Rekord: Messi gewinnt seinen sechsten Ballon d’Or

StartNewsRekord: Messi gewinnt seinen sechsten Ballon d'Or
- Anzeige -
- Anzeige -

Lionel Messi stellt weiter Rekorde auf, am Montag gewann der Angreifer des FC Barcelona zum sechsten Mal den Ballon d’Or – als erster Spieler überhaupt. Es ist seine dritte Individualtrophäe in diesem Jahr. Bei der Gala in Paris landete auch Torhüter Marc-André ter Stegen bei einer neuen Auszeichnung auf dem Treppchen.

Lionel Messi hat einen weiteren Rekord aufgestellt: Der Superstar des FC Barcelona gewann am Montagabend seinen sechsten Ballon d’Or, als erster Fußballspieler überhaupt. Damit ist Messi alleiniger Rekordsieger, er hat nun einen goldenen Ball mehr als sein ewiger Rivale Cristiano Ronaldo, der bei der Gala in Paris Dritter wurde. Auf Platz zwei landete Liverpools Innenverteidiger Virgil van Dijk. 

Messi sicherte sich den von der französischen Zeitschrift France Football vergebenen Individualaward damit nach 2009, 2010, 2011, 2012 und 2015 zum sechsten Mal. Im Vorjahr hatte Real Madrids Mittelfeldvirtuose Luka Modric die Wahl gewonnen.

Messi hat damit den dritten prestigeträchtigen Individualaward in diesem Jahr erhalten: Zuvor bekam La Pulga bereits den goldenen Schuh als bester Torschütze Europas überreicht und gewann ebenso den The Best-Award der FIFA. Da die FIFA und France Football zwei getrennte Individualtrophäen überreichen, ist Messi gleich zweimal zum Weltfußballer 2019 gekürt worden. 

“Ich möchte mich zuallererst bei meinen Mitspielern bedanken, sowohl bei Barça als auch bei der Nationalmannschaft”, sagte Messi bei der Entgegennahme des Awards auf dem Podium. “Ich erinnere mich, wie ich vor 10 Jahren meinen ersten Ballon d’Or hier in Paris erhalten habe. Ich kam mit meinen drei Brüdern her, ich war 22 Jahre alt und alles, was ich durchlebt habe, war damals undenkbar. Zehn Jahre später erhalte ich den sechsten [goldenen Ball], in einem total anderen Moment meines Lebens.” 

 

Ter Stegen landet bei Welttorhüter-Wahl auf Platz zwei

In der neu eingeführten Wahl zum weltbesten Torhüter, der Yashin Trophy, wurde Liverpools Alisson Becker als bester Keeper der Welt ausgezeichnet. Marc-André ter-Stegen wurde Zweiter, Ederson von Manchester City landete auf Rang drei. 

Frenkie de Jong landete bei der Ballon d’Or-Wahl als zweitbester Spieler des FC Barcelona auf Rang 11, Antoine Griezmann wurde 18., ter Stegen 24. 

Als bester Jungprofi wurde Matthjis de Ligt mit dem Kopa-Award ausgezeichnet, bei den Damen gewann Megan Rapinoe die Wahl zur Weltfußballerin. 

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE