Spielertausch mit ManCity: Kommen García und Cancelo für Semedo?

StartNewsSpielertausch mit ManCity: Kommen García und Cancelo für Semedo?
- Anzeige -
- Anzeige -

Barça plant wohl nach dem Deal mit Juventus Turin einen weiteren Spielertausch: Eric García und João Cancelo könnten nach Katalonien wechseln, im Gegenzug würde sich Nélson Semedo Manchester City anschließen. Die Verhandlungen liegen nun aber vorerst auf Eis. 

Der FC Barcelona und Manchester City planen laut Berichten der SPORT einen Spielertausch: Eric García, der aus Barças Nachwuchsakademie stammt, und João Cancelo sollen im Tausch für Nélson Semedo an die Mittelmeermetropole wechseln. 

Garcia-Rückkehr nach Barcelona?

García ist in der Innenverteidigung beheimatet und könnte so einen möglichen Abgang von Samuel Umtiti kompensieren, von dem sich die Blaugrana gerne trennen würde. Der 19-Jährige hat bei den Citizens eine Vertragsverlängerung bislang abgelehnt – er möchte sich einem neuen Verein anschließen und steht einer Rückkehr zu Barça offen gegenüber, behauptet die SPORT weiter. 

Da Barça aufgrund der finanziellen Engpässe gerne darauf verzichten würde, eine Ablösesumme zu zahlen, offerierte ihnen Jorge Mendes, der praktischerweise Berater von Nélson Semedo und João Cancelo ist, einen Spielertausch in Erwägung zu ziehen. Da die Verantwortlichen des FC Barcelona den Marktwert Semedos deutlich höher einschätzen als den von Cancelo, soll García zusätzlich in den Deal inkludiert werden.

Cancelo als Semedo-Ersatz?

Semedo konnte bislang nicht restlos überzeugen, weshalb Barça diesem Angebot offen gegenübersteht – darüber hinaus hat Cancelo, der sich bei Manchester City bisher nicht durchsetzen konnte, bereits in La Liga für den FC Valencia gespielt und könnte nach Ansicht der Barça-Offiziellen die Rechtsverteidigerposition sehr gut bekleiden. Das Hauptaugenmerk der Katalanen liegt jedoch auf der Verpflichtung von García, der bereit zu sein scheint, sich beim FC Barcelona durchzusetzen.

Die Gespräche liegen nun aber vorerst auf Eis, da beide Teams noch in der Champions League vertreten sind – die Verhandlungen sollen erst nach Abschluss des Wettbewerbs Ende August wieder aufgenommen werden, damit sich die drei Spieler voll und ganz auf die K.o.-Spiele konzentrieren können. 

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE