PK | De Jong über eine Remontada gegen PSG: “Man muss es auf dem Spielfeld beweisen”

StartChampions LeaguePK | De Jong über eine Remontada gegen PSG: "Man muss es...
- Anzeige -

Vor dem Champions-League-Rückspiel gegen Paris Saint-Germain äußerte sich Frenkie de Jong über die Ausgangslage vor der Partie, den Wahlerfolg von Joan Laporta, seinen Fitnessstand sowie über Ilaix Moriba und den Zusammenhalt in der Mannschaft.

Auf der Pressekonferenz vor dem Rückspiel im Achtelfinale der Champions League gegen PSG (Mittwoch, 21 Uhr, live im Barçawelt-Liveticker und auf DAZN) saß Frenkie de Jong auf dem Podium und beantwortete die Fragen der Journalisten:

Frenkie de Jong…

…über das Spiel gegen Paris Saint-Germain: “Es muss immer darum gehen, sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Wir gehen in den Wettbewerb und werden sehen, wie es läuft. Man muss immer daran glauben, dass man das Comeback schaffen kann, aber das muss man morgen auf dem Spielfeld beweisen.”

…über die Klatsche im Hinspiel: “Ich weiß nicht, ob das 1:4 gerecht war, aber wir haben schlecht gespielt und wir werden dorthin fahren, um ein gutes Bild von Barcelona abzugeben und um zu kämpfen, wie ich schon mehrmals gesagt habe.”

…über die erneute Abwesenheit von Neymar: “Für mich ist er einer der Besten der Welt. Wenn er nicht spielen kann, ist es besser für uns. Ich weiß nicht, wie ich es sagen soll. Ohne Neymar ist es einfacher.”

…über den Zusammenhalt in der Mannschaft: “Wir sind immer zusammen und wir erzielen gute Ergebnisse. Wir sind eine Einheit und das sieht man auch in Spielen wie gegen Sevilla. Wir fahren nach Paris, um zu kämpfen und um zu gewinnen.”

…über den Wahlerfolg von Joan Laporta: “Wir sind zufrieden, denn das ist sehr wichtig für den Club. Ich kenne ihn nicht sehr gut, weil ich noch nicht mit ihm gesprochen habe, aber ich bin sicher, dass wir das in Zukunft tun werden. Wir sind froh, dass wir jetzt einen Präsidenten haben. Er wünschte uns Glück, wir werden kämpfen.”

…über die Entwicklung von Ilaix Moriba: “Ich bin nicht wirklich überrascht, denn ich sehe ihn im Training und kann sehen, dass er eine Menge Qualität hat. Er ist sehr jung, aber ich denke, wenn er weiter arbeitet und sich verbessert, hat er hier eine große Zukunft.”

…über eine mögliche Ermüdung seinerseits: “Ich fühle mich großartig. Wir haben gut trainiert, und ich fühle keine Beschwerden. Das ist das Wichtigste. Ich habe letztes Jahr auch viele Minuten gespielt. Ich bin glücklich und möchte so weitermachen.”

…über den Stand in den restlichen Wettbewerben: “Wir sind im Finale der Copa und müssen es gewinnen. In der Liga sind wir seit Anfang des Jahres besser, kämpfen um den Titel und mal sehen, was passiert.”

Benjamin König
Fútbol, Calcio, Fotball - in Spanien, Italien, Skandinavien. Redakteur bei Barçawelt, Podcaster bei Polarlichtspiel - dem skandinavischen Fußballpodcast
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE