Forum Home Allgemein Neue Mitglieder tiki taka barca

tiki taka barca

0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 37)
  • Autor
    Beiträge
  • #496173
    Barca_undso
    Teilnehmer

    Dachte du wärst länger dabei :D :D :D Auch von mir ein Glückwunsch :)

    #496167
    Anonym

    Glückwunsch :) Mir kommt es auch schon ein ganzes Stückchen länger vor. Wie langsam die Zeit doch vergeht :)

    #496164
    Anonym
    Austrokatalane wrote:
    Wirst sehen, demnächst können wir dir zum 3000. gratulieren. Toll dass es dir hier so gut gefällt. Du bringst viel Leben und konstruktiven Input in das Forum. Mach weiter so. Auf die nächsten 300. ;)

    Wenn ich so weiter machen, dann hast du recht! ;)
    Danke für das Lob, kann ich nur zurückgeben! :lol:
    Für mich ist das Motto hier: mes que un forum! :lol: :lol:

    #496161
    Anonym

    Wirst sehen, demnächst können wir dir zum 3000. gratulieren. Toll dass es dir hier so gut gefällt. Du bringst viel Leben und konstruktiven Input in das Forum. Mach weiter so. Auf die nächsten 300. ;)

    #496159
    barca_18
    Teilnehmer
    tiki taka barca wrote:
    Molero wrote:
    Das macht nichts, wir frechen und vorlauten Österreicher werden dir insgeheim Nachhilfeunterricht geben, in spätestens drei Monaten hast du deine Schüchternheit verloren :evil: !

    Zweieinhalb Monate sind seit dem vergangen, und ihr (oder besser gesagt Molero ;) )hatte(t) absolut recht! :)
    Es ist unvorstellbar, genau jetzt meinen 300. Beitrag zu schreiben, Wahnsinn! Ich kann es mir ohne diese Seite gar nicht mehr vorstellen. Es ist eine reine Sucht! :lol: Gefühlt bin ich schon seit einem Jahr hier! :lol:

    Gratuliere zum 300er Jubiläum :barca: :barca:

    #496153
    Anonym
    Molero wrote:
    Das macht nichts, wir frechen und vorlauten Österreicher werden dir insgeheim Nachhilfeunterricht geben, in spätestens drei Monaten hast du deine Schüchternheit verloren :evil: !

    Zweieinhalb Monate sind seit dem vergangen, und ihr (oder besser gesagt Molero ;) )hatte(t) absolut recht! :)
    Es ist unvorstellbar, genau jetzt meinen 300. Beitrag zu schreiben, Wahnsinn! Ich kann es mir ohne diese Seite gar nicht mehr vorstellen. Es ist eine reine Sucht! :lol: Gefühlt bin ich schon seit einem Jahr hier! :lol:

    #494317
    Xavilla67
    Teilnehmer

    Auch von meiner Seite ( auch wenn etwas spät ) ein Herzliches Willkommen :barca:

    #494315
    Anonym

    Sehr gut Joker, du hast dich für den richtigen Fahrer entschieden! :)
    Das mit der Regelauslegung geht mir auch schon auf die Nerven..

    #494314
    Anonym

    Also zur Formel 1 kann ich dir in fast allem recht geben. Aber ich finde, einen gibt es noch, der ein Grund zum schauen ist: Mr. Iceman! :)

    Was mich zusätzlich zu den ganzen technischen Neuheiten auch stört, ist diese kleinkarierte Regelauslegung heutzutage. Kommt man einem beim Überholen einen mm zu nahe, wird man gleich bestraft. Dabei will man sowas doch gerade sehen und nicht, wie alle in einer Reihe hintereinander fahren und sich in der Box überholen oder mit 20km/h Überschuss auf einer Geraden.

    #494310
    Anonym

    Danke Raphael, dass du dir wegen mir so viel Mühe machst! :)
    Ich habe deine Vorschläge genau gelesen und werde es in ein paar Jahren sicherlich nochmal tun, wenn ich dann soweit bin! ;)

    #494302

    Also tiki taka barca, hier bin ich nochmal. Sorry, dass es nicht früher geklappt hat, aber ich hab dir halt einiges mitzuteilen, das geht nicht mal eben in der Mittagspause oder in 5 Minuten :)

    Zunächst möchte ich auf deine Absicht zu sprechen kommen, Sportjournalist zu werden. Hierzu kann ich dir nur Folgendes sagen: Der Einstieg in den Sportjournalismus gelingt am leichtesten, wenn du bei den einschlägigen Blättern Praktika absolvierst. Wenn du z.B. vor hast, später z.B. für Blätter wie den Kicker zu arbeiten, bietet es sich bereits jetzt an, sich um Praktika zu bemühen. Pratikta bei den Unternehmen sind das Einfallstor für ein eventuelles Volontariat später.

    Im Normallfall setzen die Sportzeitungen voraus, dass man ein Studium absolviert hat. Das muss nicht unbedingt Journalistik oder irgendetwas mit Medien sein. Nach Auskunft des Kickers reicht es z.B. aus, ein geisteswissenschaftliches Studium absolviert zu haben. Ich allerdings halte das für einen Irrweg. Man sollte meiner Meinung nach dasjenige Fach studieren, das der entsprechenden Thematik am nähsten kommt. Planst du z.B. über den Rennsport zu berichten, bietet sich meiner Einschätzung nach ein Maschinenbau-Studium an oder ein Studium im Fahrzeugbau. Hier kannst du dir tiefergehendes Know-how aneignen, über das kaum ein Journalist verfügt. Die meisten Journalisten checken eh nicht, worüber sie schreiben – klingt zwar seltsam, ist aber so. Meist kommt nur gequirlter Bullshit heraus, weil da irgendwelche Laien am Werk sind, die nicht mal oberflächliche Kenntnisse von der Materie vorweisen können – siehe Heiko Wasser bei RTL.
    Ich würde also empfehlen, ein gebietsspezifisches Studium – oder Ausbildung, sofern sie Kenntnisse vermittelt – empfehlen und dich parallel hierzu journalistisch zu bilden durch entsprechende Praktikas.

    Was zeichnet einen guten Journalisten aus? Meiner Meinung nach die Kombination aus Know how und die Fähigkeit, Wissen ansprechend darstellen zu können. Lese viele Bücher, qualitativ gute Bücher, und entwickele deinen eigenen, unverkennbaren Stil. Ich halte nichts von journalistischen Ausbildungsgängen à la Axel Springer. Das ist Zeitverschwendung und wird niemanden dort zu einem guten Journalisten machen, höchstens zu einem, der Bullshit gut verkaufen kann. Du musst dir unbedingt deine kreative Freiheit beibehalten, egal welchen Weg du einschlägst. Der Journalismus ist nämlich anders, als manch einer sich denken mag. Es geht um Zeit, Konventionen und darum, nach der Pfeife anderer zu tanzen.

    Mein Vorschlag zusammengefasst: Praktikas, gebietsspezifisches Studium und Herausbildung eines eigenen Stils – dann kannst du auch ohne Hilfe etwas aufbauen.

    Zur Formel 1: Meine Formel 1-Begeisterung begann 1997 und ist untrennbar mit einer bestimmten Person verknüpft: Mika Hakkinen. Vergesst Vettel, Button, Hamilton und wie sie alle heißen. Mika Hakkinen war noch ein richtiger Typ, jemand mit Prinzipien und allgemein eine außergewöhnliche Erscheinung. Sowas sucht man heute vergebens. Und er hatte ein Talent, das schier unerschöpflich war. Er war meiner Meinung nach sogar talentierter als Michael Schumacher. Allein wie er Schumacher bei den Starts dank besserer Behandlung der Kupplung immer abkochte, war aller Ehren wert. Unvergessen sein Überholmanöver in Spa, das sich einen Eintrag in den Geschichtsbüchern verdient hat. Nur zweimal gelang Mika der WM-Sieg, trotzdem für mich einer der besten Formel 1-Fahrer aller Zeiten. In seinem ersten Qualifying in Monaco, an der Seite von Senna, hat er Letzteren in die Schranken gewiesen. Mikas Fahrstil war nicht wild, er war ein Ästhet am Steuer, der auch mal den Hammer rausholen konnte.

    Als Hakkinen seine Karriere beendete, begann mein Interesse an der F1 nachzulassen. Rennen und Qualifying wurden nicht mehr regelmäßig verfolgt. Irgendwann kam aber ein gewisser Robert Kubica, der mich fasziniert hat. Seine Fahrweise war sehr aggressiv und es gelang ihm, mit unterlegenem Material die großen Teams zu ärgern. Viele führten Kubicas Stärke auf den kurzen Radstand seines Renualts zurück, ich hielt dies für einen Fehler. Bereits bei BMW hat Kubica aufhorchen lassen und ist den Top-Leuten um die Ohren gefahren. Auf Stadtkursen fuhr es schlicht in einer eigenen Liga. Nicht mal Alonso kann Kubica auf Stadtkursen das Wasser reichen, und das heißt was.
    Dann kam der schlimme Unfall und wohl das Ende seiner F1-Karriere.

    Für mich der Punkt, mich ebenfalls aus der F1 zu verabschieden. DRS, KERS, Simulation der Traktionskontrolle durch 100 verschiedene Knöpfe entsprechend nicht mehr meiner Vorstellung von Rennsport. Die Fahrer machen kaum mehr Fehler, weil die Boliden für einen Profi schlicht zu beherrschbar sind. Früher ist es vorgekommen, dass ein Mika Hakkinen 60 Sekunden in Führung liegend mal den McLaren F1-14 gegen die Mauer gedonnert hat. Eine kleine Unachtsamkeit beim Gasgeben und der 850PS-starke Zehnzylinder wird zur Diva. Ich kann mich an Situationen erinnern, in denen Hakkinen sich in den Wald verkrochen hat, weil er seinen Mclaren nicht bändigen konnte. Diese Fahrzeuge verlangen den Fahrern viel ab.

    Es kam damals mehr auf mechanischem Grip an, während heute nur noch die Aerodynamik im Vordergrund steht. Das DRS und das KERS entwerten die Überholmanöver extrem. Zwei Knöpfe drücken und mit was weiß ich wieviel km/h Überschuss am Gegner vorbeiziehen. Den Gegner studieren, sich diesen vorlegen und im richtigen Moment zuschlagen – diese strategische Vorgehensweise ist heute nicht mehr gefragt.

    Früher war ich regelmäßig bei motor-talk.de aktiv und war im Formel 1-Forum ein häufig gesehener Gast. Da bin ich auf einen ehemaligen hochrangigen Funktionär des Sauber-Teams gestoßen, von dem ich sehr viel lernen konnte. Nicht nur über die Formel 1. Er ist eine außergewöhnliche Persönlichkeit mit einer ganz speziellen Sicht auf die Dinge in der Welt. Von ihm gesagt zu bekommen, dass er meine Beiträge gerne liest und sie hochwertig findet, war vielleicht das beste Lob, das ich im Leben erhalten habe :) Von Zeit zu Zeit reden wir immer noch miteinander, manchmal schreib ich ihn an, um ein bisschen mit ihm zu plaudern. Aber die ganz große Begeisterung hat ihn denke ich ebenfalls verlassen. Er sympathisiert weiterhin mit Sauber, seinem alten Team, aber ob ohne dieses bei ihm die Verbundenheit zur sogenannten Königsklasse vorhanden wäre, wage ich zu bezweifeln.

    Heute sieht für mich richtiger Motorsport so aus, wie er in Le Mans anzutreffen ist. Le Mans und Nürburgring sind die letzten verbliebenen Motorveranstaltungen, die mich in den Bann ziehen und auf die ich mich Monate im Voraus freue.

    Salut
    Raphael :)

    #494274
    Anonym
    Spongebob wrote:
    Morgen werde ich dir definitiv antworten, versprochen :)

    Ok danke :)

    #494272

    Morgen werde ich dir definitiv antworten, versprochen :)

    #493929
    Anonym

    @barca_18: Danke, ich hab schon genug Spaß. :)


    @WinniePooh
    : Also, dass dir Kers und Drs was sagen, heißt, dass du dich schon mal nicht so schlecht auskennst.. :P

    @Austrokatalane: Danke für den Link mit der Dress, ich werds mir überlegen, es zu kaufen.
    Die nächste Woche wird stressig (aber vielleicht finde ich am Abend noch Zeit), aber danach bin ich sicher wieder sehr aktiv! ;) (Und danke, dass du willst, dass ich so aktiv bin! :) :) )


    @Spongebob
    : Ich wollte dich mit meinem Text nicht überfordern ;)
    Nein, im Ernst: Du bemühst dich doch jeden Tag darum, alles so zu machen, wie es ist, also ist es doch klar, dass ich mir auch einmal Mühe gib! :)

    @Grandoli: Danke, danke, danke :cheer:

    @Kalelarga: Ich hoffe auch!! ;)

    P.S.: Es bedeutet mir wirklich sehr viel, dass ihr mir so positiv zurückschreibt und es ist wirklich ein Vergnügen, sich mit euch auszutauschen! :)

    #493922
    Kalelarga82
    Teilnehmer

    Wilkommen „tiki taka barca“!!
    Ich hoffe du verpasst kein Spiel mehr in dieser Saison.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 37)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.