Luis Enrique vor dem Stadtderby: „Es wird eine schwierige Aufgabe, typisch für ein Derby“

StartLa LigaLuis Enrique vor dem Stadtderby: „Es wird eine schwierige Aufgabe, typisch für...
- Anzeige -
- Anzeige -

FC Barcelona gegen Espanyol Barcelona – das Derbi Barceloní – erwartet uns in den nächsten zwei Wochen ganze drei Mal. Zuerst geht es um drei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft, danach wird in der Copa del Rey um den Einzug ins Viertelfinale gespielt. Der Zeitpunkt, auf den viele Culés sehnsüchtig gewartet haben, steht auch kurz bevor. Die Transfersperre endet am kommenden Montag, wonach Arda Turan und Aleix Vidal frühestens im Pokalhinspiel am kommenden Mittwoch debütieren können. Wie Luis Enrique die beiden Neuzugänge einsetzen will und wie er sein Team auf den Rivalen einstellt, erklärte er den Reportern in der Pressekonferenz.

Luis Enrique über …

… das erste von drei Aufeinandertreffen mit Espanyol:

Das anstehende Spiel gegen Espanyol wird ein anderes sein, da es ein anderer Wettbewerb ist. Dennoch werden wir alle drei Partien sehr ernst angehen. Uns erwartet ein Ligaspiel gegen eine Mannschaft, die kürzlich ihren Trainer gewechselt hat. Es ist ein Auswärtsspiel, dazu kommt, dass es ein Derby ist. Wie immer wollen wir ein gutes Spiel abliefern und uns die drei Punkte verdienen.

… die Aufgabe, seine Spieler nach einem so erfolgreichen Jahr aufs Neue zu motivieren:

Es ist immer schwierig, erneut Titel zu gewinnen. Aber die Spieler haben in den letzten Jahren gezeigt, dass sie nie müde vom Gewinnen werden. Alle Erfolge aus 2015 gehören der Vergangenheit an. Dieses Jahr haben wir noch nichts gewonnen und uns stehen entscheidende Monate bevor, in denen wir alles geben müssen.

… die Gefühlslage kurz vor dem Derby:

Es ist immer eine schwere Aufgabe, seinen Stadtrivalen zu besiegen. Ich glaube nicht, dass sich Derbys jemals verändern.

… den neuen Trainer von Espanyol:

Mir gefällt der neue Spielstil von Espanyol sehr. Sie werden sehr intensiv pressen und ich bin mir sicher, dass es ein schwieriges Spiel für uns wird. Bereits mit Steaua Bukarest konnte der neue Trainer gute Ergebnisse erzielen. Wir konnten ein paar Mal miteinander reden. Er möchte den Spielern seine Handschrift verpassen, was seine ersten drei Spiele als Coach von Espanyol auch gezeigt haben. Er hat Großes vor und wird es uns morgen sehr schwer machen.

… mögliche Veränderungen im Team:

Was das Team angeht, müssen wir nichts verändern. Unser Ziel ist es nach wie vor, uns ständig zu verbessern und am Ende der Saison so viele Titel wie möglich zu gewinnen.

… den hektischen Terminkalender im Januar:

Wenn wir die nächste Runde im Pokal erreichen, wird uns dieser Spielrhythmus noch eine Weile begleiten. Doch wir wollen von Spiel zu Spiel schauen.

… die Schwierigkeit, mehrmals innerhalb kürzester Zeit gegen dasselbe Team zu spielen:

Natürlich wird es nicht einfach, aber man kann immer Wege finden, seinen Gegenüber zu überraschen. Unsere Konzentration gilt zunächst für das Spiel morgen, in dem es um drei Punkte geht.

… die Pläne nach der Transfersperre:

Diese Details mache ich nicht publik. Solche Dinge sollten im engsten Kreis besprochen werden.

… die Neuzugänge Aleix Vidal und Arda Turan:

Sie sind sehr wichtige Spieler, können auf verschiedenen Positionen spielen und sind sehr trickreich. Sie haben zweifellos die Persönlichkeit, um für den FC Barcelona zu spielen. Durch sie haben wir neue Optionen und es entsteht ein neuer Konkurrenzkampf, was der Mannschaft enorm weiterhelfen wird. Im Training haben sie mich bereits überzeugt und ich freue mich darauf, sie bald einsetzen zu können.

… Luis Suárez:

Ich achte nicht wirklich darauf, wie viele Tore die Spieler schießen. Aber es besteht kein Zweifel daran, dass Luis für einen Großteil verantwortlich ist. Wir wussten bereits vor seiner Ankunft, dass er ein fantastischer Stürmer ist und wir sind uns sicher, dass er das bis zu seinem Karriereende auch bleiben wird.

… Douglas, der seine Verletzung auskuriert hat:

Seine Rückkehr ist eine sehr gute Neuigkeit für uns. Er hat dieselben Chancen auf einen Einsatz wie alle anderen Spieler. Wir haben viele schwierige Spiele vor uns, also müssen wir schauen, welche Spieler am besten für diese Begegnungen geeignet sind.

… Meisterschaftskonkurrenten Real und Atlético Madrid:

Alle drei (Barça, Atlético & Real) haben nach wie vor die Möglichkeit, die Liga zu gewinnen. Atlético hat in dieser Saison großartigen Fußball gespielt und ist auf demselben Level wie Real und wir.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE