Stimmen zur Copa Catalunya

StartNewsStimmen zur Copa Catalunya
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Wenn Chancen en masse vorhanden sind, um mit mehreren Toren in Führung zu gehen, letztendlich das Spiel jedoch einen dramatischen Verlauf nimmt, dann kommt nur eine Mannschaft für diese Dramaturgie in Betracht: Der FC Barcelona. Erst im Elfmeterschießen konnten sich die Spieler gegen ihren Widersacher durchsetzen und ihren Co-Trainer freudig stimmen. „Wir sind sehr dankbar für diesen Titel, wir haben ihn zuletzt vor Jahren gewonnen”, so der Assistenztrainer. Trotz der mangelhaften Chancenauswertung war Jordi Roura auch mit dem Spiel der Mannschaft generell zufrieden. „Das Team hat im Allgemeinen gut gespielt, das möchte ich betonen. Nach all den Anstrengungen kamen wir hierher und haben unser Leistungslevel abgerufen.”

Überraschenderweise wurden am gestrigen Abend viele junge Talente in die Startformation berufen, während zahlreiche gestandene Spieler zunächst auf der Bank Platz nahmen. Auch Gerard Deulofeu gehörte zum erlesenen Kreis der jungen Spieler, konnte dem Spiel in der ersten Halbzeit allerdings nicht seinen Stempel aufdrücken. „In der ersten Halbzeit spielte er auf der rechten Seite und machte keine gute Figur. In der zweiten Halbzeit haben wir ihn auf links gesetzt und er öffnete das Spielfeld und ging in die Eins-gegen-Eins-Situationen. Er ist ein spezieller Spieler”, erklärte Roura, warum Deulofeu in der 2. Halbzeit mehr vom Spiel hatte.

Cesc Fàbregas wäre beinahe an dem schier unbezwingbaren gegnerischen Torhüter Kiko Casilla verzweifelt. „Kiko Casilla war herausragend”, meint der Mittelfeldakteur, der über den zweiten Titel in diesem Jahr Folgendes zu berichten hat: „Es ist ein weiterer Titel. Ich hatte viele Copas, als ich noch im Jugendbereich spielte, aber keine Copa mit der ersten Mannschaft.”

Auch für Piqué hat die Copa Catalunya durchaus ihren Reiz. Wie Fàbregas kennt auch er die Copa nur aus dem Jugendfußball und freut sich nun über den ersten Triumph in der Copa mit der ersten Mannschaft. Zum Spiel selbst meinte er, dass das Finale eine hohe Qualität vorzuweisen hatte.

Piqué über Neymar, der am Montag vorgestellt wird: „Neymar ist ein sehr charismatischer Spieler, er verfügt über viele Qualitäten und einen Torriecher. Er ist einer der besten Spieler in der Welt und daher ist es normal, dass ihm eine große Präsentation zuteil wird.”

{loadposition google}

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE