Setién über mögliche Winterabgänge: “Ich kann nichts garantieren”

StartCopa del ReySetién über mögliche Winterabgänge: "Ich kann nichts garantieren"
- Anzeige -
- Anzeige -

Auf der Pressekonferenz vor dem Copa del Rey-Spiel gegen Leganés sprach Barcelonas Trainer Quique Setién über den Gemütszustand nach der Pleite in Valencia, den taktischen Fortschritt seines Teams und den Abgang von Carles Peréz. Weitere Wechsel konnte Setién nicht ausschließen.

Vor dem Spiel am Donnerstag in der Copa del Rey gegen den CD Leganés (19 Uhr, live auf DAZN) sprach Barcelonas Trainer Quique Setién auf der Pressekonferenz zu den Journalisten.

Quique Setién…

…über die Partie: “Wir wollen das Spiel kontrollieren, nicht nur dieses, sondern jedes. Das ist unser Hauptziel. Wir wissen, dass wir über weite Teile des Spiels die Initiative übernehmen werden, aber wir müssen auch die Optionen des Gegners kontrollieren und minimieren.”

…über den Gemütszustand nach der Pleite in Valencia: “Es war eine schmerzhafte Niederlage, aber das ändert unsere tägliche Arbeitsweise nicht – abgesehen davon, dass wir die Dinge korrigieren wollen, die wir falsch gemacht haben. Aber das machen wir auch dann, wenn wir gewinnen. Denn das tun wir immer. Wir wollen uns weiter verbessern und dafür sorgen, dass die Mannschaft gut spielt und gewinnt. Wir sind weiterhin sehr überzeugt von dem, was wir tun.”

…über eine neue Nummer 9: “Zuerst einmal bin ich glücklich darüber, was wir haben. Ich fände es interessant, wenn wir jemanden dazuholen können – aber grundsätzlich setze ich auf das, was mir zur Verfügung steht und bin froh darüber, mit dem vorherrschenden Spielermaterial zu arbeiten. Ich bin es immer schon gewohnt, mit dem zu arbeiten, was mir zur Verfügung steht. Falls jemand dazukommen sollte [verpflichtet wird] – ist das schön. Aber diese Mannschaft ist bereit, um alles zu kämpfen.”

  …über den bevorstehenden Abgang von Carles Pérez und was er mit dem Spieler besprochen hat: “Ich habe mit dem Spieler und dem Verein gesprochen, ich habe dem Verein meine Meinung mitgeteilt. Meine Unterhaltung mit dem Spieler ist privat, ich enthülle private Gespräche nicht. Es ist eine gemeinsame Entscheidung. Es ist eine gute Option [ob für den Verein oder für Pérez, ist nicht klar, Anm. d. Red.]. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.”

 …über mögliche weitere Winterabgänge: “Ich kann nichts garantieren. Das sind Entscheidungen, die der Verein trifft – mit dem Blick darauf, was das Beste für alle beteiligten Seiten ist. Aber klar ist auch: Niemand wird wechseln, wenn er nicht wechseln möchte.”

 

 

…über erste aufkommende Kritik: “Ich lasse mich normalerweise nicht von dem beeindrucken, was positiv oder negativ über mich berichtet wird. Ich schenke dem kaum Beachtung, lese wenig darüber. Ich konzentriere mich darauf, meinen Job zu machen.”

…über den Fortschritt seiner Mannschaft: “All die Erwartungen, die du kreierst, sind manchmal nicht so positiv, wie man sich erhofft. Unser Ziel ist es, uns zu verbessern. Wir wollen natürlich, dass die Spieler das auf dem Platz umsetzen, was wir ihnen in Gesprächen und Taktikschulungen beizubringen versuchen. Wir haben einen klaren Plan. Natürlich würden wir Dinge direkt sehen wollen, aber manchmal sind sie schwer zu sehen. Wir hatten erst sechs Trainingseinheiten, es gibt viele Dinge, die man nicht urplötzlich sofort auf dem Platz erkennen kann [in der Kürze der Zeit]. Es ist ein Prozess. Wir arbeiten daran.”

“Es wäre natürlich immer besser, mehr Zeit zu haben, ohne den Druck, Ergebnisse liefern zu müssen. Viele der Konzepte, die wir den Spielern darlegen, waren bereits bekannt – andere sind vielleicht weniger bekannt, weil sie neu sind oder weil sie [die Spieler] nicht die Erfahrung und DNA dieses Klubs haben. Wir wissen um die dringenden Bedürfnisse, die in so einem Klub vorherrschen. Wir geben den Spielern viele Informationen mit. Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber die Intelligenz der Spieler hilft uns da sehr.”

…über sein Gespräch mit Josep Maria Bartomeu: “Er hat mir das Vertrauen ausgesprochen, hat gesagt, dass ich Zeit bekomme. Es gibt viele Dinge, die ich über einen Verein dieser Größe nicht weiß – er sagte, ich solle mir Zeit nehmen, die Dinge so erledigen, wie ich es gewohnt bin.”

…über mögliche Änderungen in der Startelf: “Es ist möglich, dass es den ein oder anderen Wechsel gibt. Ich habe darüber noch nicht entschieden.”

…über Arthur: “Er hat zuletzt begonnen, die Dinge gut gemacht. Es stimmt, ihm fehlten ein wenig der Rhythmus und die Spritzigkeit aufgrund seiner vorherigen Blessur, das ist normal. Er wird besser und besser werden. Er ist ein großartiger Spieler.”

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE