Erwürgter Arbeitssieg: Rakitic erlöst Barça spät gegen Bilbao

StartLa LigaErwürgter Arbeitssieg: Rakitic erlöst Barça spät gegen Bilbao
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Der FC Barcelona hat gegen Athletic Club aus Bilbao in einem Spiel auf mäßigem Niveau einen 1:0-Arbeitssieg eingefahren. Barça kam lange Zeit kaum zu Torchancen, ehe der eingewechselte Ivan Rakitic die Katalanen erlöste und zum knappen Pflichtsieg schoss.

Quique Setién veränderte die Startformation des FC Barcelona im Vergleich zum 0:0 beim FC Sevilla auf zwei Positionen: Antoine Griezmann und Arthur ersetzten Martin Braithwaite und Ivan Rakitic, die zunächst auf der Bank Platz nehmen mussten.

Die Gäste aus Bilbao begannen mutig und hatten bereits nach drei Minuten die Chance zur Führung im Camp Nou, doch ter Stegen konnte die Flanke von Lopez, die nach kurz ausgeführter Ecke an Freund und Feind vorbeisegelte, entschärfen. Praktisch im Gegenzug zog Busquets aus der Distanz vielversprechend ab, doch sein Schuss wurde geblockt.

Barça ohne Ideen und ohne Tempo

Der Athletic Club versteckte sich keinesfalls in der Anfangsphase und spielte munter nach vorne. Die Katalanen waren in der Folge um Spielkontrolle bemüht, jedoch nur mit mäßigem Erfolg und ohne wirklich gefährlich zu werden. Die Basken variierten ihre Formation immer wieder im Spiel gegen den Ball und verteidigten mal mit einer Fünferkette oder pressten sehr hoch in der gegnerischen Hälfte, was Barça vor Probleme stellte. 

Den nächsten gefährlichen Abschluss hatten die Gäste zu verzeichnen: Nach einem Freistoß kam Yeray frei zum Kopfball, doch er konnte den Ball nicht platzieren (21.). Eine Minute später rettete Busquets in höchster Not vor dem einschussbereiten Williams und verhinderte den Rückstand.

Barcelona trat offensiv nicht wirklich in Erscheinung – Suárez kam zu zwei ungefährlichen Abschlüssen, ansonsten verließ man sich auf einen Geistesblitz von Messi. Die Gäste aus dem Baskenland zogen sich in der Folge mehr und mehr in die eigene Hälfte zurück.

Bis zur Pause plätscherte das Spiel vor sich hin – die Blaugrana agierte ideenlos und ohne Tempo und so hatte Bilbao wenig Mühe, das eigene Tor zu verteidigen.

Unverändertes Bild nach der Pause

Die zweite Halbzeit knüpfte nahtlos an das Geschehen der ersten Hälfte an – Barça suchte die Lücke im baskischen Abwehrverbund, jedoch ohne wirklichen Druck zu entwickeln und ohne Abschlüsse. Bilbao hatte die Offensivbemühungen mittlerweile aber komplett eingestellt und beschränkte sich aufs Verteidigen.

Einmal fand Messi eine Lücke in Bilbaos Defensive und bediente Griezmann, doch der Franzose scheiterte am herauseilenden Gästekeeper Simon (54.). Ansonsten tat sich wenig, Barças Bemühungen erinnerten ein wenig an Handball.

Rakitic erlöst Barça

Ein wenig aus dem Nichts fiel dann der Führungstreffer für den amtierenden Meister: Erst misslang Vidal ein Kopfball aus aussichtsreicher Position, doch Bilbao konnte nicht entscheidend klären, Messi kam an den Ball und leitete etwas glücklich direkt auf Rakitic weiter, der aus halbrechter Position im Strafraum zur erlösenden Führung einnetzte – 1:0 (71.).

Athletic ging jetzt wieder früh drauf und belagerte Barça zum Teil, bei einer Hereingabe hatte die Blaugrana Glück, als ter Stegen seine Torlinie halbherzig verließ und im Niemandsland strandete, doch der eingewechselte Raul Garcia zu überrascht am Ball vorbeiköpfte.

Auf der Gegenseite hatte Messi die Entscheidung auf dem Fuß, doch er verfehlte sein Ziel knapp, als er in der ihm eigenen Manier nach innen zog aber am langen Eck vorbeischlenzte (80.). In der Nachspielzeit scheiterte erst Vidal per Volleyabnahme an Simon, dann traf Ansu Fati aus kürzester Distanz nach dem Abpraller den Pfosten – so blieb es beim knappen 1:0 für Barça.

Durch den Sieg hat der FC Barcelona wieder die Tabellenführung inne und zieht an Real Madrid zumindest für eine Nacht vorbei – die Blancos empfangen am Mittwochabend RCD Mallorca. Barça ist bereits am Samstag wieder im Einsatz und gastiert bei Celta Vigo.   

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE