Luis Enrique will gegen Ajax den Aufstieg ins Achtelfinale fixieren

StartChampions LeagueLuis Enrique will gegen Ajax den Aufstieg ins Achtelfinale fixieren
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach den beiden Niederlagen gegen Real Madrid und Celta Vigo reist der FC Barcelona nach Amsterdam, um gegen Ajax für eine kleine Wiedergutmachung zu sorgen. Vor dem Spiel gegen die Niederländer sprach Barças Trainer Luis Enrique bei der Pressekonferenz über den Gegner, den Gemütszustand seines Teams sowie seine Herangehensweise an das Spiel.

Luis Enrique über Ajax und seine Herangehensweise an das Spiel: „Ich erwarte ein starkes Ajax gegen uns. […] Man darf nicht vergessen, dass sie uns letzte Saison geschlagen haben. Es ist immer hart, gegen Ajax zu spielen. […] Wir müssen uns an die Leistung gegen Ajax im Hinspiel erinnern. Offensiv müssen wir stärker agieren. Es gibt Lösungen, die vom Trainer kommen müssen und auch welche, die von Spielern kommen müssen. Wir werden zusammen unser Bestes geben.“

Die Niederlage im letzten Jahr gegen Ajax: „Letztes Jahr war da ein anderer Trainer und jetzt hat Barça einen neuen Trainer mit einigen neuen Spielern. Wir haben bereits vor dem ersten Gruppenspiel gegen Ajax den Bericht zum Spiel aus dem Vorjahr gesehen. Im Grunde wissen wir bereits alles, was uns gegen Ajax erwarten könnte und wir werden alles versuchen, um sie zu stoppen.“

Herrscht nach den zwei Niederlagen in Folge und dem Rückstand auf Paris mehr Druck? „Druck ist immer da. Bei diesem Klub herrscht immer viel Druck. Wir sind es aber gewohnt und kennen solche Situationen gut. Es ist wichtig, das Spiel zu gewinnen und einen großen Schritt Richtung KO-Phase zu machen. Wir wollen eine gute Ausgangslage schaffen, um die nächsten Spiele etwas entspannter angehen zu können.“

Wie fühlen sich die Spieler nach den Niederlagen? „Nach den zwei Niederlagen zuletzt haben wir eine sehr gute Möglichkeit, um einige Dinge zu ändern. Die Spieler sind entspannt und das unabhängig vom letzten Spiel, was im Fußball passieren kann. Fußball ist sehr kompliziert. Wir wollen die Spiele dominieren und mehr Chancen kreieren als der Gegner. Wir wollen uns die Siege verdienen. Wir haben zwar verloren, aber unsere Leistung war gut (Anm.: die Leistung gegen Celta).“

Bringt ein Sieg gegen Ajax mehr Ruhe? „Ich weiß nicht und ich beschäftige mich damit nicht. Ich will die Mannschaft bestmöglich auf das Spiel vorbereiten, meine Spieler wieder aufbauen und darüber sprechen, was wir gut oder schlecht gemacht haben. Wir sind nur darüber besorgt. Am Ende der Saison wird man das Ergebnis sehen. Die Menschen werden uns aufgrund unserer Leistungen und Resultate beurteilen. Abgesehen davon werde ich weiterhin optimistisch bleiben, denn ich bin sehr optimistisch darüber, was meine Spieler imstande sind zu tun.“

Unberechenbarkeit der Mannschaft: „Ich will natürlich, dass meine Mannschaft unberechenbar ist, aber gleichzeitig müssen wir immer die bessere Mannschaft in einem Spiel sein. […] Es ist aber klar, dass die Resultate sehr wichtig sind. Seit meiner Ankunft hier habe ich immer gewusst, dass es so sein wird. Ich werde nicht aufgrund eines schlechten Ergebnisses oder vielleicht zwei alles verändern. Ich werde so weitermachen, wie ich es am besten weiß und ich werde versuchen, als Trainer das Beste zu machen.“

Barças Spielweise: „Wir werden weiterhin eine ballbesitzorientierte Spielweise verfolgen. Ich denke, dass diese Spielweise die beste für die Mannschaft ist, auch wenn es einige Spiele gab, die wir nicht gewonnen haben.“

Enrique über Xavi und Rakitić: „Beide Spieler sind individuell sehr verschieden. Jeder der beiden Spieler hat seine eigene Spielweise, Fähigkeiten, sowohl positiv als auch negativ, aber die Stärken überwiegen die Schwächen. Wenn einer von den beiden spielt, dann deshalb, weil ich der Meinung bin, dass derjenige für das Spiel die beste Wahl ist.“

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE