La Liga Ticker: Valencia lässt Granada keine Chance

StartLa LigaLa Liga Ticker: Valencia lässt Granada keine Chance
- Anzeige -
- Anzeige -

Spieltag 33 steht an, oder andersrum nur noch 6 Runden bis zum Saisonende! Und alles haben wir noch dabei: Den Meisterschaftskampf, den Kampf um die Champions League, neu entfacht den Kampf um die Europa League und den klassischerweise packenden und engen Kampf gegen den Abstieg. Der FC Barcelona und Real Madrid bekommen es auswärts mit Espanyol bzw. Celta Vigo zu tun – beides Mannschaften, die durchaus einmal für eine Überraschung gut sein können. Auch sonst erwarten uns viele Fernduelle, bei denen man auf Patzer der Konkurrenz hofft. Bleibt am Ball; wir berichten zeitnah über die Ereignisse in La Liga.

  • 16:06 Uhr

     

    Valencia lässt Granada keine Chance

    Ein völlig ungleiches Spiel fand am Montagabend zwischen dem Valencia CF und dem Granada CF statt. Los Ché hatten den Ballbesitz, leiteten das Spiel und hatten die Chancen. Javi Fuego köpfte nach einem Eckball zum 1:0 (26‘). Einen äußerst strittigen Elfmeter verwandelte anschließend Dani Parejo zur 2:0 Pausenführung (40‘). Auch in Hälfte zwei ließen die Valencianer nichts anbrennen. Granada kam so gut wie gar nicht vor das Tor der Gastgeber und musste demoralisiert in der Schlussphase noch zwei Treffer hinnehmen. Feghouli schlenzte den Ball nach Pass von Negredo unhaltbar ins Tor (85‘), bevor die Leihgabe von Manchester City selbst noch per Kopf traf (88‘). Mit dem 4:0 kann der Valencia CF Platz 4 also verteidigen; Granada muss nun alles geben: 6 Punkte fehlen auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz.

  • 17:16 Uhr
     

    Real Madrid besteht den Härtetest

    Gegen Celta de Vigo war Real Madrid am Sonntagabend auswärts gefordert und früh zeigte sich, dass das kein Selbstläufer werden wird. Bei einem Konter vernaschte Nolito die gesamte Abwehr und traf anschließend durch die Beine von Varane und entgegen der Laufrichtung von Casillas gekonnt zum 1:0 für die Celestes (9‘). Doch lange halten sollte die Führung nicht. Mit einem Abstauber glich Toni Kroos aus (16‘), ehe Chicharito nach einer Traumkombination mit James zum 1:2 traf (24‘). Doch auch Celta war schneller zurück als gedacht: Santi Mina legte den Ball an Casillas vorbei, dieser prallte von Pfosten haargenau in seinen Laufweg, so dass der Jungspund keine Probleme hatte, im zweiten Versuch das Tor zu machen (28‘).  So sollte es jedoch nicht in die Pause gehen. James profitierte davon, dass Andreu Fontàs seinen Schuss abfälschte, so dass dieser unhaltbar zum 2:3 für die Blancos im Kasten landete (43‘). Celta ließ sich nicht unterkriegen und bewies viel Mut. Als Kroos im Strafraum Fabián Orellana zu Fall brachte, gab es zu Unrecht keinen Elfmeter (57‘). Letztendlich wurde der Einsatz der Galicier nicht mehr belohnt. Stattdessen holte Sergio Ramos einen Zauberpass aus der Trickkiste hervor, Chicharito zeigte viel Gefühl und schloss eiskalt zum 2:4 ab (69‘), was zugleich den Endstand bedeutete.

  • 22:07 Uhr
     

    Rayo mit mangelnder Chancenverwertung – Sevilla fährt nächsten Heimsieg ein

    Der Sevilla FC wollte mit einem Sieg über Rayo Vallecano weiter im Kampf um Platz 4 mitmischen. Zunächst sah es auch sehr gut aus: Zwar pressten die Franjirrojos wie immer stark, doch konnten die Andalusiern gut damit umgehen. Etwas Gewusel im Strafraum der Madrilenen brachte Sevilla schließlich durch Iborra (17‘) und Carriço (43‘) zu einer komfortablen 2:0-Führung. Dann schalteten  die Nervionenses jedoch einen Gang zurück und wurden etwas nachlässig. Rayo nutzte dies, eroberte sich früh die Bälle und erspielte sich etliche Chancen. Auf dem Estadio Ramón Sánchez-Pizjuán scheint für Auswärtsteams aber diese Saison ein Fluch zu liegen. Keine Mannschaft konnte bisher hier gewinnen. Und auch für die Vallecanos sollte es kein Tor mehr geben; somit kann Sevilla einen Punkt an Valencia vorbeiziehen, die dann morgen gegen Granada nachlegen müssen.

  • 20:47 Uhr
     

    Almería entscheidet Kellerduell gegen Eibar für sich

    Am unteren Ende der Tabelle trafen die UD Almería und die SD Eibar aufeinander. In der eher chancenarmen Begegnung erzielte Thievy früh die Führung, indem er die Abwehr überlief und den Ball dann mit Schmackes ins kurze Eck knallte (8‘). In der zweiten Hälfte machte Verza per Foul-Elfmeter den Sack zu (68‘). Durch den Sieg zieht Almería in der Tabelle mit Eibar gleich. Beide haben nach dem Spieltag 2 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang.

  • 17:45 Uhr
     

    Málaga lässt wichtige Punkte liegen

    Im Heimspiel gelang dem Málaga CF gegen Deportivo de La Coruña die Verteidigung von Platz 7 nur halbherzig. Zwar waren die Andalusier dominant, doch bis zu Pause blieb die Partie torlos. Dank eines Torwartfehlers gingen die Boquerones dann aber durch Nordin Amrabat in Führung (47‘). Lange sollte diese jedoch nicht halten: Oriol Riera köpfte nach einem Freistoß zum 1:1 für Dépor ein (60‘). Bis zum Schlusspfiff tat sich am Ergebnis nichts mehr und so liegt Málaga nur noch ein Pünktchen vor dem Athletic Club. Für La Coruña war es wichtig, auswärts nicht leer auszugehen, um im Abstiegskampf nicht ins Hintertreffen zu gelangen.

  • 13:48 Uhr
     

    Real Sociedad – Villarreal CF: Gelbes U-Boot kommt nicht über ein 0:0 hinaus

    Mit einigen verletzungsbedingten Ausfällen reiste der Villarreal CF ins Baskenlande zu Real Sociedad. Die Gäste hatten insgesamt mehr vom Spiel und ließen La Real in der ersten Hälfte gar nicht erst zu einer Chance kommen. Gegen Ende war das ‚Submarino Amarillo‘ dem Sieg sehr nahe und traf sogar durch Víctor Ruiz. Das Tor wurde aber wegen Abseits nicht gegeben – eine Fehlentscheidung. Beide Teams stecken nach der Nullnummer weiter in einer Krise. Die Saison von Real Sociedad ist ohnehin völlig verkorkst. Die Gedanken gehen wohl schon in Richtung der kommenden Spielzeit. Villarreal dagegen steht weiterhin recht sicher auf Platz 6 der Tabelle, ist aber mittlerweile seit 9 Spielen ohne Sieg.

  • 23:20 Uhr
     

    Levante holt sich wichtigen Auswärtsdreier

    Mit einem 0:1-Sieg über den Getafe CF hat sich die Levante UD Luft nach unten verschafft. Mit einer ultradefensiven Ausrichtung reisten die ‚Granotas‘ in die Madrider Vorstadt und hielten die ‚Azulones‘ gut vom eigenen Kasten fern. Das goldene Tor an diesem Abend erzielte Casadesús nach einer Ecke per Kopf (35‘). Mit dem Sieg erhöht Levante den Abstand zu den Abstiegsplätzen auf 4 Punkte; bei Getafe geht es nur noch um einen möglichst guten Mittelfeldplatz.

  • 21:57 Uhr
     

    Antoine Griezmann weiter in Torlaune

    In der Begegnung zwischen Atlético Madrid und dem Elche CF zeigte sich Antoine Griezmann wieder einmal von seiner besten Seite. Doch nicht von Anfang an waren die Rojiblancos souverän; die Gäste aus Valencia waren zumindest zu Beginn der Partie die bessere Mannschaft. Nach einer halben Stunde drehte sich das Blatt, so dass die Franjiverdes nur glücklich mit dem 0:0 in die Pause kamen. In der zweiten Hälfte machte nur noch Atlético etwas und ging durch einen Abstauber-Kopfball von Griezmann in Führung (55‘), bevor Raúl García aus der Distanz auf 2:0 erhöhte (63‘). Den dritten Treffer machte wieder der Franzose (77‘) – mag seine Frisur auch noch so umstritten sein, ist er mit 22 Toren in 32 Spielen jedoch zumindest ein unumstrittener Torgarant bei den Madrilenen.

  • 00:39 Uhr
     

    Córdoba CF 0-1 Athletic Club: Eigentor bringt die Califas ins Grab

    Im Estadio Nuevo Arcángel standen sich am Freitagabend der Córdoba CF und der Athletic Club gegenüber. Die Andalusier wurden im Laufe der Partie immer druckvoller und boten den Basken mehr als nur Parole. Bei einem Schuss von Bebé stand nur noch der Pfosten im Wege (32‘). Zu allem Überfluss ging Córdoba durch ein unglückliches Eigentor von Deivid in Rückstand (56‘). Auch mit der Führung in der Hand konnten die Gäste aus Bilbao gegen Córdoba nicht wirklich mit Souveränität glänzen, hielten am Schluss jedoch das 0:1-Ergebnis in den Händen. Mit dem Sieg ziehen die ‚Löwen‘ vorerst mit dem Tabellensiebten Málaga gleich, stehen allerdings im direkten Vergleich schlechter da. Dennoch lebt der Traum von Europa – neben der Chance über die Copa – auch in der Liga wieder. Die ‚Califas‘ dagegen haben trotz einer guten Partie nun fast alles verspielt. Bei nur noch 5 Spielen fehlen ganze 8 Punkte auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz.

  • 17:00 Uhr
     

    Der 33. Spieltag im Überblick:

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE