Stimmen zum Spiel: Luis Enrique, Rakitić, Piqué und Mascherano zum Sieg in Weißrussland

StartChampions LeagueStimmen zum Spiel: Luis Enrique, Rakitić, Piqué und Mascherano zum Sieg in...
- Anzeige -
- Anzeige -

Der 2:0-Sieg des FC Barcelona bei BATE Borisov war hoch verdient und nie in Gefahr. Dementsprechend glücklich zeigten sich die Protagonisten nach dem Spiel, als sie sich der Presse stellten. Insbesondere Ivan Rakitić zeigte sich überglücklich und hatte tolle Neuigkeiten zu verkünden. Doch auch Gerard Piqué, Javier Mascherano und Trainer Luis Enrique äußerten sich zufrieden.

Luis Enrique …

… über das Spiel:

 „Ich glaube, dieses Spiel könnte ein Wendepunkt sein. […] Es ist nie einfach, in der Champions League auswärts zu spielen. Wir haben uns eine Menge Chancen erarbeitet, aber hatten wiederum Probleme, diese zu verwerten. So, wie uns das ziemlich regelmäßig passiert in dieser Saison.“

… über die allgemeine Situation des Teams: „Wir müssen weiterarbeiten, uns weiterhin verbessern und den Lauf finden, den wir brauchen. Es geht nicht darum, alles Weiß oder Schwarz zu sehen. In der Partie gegen Rayo haben wir defensive Aspekte verbessert, auch wenn wir wieder zwei Tore kassierten. Wir werden uns weiterhin verbessern. Das heutige Ergebnis und die Art, wie wir es erreichten, stärkt uns.“

… über Ivan Rakitić: „Wir haben sehr viel Potenzial im Angriff, aber umso mehr Spieler aus anderen Mannschaftsteilen uns beim Toreschießen helfen, umso besser für das gesamte Team.“

… über den Zustand von Sergi Roberto, der verletzt ausgewechselt wurde: „Bis es keine offizielle Bestätigung gibt und die medizinischen Tests morgen durchgeführt werden, wissen wir nichts. Prinzipiell ist es nichts Positives. Wenn ein Spieler aufgrund von Beschwerden das Spielfeld verlassen muss, ist das nichts, was wir uns wünschen. Aber wir müssen abwarten. Es sollte aber nichts Schlimmes sein.“

… über die Nominierung zum Trainer des Jahres: „Trainer des Jahres? Als nächstes werde ich für die ‘Goldene Gurke’ nominiert. Ich habe keine Ahnung. Ich habe sehr wenig bis gar kein Interesse an individuellen Auszeichnungen.“

Ivan Rakitić

„Die Tore habe ich meiner Frau gewidmet, die schwanger ist, und meiner Tochter. Es war der perfekte Moment, um ein Tor zu erzielen. So konnte ich die Tore meiner Familie widmen, die bald Zuwachs bekommt. So Gott will, werde ich wieder Papa.“

„Ich danke der Unterstützung der ganzen Mannschaften, ganz besonders aber Neymar, der beide Treffer assistierte, um einen sehr wichtigen Sieg in einem komplizierten Stadion, bei solch kalten Temperaturen, zu erobern.“

„Die Mannschaft hat gut gespielt und sich die Tore verdient. BATE hatte nicht eine einzige Torchance. So müssen wir weitermachen.“

Gerard Piqué

„Seit mehr als eineinhalb Jahren habe ich Beschwerden in der Hüfte, aber allgemein geht es mir physisch gut.“

„Wir waren defensiv sehr gut und erarbeiteten uns in der Offensive viele Torchancen. Wir haben hinten die Null gehalten, das gibt uns viel Selbstvertrauen für die kommenden Spiele und für die Zukunft.“

„Wir müssten wohl mehr von außerhalb des Strafraums abziehen, denn manchmal möchten wir den Ball über die Linie tragen. Aber so sind wir eben und auf diese Weise haben wir viele Titel gewonnen.“

Javier Mascherano

„Wir haben uns viele Chancen erarbeitet und wenige zugelassen. Es war sehr wichtig, sich defensiv zu verbessern, denn das Team hat in dieser Hinsicht gelitten in dieser Saison.“

„Wir haben unsere Fehler überprüft und sie korrigiert, um weiterhin zu wachsen. Denn man muss gewinnen, um wachsen zu können. Keinen Treffer zu kassieren, stärkt uns alle, denn wir sind ein Team, das als Einheit auftritt – das ist unser Stil. Wir haben das Ergebnis letzte Saison gesehen. Aber wie uns wieder einmal bewiesen wurde diese Spielzeit, besitzt der Fußball eine unvorhergesehene Dynamik. Alles kann passieren.“

„Ich weiß, dass sich die Mannschaft den Kopf freihalten muss, um sich zu verbessern. Wir alle wissen, dass wir mehr Tore kassierten, als das normal der Fall ist“ 

„Der Sieg ist sehr wichtig, denn wir müssen uns [für die KO-Phase] qualifizieren und danach den ersten Platz anstreben. Bei Barcelona muss man jeden dritten Tag gewinnen, wir wissen das. Es gibt keine andere Option. Das ist der Weg, unser Vorhaben ist, alle drei Tage, ein Spiel anzunehmen und es zu gewinnen.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE