PK | Xavi sieht „goldene Chance“ gegen Rayo und fordert „mehr Geduld“

StartInterviewPK | Xavi sieht "goldene Chance" gegen Rayo und fordert "mehr Geduld"
- Anzeige -
- Anzeige -

Auf der Pressekonferenz vor Barcelonas Liga-Partie gegen Rayo Vallecano spricht Xavi von einer „goldenen Chance“ im Kampf um die Qualifikation für die Champions League. An Rotation denkt der Barça-Coach nicht, fordert derweil „Geduld“ – und hat ein Lob für Ferran Torres, Aubameyang und Frenkie de Jong übrig.

FC Barcelona: Xavis Pressekonferenz vor der Partie gegen Rayo Vallecano

Vor dem Nachholspiel zuhause gegen Rayo Vallecano (Sonntag, 21 Uhr, live im Ticker auf Barçawelt und im Stream auf DAZN) stellte sich Trainer Xavi Hernández auf der Pressekonferenz den Fragen der Journalisten.

Xavi Hernández…

…über das Spiel gegen Rayo: „Es ist eine Chance, eine goldene Chance, unsere Position als Zweiter zu festigen. Sie werden ein schwieriger Gegner sein, der Druck macht, der mit Persönlichkeit spielt. Iraola ist auch ein sehr guter Trainer. Wir müssen dem hohen Druck, den sie auf uns ausüben werden, entkommen, wir müssen bei den ersten Chancen, die wir bekommen, energisch sein. Wir wollen um den zweiten Platz kämpfen und uns die Champions League sichern.“

…über Rayo Vallecano: „Sie sind eine der Überraschungen der Saison. Sie spielen eine großartige Saison, standen im Pokal-Halbfinale, kassierten da erst in der 90. Minute gegen Betis den K.o. Auch wenn es eine Flaute in der Rückrunde gibt, sind sie eine der Entdeckungen der Saison. Iraola macht einen spektakulären Job.“

…darüber, ob Gerard Piqué spielen kann – nachdem er gegen Real Sociedad mit Adduktorenproblemen vom Platz musste: „Das wird von seiner Blessur abhängen. Wir betreuen ihn seit zwei oder drei Monaten. Er hat 80 Minuten auf spektakulärem Niveau durchgehalten. Das werden wir morgen sehen, wir arbeiten daran und managen es. Wenn er sich gut fühlt und zu 100 Prozent fit ist, wird er spielen.“

…über den Rest der Saison: „Wir spielen um die Champions League und den zweiten Platz. La Liga ist praktisch unmöglich. Wir wollen unsere Gefühlslage verbessern. Der Februar und März waren spektakulär, aber wir haben spielerisch ein wenig nachgelassen. Wir müssen die verbleibenden Spiele so gut wie möglich spielen, um mit dem besten Gefühl abzuschließen.“

…über Ferran Torres: „Jeder Mensch und jeder Spieler reagiert anders auf Müdigkeit. Wir sehen uns ihre Müdigkeitsdaten an, ihre Anstrengungen. Wir spielen um alles, über Rotationen nachzudenken ist zweitrangig. Es wird von den Empfindungen abhängen, aber Ferran ist sehr wichtig, egal ob er ein Tor schießt oder nicht. Er macht so viele Dinge gut, dass er ein sehr wichtiger Spieler ist – für mich und für die Mannschaft.“

…über mögliche Verstärkungen im Sommer: „Wir planen die neue Saison, aber es hängt auch von der finanziellen Situation des Klubs ab. Wir müssen diesbezüglich auch wissen, in welcher Situation wir sind.“

…über Ansu Fatis Gesundheitszustand: „Wenn alles normal läuft, trainiert er [die komplette kommende Woche] mit der Gruppe mit und ist dann nächste Woche [gegen Mallorca] mit dabei. Das ist eine sehr positive Nachricht für uns und er kann uns sehr helfen. Wir hoffen, dass alles gut geht.“

…über die Entwicklung Barças: „Wir sind in den ersten Monaten des ersten Jahres in der Ära nach Messi. Wir benötigen Geduld. Viele große Klubs hatten schwere Jahre, schaut z.B. auf Manchester United – es gab Jahre, da qualifizierten sie sich nicht für die Champions League. Das ist das Minimum, in der CL mithalten zu können und um Titel zu kämpfen. Dafür benötigt es Geduld.“

…bezüglich Dani Alves‘ Aussage, dass der designierte Meister Real Madrid von Glück reden könne, dass Barça erst so spät in der Saison in Fahrt gekommen ist: „Das weiß man nicht, das kann keiner sagen. Aber die Zahlen zeigen, dass wir kämpfen. Seit November zeigen die Zahlen, dass wir mit Real Madrid in der Liga mithalten können. Wir benötigen mehr Zeit, mehr Geduld. Im nächsten Jahr wollen wir um Titel kämpften.“

…über Pierre-Emerick Aubameyang: „Solange er ein Tor schießt, ist es egal, ob er mit dem Rücken zum Tor steht. Aubameyang hat die ganze Saison über Tore erzielt, er arbeitet für die Mannschaft, macht Druck, schafft Räume. Er war ein Erfolgsgriff, eine super Winterverpflichtung. Er ist sehr bescheiden, er opfert sich auf, er ist positiv. Ich bin sehr zufrieden mit ihm.“

…über Frenkie de Jong – an dem Manchester Uniteds neuer Trainer Erik ten Hag angeblich interessiert sein soll: „Er ist ein sehr wichtiger Spieler für mich, für den Klub, für das Team. Er ist auf einem sehr hohen Niveau, seitdem ich hier als Trainer angestellt bin. Er muss eine Ära im Klub markieren. Er muss so weitermachen, Tore, Assists sammeln und eine Führungsfigur auf dem Platz sein. Er kann in den nächsten Jahren einer der besten zentralen Mittelfeldspieler der Welt sein, es hängt von ihm ab. Ich bin sehr zufrieden mit ihm. Wenn es nach mir ginge, wird er bei Barça viele Jahre lang weitermachen.“

14 Kommentare

  1. Bin gespannt, ob die Gerüchte bezüglich Ten Haag und De Jong stimmen?

    Ich persönlich weiß nicht, wie ich mit einem möglichen Abgang vom De Jong umgehen würde?
    De Jong ist so talentiert, aber auch, wie ich es schon mehrfach geschrieben habe – ein mega Fußballer, wenn die ganze Mannschaft gut spielt. Wenn aber die Mannschaft schlecht ist, gehört Frankie zu den schlechteren.

    Er ist bei uns mittlerweile 3 Jahre und bis heute ist er nicht der Spieler, den man holen wollte. Für mich ist er zu oft ein Mitläufer und nicht der Leader, den wir brauchen! Unter Xavi hat er sich gebessert, aber so richtig überzeugt hat er mich zumindest nicht.

    Eine mögliche Ablöse um die 110-120 Millionen wäre nicht unmöglich und sicherlich sehr verlockend. Zumal wir sehr gut im Mittelfeld aufgestellt sind. Mit Pedri, Gavi, Kessie und Busi haben wir sehr viel Qualität. Dazu wäre jemand wie Soler sicher eine starke Verstärkung und so könnten wir Frankie möglicherweise relativ leicht ersetzen.

    De Jong hat sicherlich Weltklasse potenzial, aber wann macht es endlich KLICK und er spielt eine ganze Saison Weltklasse und nicht nur für ein paar Monate oder paar Spiele?

    100+ Millionen sind viel und könnten uns woanders sehr helfen( Stürmer, LV, RB und möglicherweise IV)!

  2. Ich stimme den Aussagen von Xavi Großteils zu. Nach dem Spiel gegen Rayo sollte die Cl Quali nur noch Formsache sein. Rayo sollte man aber keinesfalls unterschätzen den Sie machen aus geringeren Möglichkeiten sehr viel. Eine manschaft die fast ausschließlich aus Spaniern besteht und die meisten Großteils nur in der 2 oder 3 Liga spielten. Die manschaft spielt ganz ordentlichen Fußball und ein sehr interessantes Mittelfeld Pressing. Ihre Spielanlage sollte uns eigentlich liegen da Sie mehr Risiko im Mittelfeld eingehen beim verdeitigen und somit Räume hinter der letzten Kette möglich sein sollten.

    Für uns wird sehr wichtig sein das man Defensiv gut spielt und eine gewisse Stabilität hat. Wen Piqué ausfallen sollte wird es schwierig werden aber es sollte trotzdem machbar sein. Busquets, Piqué und Alba sind momentan wieder extrem wichtig für unser Team und spielen auf sehr hohen Niveau.

    Bezüglich der Meisterschaft hat Xavi natürlich recht, Real ist so gut wie sicher Meister. Trotzdem ist die Saison insgesamt sehr ordentlich verlaufen. Als Xavi übernahm wahr man weit entfernt von Platz 2 und spielte grauenhaften Fußball. Inzwischen sind wir wieder auf einen hohen Niveau und können wieder mit Real mithalten. Die Spielen ja nicht umsonst im Cl Halbfinale! Mein Anspruch wahr an Xavi das wir die Cl Quali schaffen. Das hat er schon mal so gut wie sicher geschafft. Aber noch wichtiger wahr mir die Spielweise und da hat Xavi unglaubliches geleistet.

    Fati sollte man diese Saison vielleicht nicht mehr einsetzen. Er soll langsam aufgebaut werden. Nächste Saison sollte man ihm immer mal wieder 45 Minuten geben aber nicht immer wieder 90 Minuten. Pedri sollte genauso weniger spiele machen. Das sind Jugendliche und der Körper muss sich erst entwickeln. Bei Gavi macht man das sehr gut und genau das sollte man auch bei den anderen machen. Dieser Gavi ist für mich einfach nur unglaublich. Er spielt mit unglaublichen Einsatz, Technisch auf höchstem Niveau und zusätzlich sehr Kreativ. Ein Toller Mittelfeldakteure. Mit Pedri für mich das größte Talent weltweit. Die beiden zusammen machen richtig Spaß und zusätzlich haben wir ja noch einen Frenkie De Jong und einen sehr starken Nico der ebenfalls ein sehr großes Talent ist wen auch nicht mit einer spektakulären Spielweise. Für mich könnte er sich tatsächlich zum Busquets Nachfolger entwickeln, wobei Busquets vermutlich unersetzlich ist, wird man auch noch sehen.

    Insgesamt kan man wohl sagen das Xavi die Erwartungen zumindest erfüllt hat. Er hat ein Team das Mittelmäßige unter Koeman wahr zu einen Top Team in Spanien geformt. Er hat die alten und die Jungen Spieler zu einer sehr guten Einheit geformt. Ich würde Xavi auf einer Skala von 1 ( absolute Katastrophe)
    bis 10 ( Weltklasse) ein 7,5 bis 8 geben. Ein wenig muss man abziehen wegen den Spielen gegen Frankfurt und einigen La liga spielen wo man eben nicht überzeugt hat. Trotzdem sehr guter Saison Abschluss gerade die Spiele gegen Real, Sevilla, Valencia und Atletico wahren sehr gut.

    Off Topic

    Die Ernennung von Ten Hagg als Manu Boss ist eine sehr interessante Entscheidung. Für mich eine spektakuläre und interessante neue Richtung die United da geht. Die Voraussetzungen sind eigentlich gut. Manu ist immer noch eine unglaubliche Marke und Finanziell gibt es viele Möglichkeiten für Transfers. Wen Rangnick und Ten Hagg harmonieren könnte Manu eine ähnlich rasante Entwicklung nach oben einschlagen wie es Barça unter Xavi machte. Angeblich sollen ja ihm Gegensatz zu Barça 200 Mio für Transfers zur Verfügung stehen. Sollte man intelligent mit dem Geld umgehen glaube ich an einen Dreikampf in England zwischen Manu, City und Liverpool. Bin gespannt ob Ten Hagg sich ähnlich gut wie Pep an England anpassen kan. Was glaubt ihr wird Manu wieder oben mitspielen können?

    • wegen united: keine ahnung, ob gleichzeitig mit ten haag und rangnick sich auch die machtpolitischen machenschaften im hintergrund des vereins verändern werden, oder nicht. beide sind ja bekanntermassen fähige expterten, aber ob sie sich konzeptionell durchsetzen können bzw. dürfen wie pep oder klopp ist eine andere sache.

      mit barca und xavi/laporta würd ich ten haag/rangnick eher nicht vergleichen, weil barca-mltlglieder ihre institution mit präsi-wahlen halbwegs beeinflussen können, während solche vereine wie united, city, chelsea, liverpool und PSG maximal-undemokratisch wie möglich organisiert sind, irgendwelchen ausbeuter-oligarchen gehören und von deren herangehensweise abhängig sind.

      united ist ja auch DAS prachtexemplar wie unzufrieden die fans mit dem verein sind, sodass die mit ‚FC united of manchester‘ konsequenterweise ihren eigenen gegen-verein gegeründet haben: https://de.wikipedia.org/wiki/FC_United_of_Manchester

      • r11valdo

        Sehe ich ähnlich. Es wird vieles davon abhängen ob Erik Ten Hagg seine Spielidee umsetzen darf und ob man ihm die nötigen Mitteln zur Verfügung steht. Das die Clubführung bei Manu eine Katastrophe ist steht selbstverständlich außer Frage aber der Vergleich mit Barça stimmt wohl in vielen Punkten. Manu und Barça verbindet die Erfolglosigkeit der letzten Jahre und die enormen Ausgaben für Spieler die nicht ins System passen. Ebenso sind beide Traditionsclubs und haben sehr viele Fans. Bei Barça hat man Xavi wohl ein Projekt über mehrere Jahre gegeben wen Manu mit Ten Hagg ähnlichenes plant und ihm viele Freiheiten gibt kan es erfolgreich werden. Sehr ähnlich zu Klopp in Liverpool der auch seine Zeit brauchte um den LFC wieder ganz oben zu etablieren.

        Interessant wird seine auf welche Spieler Ten Hagg setzen wird und ob er die Strukturen verändern darf. Ein Pogba wird wahrscheinlich gehen und das Mittelfeld ist auch nicht wirklich Ten Hagg like. Und was wird er mit CR7 machen? Interessante Fragen

  3. Ich sehe das ähnlich wie Xavi, dieses Spiel ist sehr wichtig. Wenn wir gewinnen haben wir 9 Punkte Vorsprung auf Betis bei 5 verbleibenden Spielen, also gleich bedeutend wir haben die CL-Qualifikation so gut wie sicher. In den letzten 5 Spielen kann dann ein wenig mehr rotiert und geschont werden. Ich freue mich auch sehr das Ansu Fati bald wieder fit ist. Aber bitte bitte nichts überstürzen. Ganz langsam aufbauen, denn Fati ist mit Pedri aus meiner Sicht der wichtigste Spieler für uns in der Zukunft. Die Verletzung aus dem Pokal Spiel war unnötig, da hat Xavi vielleicht sogar einen Fehler gemacht und ihn länger als die Ärzte empfohlen haben, spielen lassen. Die restliche Saison einfach paar Minuten noch sammeln, hoffentlich Platz 2 feiern und dann wir nächste Saison angegriffen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -