir selbst mit ganz viel Fantasie nicht vorstellen. Max 5 Millionen werden wir für ihm bekommen.

        Roberto würde ich trotzdem gehen lassen, ganz egal, ob er sein Gehalt stark reduziert oder nicht. Er taugt nix, egal wo man ihn parken würde, er ist zu schwach und war die letzten zwei Jahre praktisch durchgehend verletzt.

        Aber weil er Katalane ist wird er bleiben und weiterhin nichts beisteuern.

        Beim Coutinho hast du absolut Recht!

        • Ja, die 10-15 für Mingueza sind optimistisch angesetzt. Habe grad nochmal nachgeschaut, der geht diesen Sommer auch schon ins letzte Vertragsjahr. 5 Mio und 2-3 Mio Boni sind da doch realistischer, aktuell hab ich aber noch nicht von der Absicht Barcelonas gehört, ihn überhaupt verkaufen zu wollen. Wir müssen nur aufpassen, dass wir nicht alle Rechtsverteidiger auf einmal verkaufen, was sich hier viele im Forum immer wieder wünschen. Wir können nicht Dest, Mingueza und Roberto auf einmal verkaufen und uns auf Dani Alves verlassen. Mit Roberto will man ja auch verlängern und Dest will gar nicht wechseln.

          • Ja das wird leider wirklich keiner zahlen. Bei Mingueza muss man einfach froh sein, wenn man für den bisschen Geld kriegt. Mal ehrlich: der hätte es normal auch nie geschafft. Genau wie Jutgla und noch paar andere. Wenn man aus denen jeweils so 5-7 Millionen rausholt und vielleicht Weiterverkaufsbeteiligungen installiert, ist man auch schnell mal bei 20-30 Millionen. Das ist ja das gute an La Masia. Ein Spiel für die Profis und sofort entsteht Hype. Das müssten wir eigentlich viel mehr nutzen.

            • Bei mingueza stimm ich dir zu…zu schwach aber 5 mio wären für den schon überraschend viel

              Jutgla würd ich jz nicht hergeben bzw müssen wir den sowieso erstmal einen profivertrag geben sonst ist er im sommer ablösefrei
              Außerdem hat der durchaus potenzial für einen soliden la liga stürmer. Und 21 ist jz auch nicht alt

              • Jutgla wird nächsten Monat 23. Das ist zwar auch kein wirkliches Alter, aber um die ersten Profieinsätze zu bekommen schon ziemlich spät. Außerdem hat er diese Einsätze nur bekommen, weil niemand anderes zur Verfügung stand. Ein Fati oder Gavi haben ihre Chance zwar auch wegen Verletzungsproblemen anderer bekommen, haben dann aber zu überzeugen gewusst und sich festgespielt. Außerdem gaben sie ihre Debüts mit 17, nicht mit 22. Fati ist jetzt schon Leistungsträger. Ich denke Jutgla wird so was wie Sandro Ramirez, eigentlich ganz oke, aber es reicht letztendlich doch nicht. Ich bin viel mehr auf die Entwicklungen von Abde und Akhomach gespannt.

  5. Nicht die Verleihung von Coutinho ist der Schlüssel für die Registrierung von Torres, sondern Robertos Vertragsverlängerung, wenn ich richtig informiert bin. Morgen sollen die Gespräche wieder aufgenommen werden. Er soll ja um zwei weitere Jahre verlängern und sein Gehalt stark kürzen. Unter diesen Umständen, habe ich ehrlich gesagt nichts dagegen, wenn Roberto bleibt. Solche Allrounder sind immer gut zu gebrauchen. Bei Roberto war das grösste Problem immer sein hohes Gehalt.

    Wenn wir Coutinhos Leihe zu Aston Villa und Robertos Verlängerung addieren, würde uns das sogar erlauben, nach Torres 1-2 weitere Spieler problemlos zu registrieren (Morata oder so).

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE