Luis Enrique über Deportivo La Coruña, Xavis Abschied, Dani Alves u.v.m.

StartLa LigaLuis Enrique über Deportivo La Coruña, Xavis Abschied, Dani Alves u.v.m.
- Anzeige -
- Anzeige -

Heute Abend trifft der FC Barcelona im letzten Ligaspiel der Saison im Camp Nou auf Deportivo La Coruña, wo auch der Kapitän der Katalanen, Xavi Hernández, sein letztes Ligaspiel in den Farben der Blaugrana bestreiten wird. Luis Enrique sprach vor dem Spiel unter anderem über die Entscheidung von Xavi, den Saisonabschluss gegen Deportivo und auch über weitere Geschehnisse in den letzten Tagen rund um Barça. 

Das letzte Spiel gegen Deportivo La Coruña:

Wir werden das Spiel so professionell wie möglich angehen. Es wird gleichzeitig auch eine Feier, aber in erster Linie ist es ein Spiel. Mit den Spielern und der Mannschaft, die wir haben, wollen wir unser Bestmögliches geben […] Die Mannschaft wird in Topform sein.

Xavi Hernández und seine Entscheidung, den Klub mit dem Saisonende zu verlassen:

Wir haben über Xavi sehr oft gesprochen und jetzt hat er seine Entscheidung getroffen und preisgegeben, was er fühlt und was in seinen Augen das Richtige ist. Leider ist es eine Entscheidung, die Spieler ab einem gewissen Alter fällen müssen. Wir haben bereits sehr viel über Xavi und seine Wichtigkeit für den Verein gesprochen und wie wichtig er auch in Zukunft sein wird. Ich glaube aber, dass es jetzt die richtige Zeit ist. Er hat nun die Chance, sich im Camp Nou zu verabschieden und hoffentlich bekommt er den bestmöglichen Abschied.

Über Xavis Aussage, dass er in der Saison nicht so viel Einsatzzeit genoss, wie er es sich wünschte:

Ich wähle die Elf aus, die ich für richtig erachte. […] Aber das Alter holt uns alle ein. Für mich ist er immer noch in der Lage, eine weitere Saison für Barça zu spielen, aber es war seine Entscheidung. Was er diese Saison bekommen hat, war auch das, was er erwartet hat. Er war trotzdem sehr wichtig sowohl auf als auch außerhalb des Spielfelds. Aber auch er wird älter und mit dem Alter wird ein Spieler auch weniger Einsatzzeit bekommen.

Es war Xavis erste Saison als Kapitän des Teams, was hat er dem Team gegeben?

Es gibt nicht wirklich einen großen Unterschied dabei, ob man erster, zweiter, dritter oder vierter Kapitän ist. In der Umkleidekabine sprechen alle vier Kapitäne. Der erste Kapitän genießt nicht unbedingt einen höheren Status als die anderen, denn alle vier werden im Team auf einer Stufe gesehen. So war es immer und wird es auch in Zukunft bleiben. Das gilt aber nicht nur für Kapitäne, sondern die ganze Mannschaft. Xavi hatte die Rolle eines Kapitäns für viele Jahre. Ich erinnere mich an Xavi, der nicht der Kapitän war und trotzdem eine wichtige Rolle im Team einnahm.

Über den Hinweis von Bartomeu, dass Enrique eine weitere Saison bleiben werde:

Ich habe darüber nichts zu sagen. Ich konzentriere mich auf drei Spiele – eines in der Liga und zwei Finalspiele. Ich will nur darüber sprechen und werde bis zum Saisonende nichts zu diesem Thema sagen.

Gibt es im letzten Ligaspiel der Saison eine Chance für Spieler, die seltener spielten, und könnte es der erste Einsatz von Vermaelen sein?

Ja und ja!

Wird Xavi starten?

Ja.

Könnte die Mannschaft bis zum Champions-League-Finale aufgrund der längeren Pausen zwischen den Spielen die Form verlieren?

Ich habe keine Zweifel, dass die Mannschaft bis zum Ende der Saison in Topform sein wird. […]

Rivaldo, Ronaldinho, Ronaldo, und jetzt Neymar – hat er das Niveau der anderen drei Spieler?

Ich weiß es nicht. […] Das alles waren großartige Spieler und Neymar ist auch einer. Ich könnte aber nicht sagen, wen ich über die anderen stellen würde. […]

Über den Zusammenhalt der Spieler:

Seit dem Saisonanfang sehe ich einen starken Zusammenhalt im Team und die Spieler kommen sehr gut miteinander klar. Zwischen den Spielern herrscht eine sehr gute Stimmung und die neuen Spieler haben sich auch gut eingefügt.

Die Situation von Dani Alves und die Gerüchte über die gescheiterten Vertragsverhandlungen:

Beide Seiten haben noch etwas zu sagen und man muss auf die Entscheidungen warten.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE