Noten | Piqué heroisch, Dembélé engagiert, De Jong unermüdlich, Messi fällt ab

StartCopa del ReyNoten | Piqué heroisch, Dembélé engagiert, De Jong unermüdlich, Messi fällt ab
- Anzeige -
- Anzeige -

Dem FC Barcelona gelang die Remontada im Halbfinal-Rückspiel der Copa del Rey gegen den FC Sevilla. Vor allem die intensive Spielweise von Frenkie de Jong und Ousmane Dembélé fiel dabei auf, ebenso wie Gerard Piqués Qualitäten als Führungsspieler. Lediglich Lionel Messi fiel ein wenig ab. Die Spielerkritik und Noten.

Marc-André ter Stegen

Durch Marc-André ter Stegen und dessen Parade beim Elfmeter gegen Lucas Ocampos beim Stand von 1:0 wurde die Verlängerung überhaupt erst möglich gemacht. Auch sonst konnten sich die Mitspieler auf den deutschen Schlussmann verlassen; schließlich agierte er fast immer unaufgeregt mit dem Ball am Fuß und konnte die wenigen gefährlichen Vorstöße Sevillas meist mühelos entschärfen. In der 118. Minute hielt er nach einem harmlosen Versuch aus der Distanz von Jules Koundé den Einzug ins Finale dann endgültig fest. Barçawelt-Punkte: 9

Oscar Mingueza

Oscar Mingueza fühlt sich als rechter Innenverteidiger in der Dreierkette pudelwohl, die Position könnte seine Paraderolle werden. Schnell im Unterbinden von Kontern, bissig und aufmerksam in Zweikämpfen – Mingueza machte lange Zeit alles richtig und legte einen starken Auftritt hin. Bis zu seinem ungeschickten Zweikampf, der zu Sevillas Elfmeter führte. Da er zuvor auch schon Gelb gesehen hatte und daher stark Platzverweis-gefährdet war, kam nach 78 Minuten Junior Firpo für ihn in die Partie. Barçawelt-Punkte: 7

Gerard Piqué

Der Abwehrchef übernahm schon früh in der Partie Verantwortung, indem er die Hintermannschaft Barças ordnete und mit seinen klaren Aktionen unter Gegnerdruck Sicherheit ausstrahlen konnte. Nach einer halben Stunde entwischte ihm Luuk de Jong, jedoch verstolperte dieser den Ball – hier war Piqué einmal unaufmerksam, hatte aber Glück. Piqué zeigte sowohl bei seinem wuchtigen Kopfball zum 2:0 in letzter Minute als auch nach seinen Knieschmerzen in der Verlängerung, als er dennoch auf dem Feld blieb, den absoluten Willen, das Spiel als Führungsspieler zugunsten der Blaugrana zu entscheiden. Ein vorbildlicher Auftritt des 34-Jährigen. Barçawelt-Punkte: 9, MOTM

Clément Lenglet

Lenglet versuchte durch eine gute Körpersprache von Beginn an präsent zu sein. Dabei führte er seine Zweikämpfe meist resolut und war darauf bedacht, Druck in seine Zuspiele zu bekommen, auch wenn wieder Bälle beim Gegner landeten. Kleine Stellungsfehler seinerseits bei langen Bällen konnten in den meisten Fällen von Mitspielern wieder ausgebügelt werden. Der Franzose verlor dafür keinen einzigen Zweikampf und ermöglichte mit seinem verlagernden Ball auf Alba in der 95. Spielminute den Treffer zum 3:0-Endstand. Bei der Handspielszene hatte Lenglet aber mächtig Dusel, es gibt sicherlich einige Schiedsrichter, die auf Elfmeter entschieden hätten. Einmal mehr ein Aufmerksamkeits-Lapsus des Franzosen, nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Barçawelt-Punkte: 7

Jordi Alba

Alba agierte gegen den FC Sevilla stets aufmerksam, konnte Pässe der Gäste antizipieren, wodurch er diese häufig mit flinken Antritten abfangen konnte. Durch Doppelpässe mit Pedri und Lionel Messi erschuf er sich häufig Räume, die er belaufen und somit für Gefahr auf der linken Außenbahn sorgen konnte. Nach 67 Minuten traf seine sehenswerte Direktabnahme nur den Querbalken; doch mit seiner präzisen Flanke auf Martin Braithwaite in der Verlängerung kam Jordi Alba doch noch zu einem Scorerpunkt. Barçawelt-Punkte: 8

Sergiño Dest

Sergiño Dest legte von Anfang an ein äußerst offensives Anlaufen an den Tag, gerade in der Anfangsphase liefen viele Angriffe des FC Barcelona über den 20-Jährigen, dessen Spiel vor allem durch aufreibende Privatduelle mit Marcos Acuña auffiel. Sehr oft blieb er allerdings auch im Argentinier hängen – wenn Dest an Acuña vorbeikam, schaffte er es oft, den Ball gefährlich in den gegnerischen Sechszehner zu befördern, wo seine Mitspieler jedoch kein Kapital daraus schlagen konnten. Nach kraftaufwändigen 62 Minuten und einem müden Eindruck wurde er von Ronald Koeman vom Platz geholt. Barçawelt-Punkte: 6

Sergio Busquets

Sergio Busquets machte stets einen sicheren Eindruck, den er durch viele Kurzpässe zu belegen wusste. Dadurch wurden Ball und Gegner in Bewegung gehalten. Barças Nummer 5 zeigte sich am Mittwochabend zudem handlungsschnell und entschlossen und erneut sehr gut in Barcelonas neuem System eingebunden, das ihm zugute zu kommen scheint. Nach zehn Minuten setzte er sogar zu einem Weitschuss an, doch dieser verriet, dass es sich dabei nicht um die Paradedisziplin des Mittelfeldspielers handelt. Insgesamt ein Spiel, in dem Busquets nicht groß auffiel, trotzdem aber Struktur in den Spielaufbau bringen konnte, weil er praktisch fehlerlos agierte. Barçawelt-Punkte: 7

Frenkie de Jong

Frenkie de Jong begeisterte die Culés wieder einmal durch sein dynamisches Auftreten und maximalen Einsatz zu jedem Zeitpunkt in allen Bereichen des Feldes. Dabei führte er als Achter bissige Zweikämpfe, legte die von ihm bekannten Läufe über fast die Hälfte des Spielfeldes hin und tauchte mehrmals im Strafraum der Gäste auf, um Hereingaben entgegenzunehmen und weiterzuleiten. 99 seiner 106 Pässe kamen bei den Mitspielern an, 121 Ballkontakte (die drittmeisten hinter Messi und Alba) – de Jong war der Mittelfeldmotor Barças an diesem Abend. Seine intensive Spielweise dürfte der ganzen Mannschaft Auftrieb und Ansporn gegeben haben und darf als wichtiger Faktor für den Erfolg der Katalanen gesehen werden. Barçawelt-Punkte: 7

Pedri

Pedri machte zu keinem Zeitpunkt des Spiels den Eindruck, sich am Wochenende leicht verletzt zu haben – ganz im Gegenteil. Der 18-jährige Mittelfeldspieler zog schon früh tolle Passstafetten auf, spielte präzise Steilpässe in die Spitze und setzte sich in Mittelfeldduellen durch. Auch Spielverlagerungen und Körpertäuschungen, die an diesem Abend im Camp Nou den ein oder anderen Spieler Sevillas ins Leere laufen ließen, brachte der spielfreudige Pedri auf den Platz. Auch wenn die direkte Torbeteiligung ausblieb, schraubt er mit diesem Spiel seine Formkurve nach oben. Barçawelt-Punkte: 7

Ousmane Dembélé

Dembélé wurde früh der auffälligste Akteur Barças. Schon nach sechs Minuten hätte der Franzose den Führungstreffer erzielen können, verzog den Ball jedoch; in der 12. Minute sollte sein überragender Weitschusstreffer die Weichen auf Remuntada stellen. Auch danach blieb Dembélé ständig aktiv, löste sich von seinen Gegenspielern, führte wichtige Zweikämpfe und unterband mit Defensivläufen mögliche Kontermöglichkeiten der Gäste. Ein Auftritt, an den sich Jules Koundé und Diego Carlos in der nächsten Zeit nicht gerne zurückerinnern werden. Wie schon im Liga-Spiel in Sevilla zeigte Dembélé in ungewohnter Mittelstürmerrolle eine gute Leistung. Barçawelt-Punkte: 8

Lionel Messi

Bei Lionel Messi konnte man den Eindruck gewinnen, er müsse auch dieses Spiel an sich reißen. Dabei arbeitete La Pulga gut nach hinten mit und scheute keine Zweikämpfe (Messi führte ganze 28 Stück, von denen er 19 gewann); in der Offensivbewegung wollte der Argentinier jedoch zu oft mit dem Kopf durch die Wand und kam so zu vielen unglücklichen Entscheidungen bei Pässen im letzten Drittel. Nichtsdestotrotz konnte er das Spieltempo mit dem Ball am Fuß immer wieder beschleunigen und sorgte so für Überraschungsmomente im Spiel der Katalanen. In der Verlängerung zeigte er dann mit seiner engen Ballführung und Esprit, wie man erfolgreich auf Zeit spielen kann. Stand an diesem Abend trotz 144 Ballkontakten im Schatten seiner Mitspieler. Barçawelt-Punkte: 6

Antoine Griezmann

Nach einer guten Stunde betrat Antoine Griezmann den Platz und konnte sich sofort mit präzisen Kurzpässen ins Offensivspiel der Blaugrana einbinden. In der 94. Minute fand die perfekte Flanke des Franzosen den Kopf von Gerard Piqué, der so für das brutal wichtige 2:0 in der Nachspielzeit sorgen konnte. Barçawelt-Punkte: 7

Ilaix Moriba

Ilaix Moriba kam nach 78 Minuten für Busquets in die Partie und konnte weiterhin für Stabilität sorgen, ohne dabei ein sonderlich belebendes Element für das Spiel von Ronald Koemans Mannschaft zu sein. Seine Aufgabe als Bindeglied zwischen den Ketten meisterte Moriba so ohne den großen Glanz – fiel diesmal gegenüber seiner Leistung vom Wochenende etwas ab. Barçawelt-Punkte: 6

Junior Firpo

In der 78. Spielminute betrat Junior Firpo für Oscar Mingueza den Platz und rückte auf die ungewohnte rechte Seite. Hielt seine Seite größtenteils dicht und kam nach 93 Minuten selbst zum Abschluss, sein harmloser Versuch landete jedoch in den Händen von Tomas Vaclik. Barçawelt-Punkte: 6

Martin Braithwaite

Martin Braithwaite ersetzte nach 89 Minuten Pedri und erzielte in der Verlängerung nach gutem Stellungsspiel per Flugkopfball das entscheidende Tor zum 3:0. Letztendlich machte er genau das, wofür er gekommen war: Ein Tor zu schießen. Koeman bewies somit ein glückliches Händchen. Barçawelt-Punkte: 7

Francisco Trincão

Trincão kam in der 89. Minute für Dembélé in die Partie und konnte sofort im Laufduell mit Fernando einen Freistoß rausholen und den Platzverweis beim Gegner provozieren, was letztendlich einen enormen Einfluss auf das restliche Spielgeschehen haben sollte. In der Verlängerung belebte der Portugiese das Spiel Barças durch seine quirligen und selbstbewussten Läufe ins Zentrum, auch wenn er Abspielmöglichkeiten dabei verpasste. Barçawelt-Punkte: 6

Trainer Ronald Koeman

Ronald Koeman vertraute der selben Startelf, die den FC Sevilla am Wochenende bezwang und sollte von ihr wieder nicht enttäuscht werden. Sein Matchplan einer klar strukturierten und doch intensiven Spielweise über die volle Distanz ging voll auf und auch bei seinen Jokern bewies der Niederländer ein goldenes Händchen; schließlich waren Trincão, Griezmann und Braithwaite an spielentscheidenden Szenen beteiligt. Eine Partie, in der Koeman alles richtig gemacht hat. Barçawelt-Punkte: 10

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: Weltklasse
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 Punkte: gute Leistung
7 Punkte: ansprechende Leistung
6 Punkte: durchschnittliche Leistung
5 Punkte:
unterdurchschnittliche Leistung
4 Punkte: unbefriedigende Leistung
3 Punkte: schwache Leistung
2 Punkte:
ungenügende Leistung
1 Punkt: Totalausfall

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE