Stimmen aus der Wahlnacht | Laporta: „Diese Wahlen machen uns zu mehr als einem Verein“

StartNewsStimmen aus der Wahlnacht | Laporta: "Diese Wahlen machen uns zu mehr...
- Anzeige -
- Anzeige -

Joan Laporta, neuer Präsident des FC Barcelona, schwärmte nach seinem Wahlsieg von einem „Fest der Demokratie“. Victor Font muss die Niederlage wiederum erst einmal „verdauen“, während Toni Freixa die hohe Wahlbeteiligung lobte. Die Stimmen der Beteiligung zu Barcelonas Präsidentschaftswahl.

Joan Laporta

: „Diese Wahlen machen uns zu mehr als einem Verein. Sie waren die wichtigsten in der Geschichte des FC Barcelona und sie wurden vorbildlich inmitten einer Pandemie unter schwierigsten Bedingungen organisiert. Ich möchte, dass es einen großen Applaus für den Präsidenten des Management-Teams [Carles Tusquets] gibt. Wir sind den Mitgliedern, dem Vorstand und den Organisatoren der Wahl sehr dankbar, die dieses Fest der Demokratie ermöglicht haben.“

„Ich möchte mich ganz besonders bei Johan Cruyff bedanken, der uns sicherlich geholfen hat. Er inspiriert uns, bei allen Entscheidungen, die wir zu treffen haben. Ohne meine Kollegen hätten wir die Wahl nicht gewonnen. Sie tragen alle eine Maske mit der Nummer 14 darauf und sie ist orange. Das sagt schon alles.“

…über Lionel Messi: „Zu sehen, dass heute der beste Spieler der Welt und der Geschichte gekommen ist, um zu wählen, ist für mich ein Zeichen für das, was wir während des Wahlkampfes gesagt haben, dass Messi Barça liebt. Wir werden ihn ermutigen, beim FC Barcelona zu bleiben, das wollen wir alle.“ 

„Diese große Culé-Familie wird die Schwierigkeiten überwinden und wir werden unsere Ziele erreichen. Wenn ich sagen, dass wir alle zusammenstehen müssen, dann spreche ich auch von den anderen Kandidaten und Gegner, die wir gehabt haben. Sie haben einen tollen Job gemacht.“

Victor Font: „Wir gehen mit einem bittersüßen Gefühl. Das ist nicht das Ergebnis, das wir wollten oder an dem wir gearbeitet haben, aber wir freuen uns zu sehen, dass sich die Botschaft, wie Barça in Zukunft aussehen soll, verbreitet hat.“

„Es ist gut für die Institution [Barça], dass wir einen demokratischen Tag wie heute feiern und dem Gewinner gratulieren. Logischerweise ist es nicht das Ergebnis, das wir wollten, aber ich möchte mich für das Vertrauen von Tausenden von Culés bedanken, die uns unterstützt haben. Wir sind gegen einen sehr bekannten Ex-Präsidenten angetreten, gegen ihn war es sehr kompliziert. Ich werde weiter daran arbeiten, dass das Barça der Zukunft so ist, wie wir glauben, dass es sein sollte. Wir müssen das Ergebnis reflektieren und verdauen. Aber der Wunsch, den Verein zu verändern, bleibt bestehen.“

…über einer Rückkehr Xavis unter Laporta: „Wir würden uns freuen, wenn auch andere Kandidaten diese Wette eingehen würden. Xavi ist ein einzigartiger Aktivposten des Barcelonismo und kehrt hoffentlich so bald wie möglich zu Barça zurück.“

Toni Freixa: „Dies ist ein Sieg, der keine Diskussion zulässt, und dies ist der Wille der Socios. Unser Wille ist es nun, dies zu respektieren, das haben wir 2015 schon getan und tun es jetzt auch.“

„Wir wollten eine hohe Wahlbeteiligung, damit der Präsident eine hohe Zustimung bekommt, und so ist es auch gekommen.“

„Wir müssen geschlossen vorgehen, ich als Socio werde immer an der Seite des gewählten Vorstands stehen. Wir, die Mitglieder des FC Barcelona, haben das Privileg, dass wir den Präsidenten demokratisch wählen können. Mein Verhältnis zu Laporta ist sehr gut, und ich wünsche ihm das Glück und die Erfolge, die Barça braucht, um aus der Situation herauszukommen, in der es sich gerade befindet.“

Carles Puyol (via Twitter): „Herzlichen Glückwunsch an Joan Laporta. Glück und Erfolg. Ein tolles Bild, die drei Kandidaten zusammen zu sehen.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE