La Liga Ticker: Córdoba CF entlässt Miroslav Đukić

StartLa LigaLa Liga Ticker: Córdoba CF entlässt Miroslav Đukić
- Anzeige -
- Anzeige -

An diesem Wochenende haben die Spitzenteams allesamt recht dankbare Aufgaben zu lösen; damit sind Siege für jede der Top-6-Mannschaften hochwichtig, denn bei jedem Patzer kann die Konkurrenz aufholen oder davonziehen. Schon heute muss Valencia gegen Deportivo sein Können zeigen, morgen ist Atlético bei Espanyol gefordert. Villarreal, Sevilla und Real Madrid sind schließlich im Sonntag gegen abstiegsbedrohte Mannschaften an der Reihe. Bleibt am Ball und erfahrt, was der Spieltag mit sich bringt.

  • 19:31 Uhr
     

    Córdoba CF entlässt Miroslav Đukić

    Nach einem enttäuschenden Spiel am Wochenende gegen Málaga muss Córdobas Trainer Miroslav Đukić den Verein nun verlassen. Der Serbe wurde erst am 20. Oktober als Nachfolger von Albert Ferrer zum Chefcoach der Andalusier ernannt. Mit bisher aber nur 3 Siegen und schon 7 Punkten Rückstand auf einen Nicht-Abstiegs-Platz sowie auch spielerisch deutlicher Unterlegenheit gegenüber fast allen Gegnern entschied sich die Vereinsführung heute zu diesem Schritt. Der Klassenerhalt wird trotzdem kaum noch zu schaffen sein. Womöglich will man dem neuen Trainer (der noch nicht bekanntgegeben wurde) auch einfach mehr Zeit für die Planungen der kommenden Saison geben.

  • 08:33 Uhr
     

    Real Madrid erledigt seine Hausaufgaben

    Real Madrid konnte gegen UD Levante einen soliden 2:0-Sieg einfahren. Die Mannschaft von Carlo Ancelotti konnte dabei zwar keine Galavorstellung abliefern, zeigte sich jedoch verbessert im Vergleich zu den letzten Wochen. Besonders Gareth Bale konnte sich als Aktivposten hervortun und traf auch doppelt. Zunächst konnte er in der 18. Minute aus 10 Metern mit rechts zum 1:0 einschieben, nachdem ein Seitfallzieher von Ronaldo noch auf der Linie geklärt wurde. Auch am zweiten Tor war Ronaldo massiv beteiligt, einen Schuss des Portugiesen fälschte Bale in der 40. Spielminute minimal ab, so dass Levante-Keeper Mariño keine Chance hatte. Über die gesamte Partie hinweg konnte Real Madrid dominieren und sich noch weitere Chancen erspielen, allerdings war Levante auch erschreckend schwach und strahlte keinerlei Gefahr aus.

  • 21:33 Uhr
     

    Auch Sevilla gelingt müheloser Sieg

    Eine gute erste Halbzeit reichte dem Sevilla FC gegen den Elche CF, um zu einem 3:0-Sieg zu kommen. Ein Foul von Coro an José Antonio Reyes im Strafraum brachte den Nervionenses einen Elfmeter, den Carlos Bacca in ein Tor umwandeln konnte (18‘). Nach einer Flanke von Coke brachte der Kolumbianer den Ball per Kopf zum zweiten Mal hinter die Linie (31‘). Nach der Pause übte Elche deutlich mehr Druck aus. Das allein reichte ihnen aber nicht, um zu den großen Torchancen zu kommen. Sevilla dagegen kam dank des Herzstücks ihres Spiels, Éver Banega, noch zu einem dritten Tor. Der Argentinier spielte den tödlichen Pass zu Kevin Gameiro, welcher vor dem Tor eiskalt blieb (81‘). Mit dem 3:0-Sieg kommt Sevilla nun auf 4 Punkte an Atlético ran, was den Kampf um die den Champions-League-Platz noch einmal richtig spannend machen könnte.

  • 21:03 Uhr
     

    Málaga problemlos gegen Córdoba

    Im andalusischen Lokalduell zwischen dem Málaga CF und dem Córdoba CF hätten die Verhältnisse klarer nicht sein können. Mit ganz viel Glück hielten die Gäste dennoch die Null bis zur Pause. Erst danach kam Málaga durch Juanmi (48‘) und Nordin Amrabat (84‘) zu den Treffern zum hochverdienten 2:0 Sieg. Córdoba demonstrierte ohnegleichen, warum sie in der Tabelle Letzter sind. Weder offensiv noch defensiv lief irgendetwas zusammen, so dass heute auch ein Kantersieg der Malaguistas mehr als nur möglich gewesen wäre.

  • 17:25 Uhr
     

    Villarreal patzt in Almería

    Im Estadio de los Juegos Mediterráneos kam es heute Mittag zum Aufeinandertreffen zwischen der UD Almería und dem Villarreal CF. Tormöglichkeiten gab es auf beiden Seiten, doch in der Vollendung war keiner der beiden erfolgreich. Nach einem Foul an Giovani sah dann Mauro Dos Santos glatt rot, so dass Almería zu zehnt weitermachen musste und dabei mehrmals knapp dem Rückstand entging (40‘). Doch bald folgte auch ein Platzverweis bei Villarreal: Jaume Costa sah zum zweiten Mal in diesem Spiel die gelbe Karte und musste frühzeitig Duschen gehen (55‘). Trotz des numerischen Ausgleichs hatte spielerisch immer noch das Gelbe U-Boot die Nase vorn. Mehrere Paraden von Julián in der Schlussphase verhinderten aber den Gegentreffer. 0:0 las man auch nach Abpfiff noch auf der Anzeigetafel.

  • 17:12 Uhr
     

    Athletic Club weiter im Aufwind

    Im 22-Uhr-Spiel standen sich am Samstagabend Celta de Vigo und der Athletic Club gegenüber. Zwar hatten die Galicier deutlich mehr Ballbesitz, die Chancen gab es aber eher auf Seiten der Basken. Als Augusto im Strafraum Iker Muniain foulte, gab es den berechtigten Elfmeter für die Gäste. Aritz Aduriz behielt vom Punkt aus die Nerven (17‘). Auf 0:2 erhöhte bald darauf Mikel San José, der frei vor dem Tor abstaubte (32‘). Zwar kamen die Célticos in der zweiten Hälfte durch ein Tor von Joaquín Larrivey noch einmal ran (64‘), in Verlegenheit brachten sie die Leones aber nicht mehr, selbst als San José mit einer zweiten gelben Karte vom Platz musste (84‘). 1:2 also für Athletic, die damit weiter voll im Aufwind bleiben.

  • 00:41 Uhr
     

    Rayo Vallecanos Alberto Bueno dreht das Spiel gegen Granada

    Im Heimspiel gegen den Granada CF musste Rayo Vallecano schon früh einen Rückstand hinnehmen. Jhon Córdoba wurde von Rubén Rochina mustergültig geschickt und tunnelte den Torwart Cristian Álvarez zum 0:1 für die Andalusier (8‘). Auf der anderen Seite rettete Oier mehrmals gegen die Torschüsse der Madrilenen. Diese kamen erst in der zweiten Hälfte durch Alberto Bueno zum Ausgleich, als dieser eine Flanke von Manucho verwertet (65‘). Nach Vorarbeit von Kakuta traf Rayos bester Torschütze zum zweiten Mal und brachte sein Team verdient in Führung (76‘). Doch die Franjirrojos wollten noch mehr – von den hinten liegenden Jungs aus Granada kam dagegen viel zu wenig. Und so erhöhte der Youngster Adri Embara in der letzten Aktion des Spiels sogar noch auf 3:1 (93‘).

     

  • 20:55 Uhr
     

    Mirandas rote Karte wirft Atlético weiter zurück

    Zu Gast in Barcelona beim RCD Espanyol kam Atlético Madrid heute nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. In der ersten Hälfte waren die Chancen recht ausgeglichen, wobei die Colchoneros Glück hatten, dass es nach einem fragwürdigen Tackling gegen Sergio García keinen Strafstoß gab. In der Nachspielzeit flog Miranda mit dem Ellenbogen voran in den zum Kopfball gehenden Abraham und wurde richtigerweise mit Rot vom Platz gestellt. Dadurch sichtbar geschwächt starteten die Madrilenen in die zweite Hälfte und mussten der einen oder anderen Druckphase Espanyols standhalten. In der Schlussviertelstunde wurde Atlético dann doch noch einmal offensiv, aber Kiko Casilla hielt seinen Kasten sauber. 0:0 stand es auch nach 90 Minuten noch und somit bleibt Valencia vor Atlético Dritter!

     

  • 14:53 Uhr
     

    Valencia CF stürmt auf Rang 3

    Mit einem 2:0-Sieg über Deportivo de La Coruña konnte der Valencia CF am Freitagabend Atlético Madrid in der Tabelle überholen und steht damit nun auf Platz 3 da. Nachdem in der ersten Hälfte keine Tore fielen, wurden Los Ché nach der Pause drückend überlegen, so dass ein Treffer nur eine Frage der Zeit war. Juanfran hinderte Piatti mit einem Foul an einem Nachschuss, wofür es den berechtigten Elfmeter für Valencia gab. Der Kapitän Dani Parejo trat an und sorgte für das 1:0 seiner Mannschaft (61‘). Das verdiente zweite Tor erzielte Paco Alcácer, nachdem der Ball bei einer schönen Kombination bei ihm, frei vor dem Tor, landete (72‘). 2:0 war also der Endstand nach einem souveränen Auftritt der Fledermäuse, die ihren Platz in der Tabelle aber schon bald wieder verlieren könnten. Heute um 16:00 Uhr hat Atlético bei Espanyol die Chance zum Gegenschlag.

     

  • 18:22 Uhr
     

    Der 27. Spieltag im Überblick

     

     

  •  

     

     

     

    - Anzeige -
    - Anzeige -

    AKTUELLE USER-KOMMENTARE