PK | Xavi nach Copa-Erfolg gegen Linares: “Es war ein Sieg des Willens”

StartCopa del ReyPK | Xavi nach Copa-Erfolg gegen Linares: "Es war ein Sieg des...
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Nach dem knappen 2:1-Erfolg in der Copa del Rey bei Drittligist Linares Deportivo erläuterte Xavi auf der Pressekonferenz nach dem Spiel die Probleme der Katalanen mit dem unterklassigen Gegner und erklärte, wie seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit den Hebel umlegen konnte.

Xavi auf der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Linares Deportivo

Barça tat sich lange Zeit schwer gegen den Underdog Linares Deportivo, doch nach dem 0:1-Pausenrückstand drehten Ousmane Dembélé und Ferran Jutgà in der zweiten Hälfte die Partie und sicherten den Katalanen den Einzug in die nächste Pokalrunde. Nach der Begegnung gab Xavi auf der Pressekonferenz zu Protokoll, dass er insbesondere mit dem Engagement seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit nicht zufrieden war.

Xavi Hernández…

…über die Probleme gegen Underdog Linares Deportivo: “Es war ein schweres Spiel. Natürlich erwarteten alle von uns einen Sieg, aber Fußball ist nicht so einfach. Gegen eine gut organisierte Mannschaft ist es schwer, das hat man auch bei den anderen Pokalspielen der Erstligisten gesehen. Sie spielen alle sehr physisch und taktisch auf einem guten Niveau. Der moderne Fußball ist auf allen Ebenen auf einem hohen Niveau. Es war schwer für uns, aber wir haben es geschafft. Jetzt müssen wir diese positive Dynamik mit ins Spiel gegen Granada nehmen.”

Barça entgeht Copa-Blamage: Dembélé und Jutglà drehen Partie gegen Linares

…über seinen taktischen Plan mit der Dreierkette: “Wir wollten dominant sein, mit Alves wollten wir Überzahl im Mittelfeld und auf den Flügeln kreieren. Wir waren nicht schlecht, aber als wir das Gegentor kassierten, sah es anders aus. Das Tor kam durch eine Unkonzentriertheit zustande, wir müssen in der Situation die Flanke stoppen und dann sind wir im Strafraum unkonzentriert. Nachdem wir das Spiel gedreht hatten, wollten wir mehr Ballbesitz, mehr Möglichkeiten. Wir haben das Spiel dominiert und wollten den Ball mit weniger Risiko halten.”

…über seine Ansprache nach dem Rückstand zur Pause: “In der Halbzeitpause habe ich zu den Spielern gesagt, dass wir jetzt drei Stunden über Taktik sprechen könnten, aber es ging um Selbstvertrauen und den Willen, dass Spiel zu drehen. Wir mussten uns alle steigern. Ich hätte etliche taktische Dinge verändern können, aber es ging vor allem um Vertrauen. Vor dem Spiel habe ich den Spielern gesagt, dass sie besser sind, aber dass es passieren kann, dass es aufgrund mangelnder Konzentration einen dummen Platzverweis gibt und wir plötzlich zu zehnt sind oder dass wir nicht die Intensität, den Glauben und den nötigen Willen an den Tag legen – und genau das ist dann eingetreten.”

Stimmen nach Copa-Sieg in Linares | Dani Alves schwört auf besonderen “Spirit”

…über sein engagiertes Coaching an der Seitenlinie: “Es war ein Sieg des Willens. Ich wollte nicht, dass die Spieler nachlassen, denn ein einziger Fehler hätte für uns das Ausscheiden bedeuten können. Daher war ich heute vielleicht etwas intensiver auf der Trainerbank.”

…über die Leistung von Ousmane Dembélé: “Dembélé hat heute den Unterschied gemacht. Wir haben ihn gebraucht und er hat geliefert. Er war heute sehr gut im Eins-gegen-Eins. Er hatte sogar noch die Chance, das 3:1 zu erzielen. Fußballerisch war ich sehr einverstanden, hinsichtlich seiner vertraglichen Situation gibt es nichts Neues.”

- Anzeige -

1 Kommentar

  1. Der Sieg war wichtig und die Art und Weise ist im Nachhinein relativ egal. Real war nochmal deutlich schwächer als wir gestern! Schlimm ist, dass zwei weitere Jungs verletzt sind. Bei Araujo hab ich von Monaten gelesen. Hoffentlich bestätigt sich das nicht. Seine Entwicklung ist für uns essenziell, da er wohl der einzige ist, der langfristig für Stabilität in der IV sorgen kann, aber immer wieder verletzt ausfällt. Bei De Jong hoffe ich auch, dass es nichts schlimmes ist.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE