Ter Stegen kontert Kritik: Presse hat „Öl ins Feuer gegossen“ – „Das meiste seht ihr nicht, ich sehe alles“

StartEuropa LeagueTer Stegen kontert Kritik: Presse hat "Öl ins Feuer gegossen" - "Das...
- Anzeige -
- Anzeige -

Auf der Pressekonferenz vor dem Rückspiel in der Zwischenrunde der Europa League bei der SSC Neapel sprach Marc-André ter Stegen unter anderem über den Gegner aus Neapel, die Veränderungen bei Barça unter Xavi und über die kritischen Medienberichte zu seinen Leistungen.

Neapel vs. Barcelona: Ter Stegen auf der Pressekonferenz

Nach dem fulminanten 4:1-Auswärtssieg in La Liga beim FC Valencia muss der FC Barcelona im Rückspiel der Europa-League-Zwischenrunde nach einem 1:1 im Camp Nou gegen den SSC Neapel nun im Stadio Diego Armando Maradona (Donnerstag, 21 Uhr, im Liveticker bei Barçawelt und im Livestream bei TVNow/RTL+) gewinnen, um ins Achtelfinale einzuziehen. Vor dem Duell stellte sich Barças Nummer Eins Marc-André ter Stegen den Pressevertretern und betonte die Bedeutung der morgigen Partie für die Katalanen. Außerdem bezog er Stellung zu der Kritik an seinen Leistungen in dieser Saison.

Marc-André ter Stegen…

…über die Kritik, seine Leistungen seien nicht mehr so gut wie in den vergangenen Jahren: „Die Leute sagen immer ihre Meinung und manche meinen, sie wissen alles besser. Ich versuche immer, mein Bestes zu geben und wenn ich nicht in guter Form wäre, würde ich nicht spielen. Ich trage eine große Verantwortung. In all den Jahren habe ich immer versucht, mich zu verbessern. Es gibt Dinge, die ich nicht beeinflussen kann – wenn man sich verletzt, kann man eine Zeit lang nicht an sich arbeiten. Ich arbeite daran, mein Bestes zu geben. Ich bin davon überzeugt, dass die Ergebnisse kommen werden, genau wie die der ganzen Mannschaft. Ich versuche, für die Spiele in bester Verfassung zu sein. In den letzten Wochen haben einige von euch vielleicht etwas geschrieben, um ein bisschen Öl ins Feuer zu gießen, das gefällt euch und ich verstehe das, das ist euer Job als Journalisten, aber ich analysiere jedes Spiel ganz genau: was habe ich wie gemacht, was lief falsch… das meiste seht ihr nicht, ich sehe es, ich sehe alles. Deshalb bin ich mit meiner Leistung ziemlich zufrieden, ich mache eine Menge Dinge gut, es gibt auch viele Dinge, in denen ich mich verbessern kann, wie jeder andere auch, aber ich arbeite hart, um dem Team zu helfen. Ich fühle mich großartig, ich fühle mich gut. Die Mannschaft ist auch gut in Form und ich werde mein Bestes geben. Manchmal klappt es gut, manchmal nicht so gut – das ist Fußball. Ich trainiere, um in jedem Spiel 100 Prozent zu geben.“

…darüber, ob ihn die Kritik stört: „Ich sehe genau, was ich mache. Ich messe dem keine Bedeutung bei, was in der Zeitung steht. Es gibt Dinge, da kann jeder eine Meinung zu haben. So ist der Job, so ist der Fußball, das macht ihn interessant. Am Ende des Tages muss ich die Spiele analysieren um zu sehen, was ich gut mache und was ich nicht gut mache. So ist das, seitdem ich mit dem Fußballspielen angefangen habe. Ich kann Dinge an meinem Spiel ändern, Situationen verändern. Deswegen bin ich relaxt. Ihr macht euren Job, mich stört das nicht, das ist normal – ich mache derweil meinen Job.“

…über die Bedeutung des morgigen Spiels: „Es ist sehr wichtig. Wir befinden uns aktuell in einer guten Phase. Wir spielen viel besser als vor ein paar Monaten. Die Identität unseres Klubs ist wieder auf dem Spielfeld zu sehen. Die jungen Spieler lernen gerade, wie es ist, so wichtige Spiele zu bestreiten. Wir versuchen natürlich, alles zu gewinnen. Wir machen einen Schritt nach vorn und haben uns in vielerlei Hinsicht verbessert. Ich bin mit der Leistung von allen zufrieden.“

FC Barcelona in der Europa League: Die Schmach als Chance

…über die Veränderungen bei Barça, seitdem Xavi Trainer geworden ist: „Xavi hat eine sehr klare Vorstellung vom Spiel, aber das kann man nicht von einem Tag auf den anderen ändern. Wir haben Spaß an dem, was wir tun und ich glaube, das sieht man auch auf dem Platz. Ich bin sicher, die Ergebnisse werden kommen. Wenn man von dem, was man tut, überzeugt ist, hat man in wichtigen Momenten ein gutes Gefühl und kann sich darauf verlassen. Napoli ist eine der besten Mannschaften in Europa, sie haben viel Qualität. Kein Spiel ist einfach, weder in der Liga noch in der Europa League. Wir müssen vorbereitet sein, morgen auch leiden zu müssen.“

…über Ousmane Dembélé und seinen auslaufenden Vertrag: „Das ist allein seine Entscheidung. Er hat einen Vertrag bis zum Ende des Jahres. Jetzt wollen wir als Team, dass er bei uns bleibt. Er hat viel Qualität und diese Qualität wollen wir natürlich nutzen. Die Entscheidung wird bei ihm liegen. Ich mische mich nicht in Dinge ein, die mich nichts angehen. Er ist ein Spieler, der den Unterschied ausmacht und wir wollen, dass er bei uns bleibt.“

…über die Auswirkungen des 4:1-Sieges in Valencia auf das morgige Spiel: „Es ist ein anderer Wettbewerb. Wir sind zwei Teams auf höchstem Niveau, aber wir waren zuletzt gut drauf und das gibt uns Sicherheit. Der Sieg am Wochenende gibt einem eine gewisse Sicherheit, aber das heißt nicht, dass es morgen auch so sein wird. Wir werden alles geben und wollen das Spiel gewinnen, was für uns alle sehr wichtig wäre.“

…über die Vorbereitungen im Training auf ein etwaiges Elfmeterschießen: „Wir haben gute Elfmeterschützen. Ich werde versuchen, alles zu halten, was auf mein Tor kommt – ich bin auf alles vorbereitet. Es sind die Details, die darüber entscheiden, ob man gewinnt oder nicht. Wir müssen gut trainieren, um ein gutes Gefühl zu bekommen. Ich hoffe, dass wir in 90 Minuten gewinnen können, aber wenn nicht, sind wir zu allem bereit.“

Barcelonas Europa-League-Gegner SSC Neapel in der Analyse

16 Kommentare

  1. Bei der Diskussion rund um Haaland wird aus meiner Sicht einiges ignoriert oder absichtlich übersehen. Ich möchte das ganze mal aus meiner Perspektive erläutern. Ich berücksichtige verschiedene Perspektiven.

    > Sportlich
    Haaland ist Sportlich ein sehr guter Stürmer wen nicht sogar der beste. Er ist Technisch und Physisch eine Waffe die man sehr gut brauchen kan. Trotzdem ist er häufig verletzt und dadurch gibt es ein gewisses Risiko.

    > Finanziell
    Haaland kostet wahrscheinlich zwischen 75 bis 90 Millionen Euro. Das ist insgesamt für einen Spieler wie ihm nicht viel an Ablöse aber bei 1,5Mrd Schulden ist es doch sehr hoch. 30 bis 40 Millionen an Gehalt ist sehr viel und da ist das Handgeld nicht eingerechnet. Insgesamt ist das Paket Haaland sehr Teuer bringt den Club aber auch durch Trikots ec sehr viel ein.

    Kader Technisch

    Haaland würde uns natürlich weiterbringen aber wir haben in der Defensive größere Probleme
    ( IV, RV, LV). Zusätzlich währe das sehr gute Management des letzten Jahres dahin. Billige Ablösefreie spieler wahren schon der richtige Weg und die eigenen Jungend. Am wichtigsten ist aber das sprengen des Gehaltsgefüge, wieso verdient ein Pedri oder ein Gavi nichtmal 10 Mio aber Halland 30 bis 40. Selbes bei Araujo und Co. Sowas ist nicht zu rechtfertigen da Haaland Titel Technisch fast nix gewonnen hat. Somit hätte man das Gehaltsgefüge gesprengt und die Kosten steigen automatisch.

    Fazit

    Es ist riskant da er sehr verletzungsanfällig ist und sehr viel Kostet. Zusätzlich ist Raiola auch ein zusätzliches Risiko. Finanziell ist es in unserer Lage ein absolut populistischer Transfer der nicht zu rechtfertigen ist. Das Gehaltsgefüge währe gesprengt und dadurch hätten wir wieder große Probleme. Kadertechnisch währe investieren in die Defensive angebracht und da gibt es gute Alternativen
    ( Mourouzi, Azpi, Christensen) dadurch währe ein Haaland Transfer aus meiner Sicht reiner Populismus und ein Fehler. Lieber Azpi, Christensen und Raphiniah holen

  2. Wird ein wichtiges Spiel heute! Bin sehr gespannt.

    Kurz aber off Topic: Ajax hat mir gestern nicht sehr gut gefallen. Aber fand vor allem Mazraoui gut. Das 1:1 geht auf seine Kappe, aber da ist er ausgerutscht und hat die Balance verloren. Darf nicht passieren, ist für mich aber jetzt kein generelles Zeichen für schwache Qualität in der Verteidigung. Das Spiel an sich war aber richtig gut von ihm. Vermute leider, dass er zu Milan geht, weil wir uns zu sehr auf Azpilicueta fokussieren. Das wäre meines Erachtens ein Riesen Fehler. Mazraoui ist kein Dani aber ein guter RV.
    Lisandro fand ich hingegen ziemlich schwach. Der hatte große Probleme mit Darwin. Um direkt zu dem zu kommen: den find ich aktuell das heisseste Eisen nach Haaland. Der hat alles, was ein Barca 9er braucht. Wenn’s Haaland nicht wird, wäre er aktuell mein Favorit. Und Grimaldo seh ich nicht bei uns. Das reicht nicht, unabhängig von seinem Fehler gestern.

    • Ich muss erhlich sagen, dass ich eine Azpilicueta extrem gerne bei uns sehen würde. Wäre mir persönlich um einiges lieber als Mazraoui. Azip ist ein richtiger Leader und was ich vorgestern gesehen habe auch extrem sicher in der Defensive und auch stark im Spiel nach vorne.
      Aber hoffe, dass zumindest einer der beiden im Sommer zu und kommt.
      Auf einen Aufstieg heute Abend. VISCA

    • Mazraoui war in der Tat sehrstark, allerdings halte ich einen Azpilicueta Transfer nicht für die falsche Entscheidung. Der wird uns für 2 Jahre auf jeden Fall weiterhelfen. Kann zur Not sogar auch mal in der Innenverteidigung in der 4er Kette aushelfen. Beide wäre theoretisch auch machbar, dann müssten aber Mingueza und Lenglet/Umtiti gehen. Dest will ich nicht verkaufen, der ist noch so jung und ich finde es unmöglich, wenn Leute Spieler verkaufen wollen, die erst 1 Jahr beim Verein sind und dazu noch U24.

      Den Nunez habe ich bislang noch nicht so oft gesehen, aber der war gestern ein brutaler Unsympath. Das Frustfoul geht garnicht. Ich habe kein Bock auf solche hirnverbrannte „Stars“. Wir brauchen Disziplin und Professionalität. Deswegen würde ich auch niemals einen Renato Sanches kaufen, auch wenn der sich spielerisch echt gemacht hat. Es muss einfach Haaland werden, fertig. Habe gelesen, Plan B und C wären Isak und Martinez (was ich auch gut finde).

      Links wird sehr schwierig. Aktuell haben wir zum Glück noch kein Bedarf, da Alba eine Maschine ist. Wir bräuchten höchstens einen Backup, aber (noch) keinen Nachfolger. Gaya wird angeblich verlängern, Grimaldo ist Plan B aber für mich auch eher nur ein Sergi Roberto auf links, Bernat will nicht kommen, jetzt sind wir angeblich wieder an Guerreiro dran, wäre ein Traum. Wenn ich mir irgendjemand aussuchen dürfte, wäre es Angelino.

      • Guter Beitrag! Bin überwiegend bei dir.
        Wobei ich sagen muss, dass ich Darwin gut fände. Ein Hitzkopf zu sein ist per se nix schlechtes. Unser bester Stürmer (wohl aller Zeiten) war ein gewisser Luis Suarez, der Gegenspieler gebissen und rassistisch beleidigt hat. Ich will das Verhalten damit nicht gutheißen, auch nicht tolerieren. Ich will nur sagen, dass man nicht aufgrund Fehlverhalten auf dem Platz (das bei Darwin jetzt auch nicht so schlimm bisher war) in jungem Alter, auf den Spieler verzichten sollte. Meine Reihenfolge wäre: Haaland, Darwin, Lautaro. Isak mag ich sehr, aber der garantiert dir nicht mal 10 Tore, so ehrlich muss man sein. In den meisten Saisons macht er sie, aber deutlich über 20 macht er in den wenigsten Saisons.
        Links muss ich sagen, bin ich extrem frustriert. Sehe eigentlich keinen geeigneten. Die gehandelten sind alles LV für ne 3er Kette. Solange wir die nicht spielen wollen, fehlt mir die Option. Würde da tatsächlich lieber Balde sehen als Backup, als nen Grimaldo zu holen. Von mir aus dann lieber nen Tagliafico für 4-5 Millionen als Backup, wenn Balde noch etwas jung ist. Ist nicht optimal, aber besser als 15 oder gar 20+ Millionen für die gehandelten auszugeben. Oder man zahlt die 30 Millionen für Lisandro, der auch LV spielen kann?

        • Ich kann’s so deutlich nicht sagen. Ich bin der Meinung, dass wenn Haaland klappt, alles andere egal ist. Das hohe Gehalt wird (langfristig) kein Problem sein. Wir werden als Marke wieder so groß werden, dass wir das zahlen können. Danach werden zudem die Lisandros, De Ligts und wie sie heißen zwar nicht 2022 wohl aber 2023, 2024 oder wann auch immer zu uns kommen. Unser Verein wäre auf einen Schlag wieder da und würde für jeden Spieler attraktiv sein!
          Klappt Haaland aber nicht, weil er verletzt ist (das ist das für mich einzige, dennoch aber große Risiko), könnten wir aber auch komplett untergehen. Wir gehen mit Haaland zu 100% an unsere Grenzen, wahrscheinlich drüber hinaus.
          Da mir bei Haaland keiner garantieren kann, dass er fit bleibt, wäre ich ungefähr 50/50 bei der Kombi Haaland/Christensen, Darwin/De Ligt. Bei Lisandro und Kounde bzw. Isak vorne wäre ich schon weniger angetan und eher pro Haaland. Also Haaland/Christensen vs Kounde/Isak wäre ich bei 80/20 pro Haaland. Am Ende kann ich aber mit beiden Wegen leben. Der Haaland weg ist riskanter, hat für mich aber das größte ceiling!

          • @sebone

            Ja das ist echt schwierig. Finde die Haaland/Christensen Kombi mindestens genauso teuer wie Darwin und Kounde im Doppelpack. Vielleicht zahlst du für die ersten beiden 75 Mio und für die anderen so ca 120-140 Mio, aber bei den anderen beiden zahlt man noch Handgeld + Provision, so dass es preislich auf einem Level wäre. Im Gesamtpaket wäre Haaland/Christensen etwas teuer weil Haaland wohl um die 30 Mio verdienen würde. Aber es wäre kein riesiger Unterschied. Jetzt muss man eben sagen was sportlich besser wäre. Christensen ist ein solider Verteidiger, etwas besser als Prime Lenglet (hört sich irgendwie lustig an bei ihm aber es gab tatsächlich eine Zeit wo er mal gut war) und bei diesen Konditionen kannst du nichts falsch machen. Bin kein riesiger Fan von ihm aber traue es ihm zu gut zu spielen. Dann gibt es Haaland. Sportlich natürlich eine 1 auch wenn er Risiken mit sich bringen würde. So einen Spieler wirst du vermutlich für einigen Zeiten nicht mehr kriegen für 75 Mio, sondern demnächst für vielleicht 200 Mio. Kounde und Nunez wiederum sind starke Spieler, beide attraktiver als Christensen aber unattraktiver als Haaland. Aber auch sie sind extrem teuer und haben einen deutlich geringeren Leistungsnachweis als Haaland. Ich stufe beide als richtig gut ein, potenziell können sie die Weltklasse erreichen, aber es sind jetzt keine Spieler die man in Zukunft nicht bekommen kann. Es sind keine Haalands den es in dieser Form nur einmal gibt. Solche wie Nunez und Koundes wird es aber immer geben. Gebe Haaland eine 1 und Christensen eine 3 (Christensen kann auf eine 2 kommen), Kounde und Nunez beide jeweils eine 2 (können es zu einer 1 verbessern). Ist ausgeglichen, aber würde, auch wenn ich Haaland eigentlich ablehne die erste Option nehmen da man Kounde und Nunez immer kriegen kann und die auch extrem teuer sind. 2023 kannst du sogar de Ligt kriegen der billiger sein würde als Kounde jetzt. Es ist jetzt nicht so wenn wir Christensen holen dann können wir niemals einen guten IV holen. Man kann Christensen sogar gewinnbringend verkaufen. Ich würde jetzt nicht weinen wenn wir Haaland holen und deshalb uns Spieler wie Nunez oder Kounde durch die Lappen gehen, denn Nunez ist nicht stärker als Haaland und einen zweiten Kounde kannst du auch nächstes Jahr holen. Ich denke nicht dass wir verloren sind wenn wir 1 Jahr (vorausgesetzt Garcia oder Christensen explodieren nicht) auf Araujo, Pique, Christensen und Garcia setzen und dann halt nächstes Jahr einen besseren IV holen. Haaland ist finanziell extrem kostspielig (im Vergleich zu den üblichen Galacticos die wir geholt haben aber billig, denn Spieler solcher Klasse sind eigentlich viel teurer) aber das sind Nunez und Kounde auch. Die beiden werden auch ihre +10 Mio verdienen und eine Ablösesumme von 60-80 Mio kosten und im Vergleich zu Haaland überzeugen sie sportlich nicht so extrem. Dazu spielt Nunez in der Portugiesischen Liga und Kounde hatte auch immer Phasen wo er nicht überzeugte. Auch wenn ich angst vor einem Haaland Transfer habe, würde ich mich eher für ihn und Christensen als Kounde und Nunez entscheiden. Wir können genauso ruiniert werden wenn Kounde und Nunez floppen. Haaland ist teuer aber die Flopgefahr geringer als bei Nunez oder Kounde. Sehe auch nicht ein dass wir 80 Mio für Nunez hinblättern sollen damit er 10 Saisontore erzielt. Das ist mir zu wenig. Haaland kann selbst wenn er Probleme mit unserem System hat 20 Tore erzielen, wobei ich mir natürlich mehr erhoffe. Die Klasse hat er aber, bei Nunez steht es in den Sternen. Wie gesagt, Kounde und Nunez sind mir dann doch zu teuer um auf Haaland zu verzichten, der sportlich noch mal eine andere Welt ist. Wenn die jeweils so 20-30 Mio kosten würden dann ok, aber das wird in Richtung 80 Mio gehen und da kann man gleich Haaland holen.

            Übrigens wollte ich noch erwähnen dass Raphinha von Leeds 25 Mio kosten wird falls sie absteigen (haben gestern noch eine 0:6 Packung von Liverpool kassiert). Wir könnten also vermutlich sogar Haaland, Christensen und Raphina holen. Fati-Haaland-Raphinha, ich denke das würde dem sebone sehr gefallen. :D

            • @fati_araujo: bin tatsächlich nicht so ein riesen Fan von Raphinha. Aber für 25 würde den natürlich jeder nehmen. Wobei ich glaube, dass er eher in der BPL bleibt.

              Zu der Haaland Geschichte: im Prinzip sind wir uns da einig. Ich tendiere ja auch eher zu Haaland. Das einzige was ich mit „untergehen“ meine ist, dass Haaland vielleicht nicht nur floppt bzw. nicht gut/überragend spielt, sondern gar nicht spielt, weil er wie Dembele oder Fati aktuell dauerinvalide ist. Da ist die Wahrscheinlichkeit bei Kounde/De Ligt und den anderen Stürmern geringer. Haaland war bisher halt anfälliger in seiner Karriere und seine Statur bringt Risiken mit sich. Liefern Kounde und Co. nicht ab, wird man sie wahrscheinlich auch verkaufen können. Verletzt sich ein Haaland und wird kein guter Spieler, haben wir einen 30 Millionen Mann, der wie Hazard nicht verkäuflich ist und uns immer weiter auffrisst. Das ist meine einzige, gleichzeitig aber größte Angst. Sportlich seh ich kaum eine Gefahr, dass er floppt. Ich glaub der wird in Saison 1 etwas brauchen und vielleicht 25 Tore (in allen Wettbewerben) machen. Danach dürfte er jede Saison mindestens 35 machen, wenn er nicht verletzt ist. Wir suchen so oft mit Steilpässen den (nicht vorhandenen) 9er, schmettern so viele Flanken rein. Pedri, Gavi, Adama, vielleicht doch noch Dembele, Jordi sind Spieler, die Haaland lieben wird. Nur als Gegenbeispiel mal bei Real: wer soll ihm Bälle servieren? Mbappe und Vinicius suchen eher den eigenen Abschluss. Das Mittelfeld ist umkreativ. Die AV auch. Haaland ist auch keiner, der sich die Chancen wie Mbappe selbst erarbeitet, weil er kein Dribbler ist. Haaland würde auch in Madrid funktionieren, glaub aber bei uns hätte er fast die geeigneteren Nebenmänner.
              Zuletzt will ich auf einen Aspekt noch hinaus: ich glaube wir sind als Verein tatsächlich angewiesener auf einen Projektanführer, als man denkt. Die Zuschauer gehen immer weiter zurück (hat sicherlich auch was mit Coronavorsicht zu tun), just in einer Zeit, in der wir ein neues Stadion bauen wollen. Die Sponsoringverträge werden jetzt wieder besser, aber man muss da auch aufbauen können. Das bleibt nicht so, wenn uns die anderen davonziehen. Man darf einem Haaland kein Messi Gehalt geben. Aber 30-35 Millionen als Grenze für die Nummer 1 können wir bezahlen. Das zahlt Real auch. Das zahlen wir schon seit über 10 Jahren. Das zahlen auch andere Teams, denen es finanziell ordentlich geht. Wenn wegen Haaland 5000 Fans mehr ins Stadion gehen pro Spiel (und das ist nicht unrealistisch), kann das für ne ganze Saison geschätzt 10 Millionen an Umsatz ausmachen. (100 Euro Umsatz pro Fan pro spiel bei 20 Heimspielen). Vom sportlichen Abschneiden sprech ich noch gar nicht. Wir sind nicht wie Bayern oder generell Teams in Deutschland, die das Stadion eh immer voll machen. Wir verlangen (ob mans gut findet oder nicht) deutlich höhere Preise und sind daher auch davon abhängig, dass Touristen und Fans, die sich so ein „Event“ leisten können, kommen. Das ist bei Bayern, wo das teuerste Stadionticket in der Buli ungefähr 70 Euro oder so kostet eben anders (glaub bei uns sind es 200). Daher machen diese Überlegungen auch Sinn. Wir haben uns wirtschaftlich durch Messis Abgang auch nicht verbessert. Wir verbessern uns dadurch, dass Spieler gehen, die viel kosten aber auch nicht viel einbringen (weder sportlich noch durch Marketing). Haaland würde unsere Reichweite so erhöhen, dass er für uns im Kosten Nutzen Paket billiger wäre als das Duo Kounde/Nunez. Er muss halt halten, was er verspricht. Wenn Haaland wegen Verletzungen stagniert, sind wir am A****. Dieses Risiko muss man abwägen!
              Visca!

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -