Champions League: Barça trifft im Viertelfinale auf Atlético Madrid

StartChampions LeagueChampions League: Barça trifft im Viertelfinale auf Atlético Madrid
- Anzeige -
- Anzeige -

Soeben ging in Nyon die Auslosung der Viertelfinals in der Champions League zu Ende: Der FC Barcelona bekommt es mit Atlético Madrid zu tun und geht einem Hammer-Los damit aus dem Weg. Glücklich über diese Ziehung scheinen aber angesichts der Attraktivität des Gegners nur die wenigsten Fans zu sein. Auf internationaler Bühne haben die Katalanen mit den Rojiblancos allerdings noch eine Rechnung offen. Die Begegnungen werden am 05. und 13. April ausgetragen, das Heimrecht steht zunächst den Katalanen zu.

In der Saison 2013/2014 eliminierten die ‘Krieger’ von Trainer Diego Simeone die Mannschaft des FC Barcelona – ausgerechnet im Viertelfinale des Turniers. Damals kam die Blaugrana vor heimischem Publikum nicht über ein 1:1 hinaus und fand auch im Rückspiel kein Mittel gegen die aggressive Gangart des Widersachers. Ganz im Gegenteil. Atlético Madrid dominierte das Geschehen und presste Barça im Estadio Vicente Calderón mit einer Intensität, die ein gepflegtes Aufbauspiel aus der Abwehr heraus schlechthin unmöglich machte. Auf Barçawelt konstatierten wir nach 180 Minuten: „Blaugrana fand kein Rezept“.

Diesmal stehen die Vorzeichen aber anders. Atlético Madrid musste einige gute Spieler ziehen lassen und scheint nicht mehr ganz an die guten Leistungen aus den letzten Jahren anknüpfen zu können. Demgegenüber hat der FC Barcelona sehr stark an seinem Kader gefeilt und eine Einheit geschaffen, die auf der Welt ihresgleichen sucht. Wo vorher Konzepte fehlten und insbesondere auch die Gleichförmigkeit des Kaders das Spiel der Blaugrana belastete, verfügt Trainer Luis Enrique heute über Möglichkeiten in Hülle und Fülle. Es besteht keinerlei Veranlassung zur Besorgnis, wenn die Mannschaft in beiden Viertelfinal-Partien das abruft, was sie zu leisten imstande ist.

Alles in allem kann man im Lager von Barça mit der Ziehung mit Blick auf die Chancen auf den Einzug ins Halbfinale zufrieden sein. Gleichwohl handelt es sich bei Atlético selbstredend auch heute noch um einen Gegner, der sehr ungemütlich werden und über sich hinauswachsen kann. Der FC Barcelona wird sich also weit strecken müssen, was nicht jede Mannschaft im Viertelfinale der Champions League von sich behaupten kann. Hier die weiteren Partien im Überblick:

5. und 13. April

Bayern München – Benfica

6. und 12. April

Wolfsburg – Real Madrid

Paris – Manchester City

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE