Roundtable: Was erwarten die Culés von Arda Turan und Aleix Vidal? (2)

StartFC BarcelonaSonstigesRoundtable: Was erwarten die Culés von Arda Turan und Aleix Vidal? (2)
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Die Culés freuten sich riesig auf Arda Turan und Aleix Vidal. In der vergangenen Woche durften beide Spieler nun endlich für den FC Barcelona auflaufen und konnten den Culés schon mit wenigen Aktionen zeigen, dass sie eine Bereicherung für das Team darstellen können. Um dies noch zu vertiefen, haben wir für euch den zweiten Teil unseres Roundtables. Diesmal mit von der Partie sind unsere Kooperationsseite auf Facebook und ein Profifußballer aus der Regionalliga.


Die Themenfrage für diesen Roundtable lautet: Ab dem 01.01.2016 bekommt der Kader des FC Barcelona Zuwachs. Mit Aleix Vidal und Arda Turan stoßen zu den Katalanen endlich die zwei Spieler, die schon in der Sommerpause transferiert waren. Inwiefern werden diese zwei Akteure das Spiel der Blaugrana beeinflussen und welche Erwartungen haben die Culés an diese zwei Spieler?

Den ersten Teil des Roundtables gibt es hier .


Arda Turan und Aleix Vidal sorgen für optimale Rotationsmöglichkeiten

Den Beginn macht unsere Kooperationsseite FC Barcelona – Mein Verein. Bevor konkret auf die Vorzüge und die Erwartungshaltung eingegangen wird, berichten die Administratoren noch kurz zur Geschichte von Arda Turan und über seine bisherige Fußballkarriere:

„[…] An Erfahrung mangelt es Arda Turan nicht. Bei seinen bisherigen drei Stationen spielte er bei zwei absoluten Top-Klubs ihres Landes. Bei Galatasaray Istanbul schoss er in 132 Spielen 29 Tore und bereitete 50 weitere vor. Bei Barças Ligakonkurrenten Atlético Madrid, von dem er im Sommer 2015 nach Katalonien wechselte, stand er 127 Mal auf dem Platz und schoss hier 13 Tore und bereitete 20 Mal vor. Bisher holte der vielseitige Mittelfeldakteur fünf Titel, darunter die Europa League sowie die spanische Meisterschaft mit Atlético Madrid.“

Im Nachfolgenden wird auf die Themenfrage konkret eingegangen und der Mehrwert von Arda Turan für die Mannschaft klar dargestellt:

Der erfahrene Türke wird bei Barcelona einen wichtigen Platz in der Rotation einnehmen. Der Verein spielt in drei Wettbewerben um den Titel mit und der Großteil des Kaders darf sich Nationalspieler nennen. Demnach haben die meisten Spieler eine Vierfachbelastung. Arda Turan wird die Rotation dahingehend unterstützen, dass er sowohl in der Zentrale Iniesta und Rakitic sowie auf den Außen Neymar und Messi entlasten kann, da er auf diesen Positionen erprobt ist. Besonders im Laufe des Endspurts der Saison ist dies Gold wert. Turan ist außerdem ein Teamplayer, welcher mit guten Führungsqualitäten ausgestattet ist. Darüber hinaus ist er ohne jeden Zweifel ein emotionaler Typ, der sich gerne mal mit den Offiziellen oder den Gegenspielern anlegt, doch genau solche Spieler benötigt ein Team wie der FC Barcelona. Turan wird sowohl im Teamgefüge als auch auf dem Platz einen hohen Stellenwert im Laufe seiner Zeit als Culé haben.

Auch zu Aleix Vidal liefern uns die Administratoren von FC Barcelona – Mein Verein interessante Details. Dem gebürtigen Katalanen wird seine Antrittsschnelligkeit und Ballführung zugute gehalten. Statistiken finden diesmal auch Erwähnung:

Aleix Vidal dürfte für die Meisten wiederum ein eher unbekannter Spieler sein. Der 26- jährige gebürtige Katalane durchlief unter anderem die Jugendakademie des FC Barcelona, spielte aber auch für die Jugendmannschaft von Real Madrid. Richtig auf sich aufmerksam machte der damals 22- jährige für den zu jener Zeit noch zweitklassigen Verein UD Almeria. Zusammen mit Vidal schafften es die Andalusier in die höchste spanische Spielklasse, in der Vidal seinen Stammplatz sowie den Klassenerhalt verteidigen konnte. Insgesamt gelangen ihm in 127 Ligapartien 19 Tore und 14 Assists. Zur Saison 2014/2015 wechselte Aleix für knapp 3 Millionen Euro Ablöse zum FC Sevilla, mit dem er auch die Europa League gewann und in 47 Spielen 6 Tore sowie 11 Vorlagen zum Erfolg beisteuern konnte. Auf dem Platz besticht Vidal, der zwar eigentlich Rechtsverteidiger ist, bei Sevilla jedoch oft auf den Flügeln zum Einsatz kam, vor allem durch seinen schnellen Antritt. Somit stellt er nicht nur adäquaten Ersatz für Dani Alves dar, sondern kann auch Neymar oder vor allem Messi auf den Flügeln entlasten.

Zum Schluss noch ein Resümee zu den beiden Transfers:

Somit kann man sicher davon ausgehen, dass der FC Barcelona von beiden Spielern profitieren wird, sowohl auf als auch abseits des Platzes. Luis Enrique hat ab Januar zwei unfassbar starke und erfahrene Spieler zur Verfügung, welche das Sturmtrio MSN ebenso entlasten können wie das Mittelfeld und die Position des Rechtsverteidigers. Aufgrund der Klasse von Turan und Vidal ist davon auszugehen, dass beide Spieler ihre mangelnde Spielpraxis schnell kompensieren und dem Team eine sofortige Hilfe bieten können.

Aleix Vidal und Arda Turan sind die Problemlöser

Unser nächster Gast übt dieselbe Tätigkeit aus wie Lionel Messi, Neymar und co. Ahmet Sagat ist selbst Fußballprofi. Er spielt für den FSV Optik Rathenow, welcher in der Regionalliga zuhause ist. Zu Beginn seines Statement sieht er wie viele Culés die Flexibilität von beiden Transfers als großen Nutzen für das Team:

Mit Arda Turan und Aleix Vidal hat Barça zwei Transfers für die klassische positionsgerechte Dreiteilung zwischen Abwehr, Mittelfeld und Angriff getätigt. Sie sind auf jeder Position sowohl numerisch breiter als auch qualitativ stärker geworden. So hat Barça nun viel mehr Möglichkeiten, wie beispielsweise bei Aus- und Einwechslungen oder auch die Positionierung im Spielfeld betreffend.

Interessant zu lesen ist die Einschätzung von Ahmet über den Spielstil und den Spielertyp von Aleix Vidal:

Aleix Vidal ist ein Spieler, der auf der gesamten rechten Außenbahn spielen kann, da er als Allrounder verschiedene Stärken wie Dribbling, Beweglichkeit, Ausdauer, Zweikampfstärke, etc. aufweist. Auch kann man bei dem Katalanen gute visuelle Wahrnehmungen durch gut durchdachte Vorstöße bei Kontersituationen feststellen. Jedoch ist er meiner Meinung nach nicht für einen Stammplatz gefragt, sondern soll die Funktion eines Jokers erfüllen. So kann Dani Alves auch mal ein Spiel aussetzen. […]

Ahmet ist sich sicher, dass Turan mehr Spielanteile und somit mehr Verantwortung übernehmen wird als sein Teamkollege Vidal:

Auf Arda Turan hingegen wird mehr gesetzt werden. Dieser Spieler kann sowohl auf den Halbpositionen im Mittelfeld als auch auf den offensiven Flügelpositionen agieren. So kann man bei einer Aussetzung von Rakitic oder Iniesta nicht nur auf den formstarken Sergi Roberto zurückgreifen, sondern auch auf den Türken, der durchaus konkurrenzfähig ist. Seine Stärken liegen bei einer überragenden Ballführung und genialen Pässen.

Diese zwei Transfers sind nicht nur aktuell von großer Bedeutung, sondern auch auf lange Sicht von Vorteil für die Katalanen:

Meiner Meinung nach wurde mit diesen beiden Transfers ein Problem behoben, bevor dieses überhaupt festgestellt wurde. Und dieses Problem liegt in der Offensive. Es führt zwar kein Weg an dem magischen Trio vorbei, jedoch sind diese drei Spieler auch nur Menschen und dürfen nicht überstrapaziert werden. Dieses Mal müssen wir uns nicht fingernagelknabbernd Sorgen darüber machen, wenn einer dieser drei Spieler mal nicht spielt. Es wird zwar schwerer für die ohnehin schon formschwachen Munir und Sandro, überhaupt eingesetzt zu werden, aber ich bin überzeugt, dass auch diese beiden jungen Spieler noch genug Chancen bekommen werden, da Arda und Aleix nicht nur für die Offensive gedacht waren. Das beweist wieder mal eine feine Nase von Luis Enrique, der bekanntlich auch prominentere Namen einstellen konnte, was aber, wie es aussieht, gar nicht mal nötig war.

Barçawelt bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern für den Eifer und Mitwirkung am Projekt!

In den Kommentaren kannst Du mit den aufgelisteten Seiten diskutieren und deine Meinung kundtun.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE