Rückkehr nach Leihe zu Betis: Barça plant mit Aleñá

StartNewsRückkehr nach Leihe zu Betis: Barça plant mit Aleñá
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Die Leihe von Carles Aleñá bei Real Betis wird mit Ablauf der aktuellen Saison enden, dann kehrt das Eigengewächs zum FC Barcelona zurück. Berichten zufolge plant Barça für die kommende Spielzeit mit dem 22-Jährigen – besonders, weil zwei Mittelfeldspieler auf der Verkaufsliste stehen.

Nach seiner sechsmonatigen Ausleihe zu Real Betis nach Sevilla kehrt Carles Aleñá zur neuen Saison zum FC Barcelona zurück. Das Eigengewächs aus La Masia besitzt bei den Katalanen noch einen Vertrag bis 2022, sofern er fester Bestandteil der ersten Mannschaft ist – dies wurde ihm seitens der Verantwortlichen der Blaugrana nun zugesichert, wie die Mundo Deportivo berichtet.

Aleñá soll ab der kommenden Saison fester Bestandteil des Profikaders werden und, anders als unter Ex-Barça-Trainer Ernesto Valverde, auch zu regelmäßigen Einsätzen kommen. Unter diesem erhielt Aleñá in der Hinrunde so gut wie gar keine Spielzeit (nur vier Einsätze), weshalb er von einer Klausel Gebrauch machen konnte, die es ihm erlaubte, eine Ausleihe zu forcieren. Der 22-Jährige flüchtete zu Betis und kommt dort seit Januar immerhin auf 14 Einsätze (sechs von Beginn an).

Regelmäßige Einsätze bei Betis

War er im Frühjahr noch drauf und dran, zum Stammspieler zu avancieren, ist das La-Masia-Eigengewächs seit dem Liga-Restart aber nur noch Ergänzungsspieler bei den Andalusiern. Nach Saisonende geht es also wieder zurück zu seinem Stammklub Barcelona. Je nachdem, wie Barça sein Mittelfeld ausmistet, dürfte auch die Rolle des 22-Jährige ausfallen.

Die Verantwortlichen der Blaugrana wollen die Mannschaft für die kommende Saison verjüngen und die Gehaltskosten senken. In Anbetracht der Tatsache, dass Barça auf Transfereinnahmen angewiesen ist und Arturo Vidal und Ivan Rakitic jeweils nur noch ein Jahr Vertrag haben und beide jenseits der 30 sind, wird Barça diese Positionen durch Eigengewächse ersetzen wollen – sofern sich ein Abnehmer für die beiden Akteure findet.

Neben Aleñá wird auch Riqui Puig fester Bestandteil der ersten Mannschaft im Mittelfeld werden, in der Defensive soll Ronald Araujo nach zuletzt überzeugenden Auftritten einen dauerhaften Platz im Profikader erhalten, heißt es in der Mundo Deportivo ferner.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE