Platzverweis und später Schock in Granada: FC Barcelona verpasst Sprung auf Platz 3

StartLa LigaPlatzverweis und später Schock in Granada: FC Barcelona verpasst Sprung auf Platz...
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach einer überwiegend ideenlosen Vorstellung hat es der FC Barcelona beim FC Granada mit einem 1:1 verpasst, zumindest über Nacht auf die Champions-League-Plätze zu springen. Luuk de Jong köpfte zur Führung ein, ehe Gavis Platzverweis die Schlussoffensive Granadas samt späten Ausgleich einleitete.

Granada vs. FC Barcelona: Barça gibt Sieg spät aus der Hand

Nach dem Pokalerfolg unter der Woche konnte Xavi in Granada auf einige Rückkehrer zurückgreifen. Jordi Alba bekleidete seine Position auf der linken Abwehrseite, während der ebenfalls genesene Gavi im Mittelfeld an der Seite von Sergio Busquets und Nico Gonzaléz agierte – Luuk de Jong gab den klassischen Mittelstürmer, flankiert von Ousmane Dembélé und Ferran Jutglà.

De Jongs Treffer zählt nicht, ter Stegen taucht ab

Eben jener de Jong stand nach seinem Siegtreffer vor einer Woche auch diesmal früh im Mittelpunkt: Sein gut platzierter Kopfball landete hinter Granada-Keeper Luis Maximiano im Netz, nach langem Check des VAR entpuppte sich aber, dass Gavi zuvor jedoch in hauchzarter Abseitsposition war – der Treffer zählte nicht (8.). Knappe zehn Minuten später tauchte erneut der Niederländer im Strafraum auf, sein versuchtes Kunststück mit der Hacke flog allerdings über den Kasten (17.).

In einem Spiel ohne große Torraumszenen boten auch die Gastgeber in der eigenen Offensive nur wenig an – Darwin Marchís gab einen ersten Warnschuss ab, doch Marc-André ter Stegen tauchte blitzschnell ab und entschärfte den noch Versuch (26.). Die Zuschauer im Estadio Nuevo Los Cármenes sahen wahrlich kein Spektakel – keine der beiden Mannschaften spielte wirklich zielstrebig Richtung Tor, zudem standen die Andalusier mit fortschreitender Dauer immer tiefer in der eigenen Hälfte. Folgerichtig bat Schiedsrichter Pablo Gonzales Fuertes beim Stand von 0:0 zum Pausentee.

Alves serviert, de Jong köpft zum 1:0 ein

Im zweiten Durchgang sollte sich daran zunächst wenig ändern, bis de Jong ein wenig aus dem Nichts zuschlug: Eine maßgeschneiderte Flanke von Dani Alves köpfte der 31-Jährige mustergültig ein – Maximiano war zwar noch an der Kugel, konnte das 1:0 Barças allerdings nicht mehr verhindern (57.).

Mit der Führung im Rücken verpassten es die Katalanen jedoch, den sich vor allem in der Schlussviertelstunde bietenden Platz auszunutzen. Granada schob nun weiter nach vorne, der eingewechselte Ez Abde konnte daraus bei einem Konter aber nur bedingt Kapital schlagen, sein Abschluss ging knapp rechts am Tor vorbei (76.).

Gavi fliegt mit Gelb-Rot, Puertas gleicht spät aus

Nur kurz darauf flog Youngster Gavi nach zu hartem Einsteigen mit Gelb-Rot vom Platz (80.) und machte so den Andalusiern nochmal Hoffnung – die letzten zehn Minuten musste der FC Barcelona in Unterzahl überstehen.

Eine Schlussoffensive Granadas begann, der Druck auf Barças Defensive wurde größer, Barça warf sich in Ball und Gegner und fightete in untypischer Manier, um das knappe Resultat über die Zeit zu retten. Nach einer Ecke für die Gastgeber passierte dann, was passieren musste: Der zweite Ball landete bei Antonio Puertas, kein Blaugrana-Verteidiger fühlte sich für diesen zuständig – und der 29-Jährige drosch das Leder humorlos links oben in den Winkel zum 1:1-Ausgleich (89.).

Es wäre beinahe noch bitterer gekommen, doch der deutsche Schlussmann bügelte einen haarsträubenden Abspielfehler gegen Ángel Montoro selbst wieder aus (90.+4) – es blieb beim 1:1-Unentschieden.

Durch die Punkteteilung verpasst es der FC Barcelona, Druck auf die Champions-League-Plätze auszuüben, rutscht in der Tabelle La Ligas sogar ab. Nun steht erstmal die Reise zum spanischen Super Cup in Saudi-Arabien an. Am Mittwoch (20 Uhr, wird im deutschen Fernsehen nicht übertragen) steht im Halbfinale des Final-Four-Turniers der Supercopa der Clásico gegen Real Madrid an.

Voting | Wer war beim Barça-Patzer in Granada noch der Beste?

60 Kommentare

  1. Barca Tiki Taka

    Du willst La Masia und 2012 Fußball sehen? Schön für dich, wir sind hier aber nicht bei wünsch dir was. Der Fußball von 2012 ist ausgestorben, kein Mensch lässt genauso spielen. Und weil die Barca Verantwortlichen genauso kleinkariert denken wie du floppen die meisten ausländischen Spieler. Wir lassen den Fußball spielen den kein Schwein beherrscht außer die La Masia Spieler, aber auch von denen gibt es kaum gute Spieler. Auf krampf den 2012 Fußball zu spielen und auf La Masia zu achten, sprich ausländische Spieler hätten gar keine Daseinsberechtigung ist sowas von überzogen. Du willst auf krampf eine zweite Pep Guardiola Ära aber sowas kommt nicht mehr vor. Wir sollten unser System anpassen, so dass auch Nicht- La Masia eine Chancen bekommen aufzutrumpfen. Etwas mehr Ten Hag statt seelenloses Ballgeschiebe wäre angebracht. 2012 Fußball ist kaum noch möglich. Wenn Xavi das versucht dann wird er auf die Schnauze fliegen. Ajax sollte unser Vorbild sein.

  2. „Xavi ist bald im 3 Monat, wie lange sollen wir noch warten bis der Bann bricht?“

    Wenn ich sowas schon lese da kommt mir die Kotze hoch ohne Spass. Wie kann man so einen Mist schreiben und noch so selbstbewusst dabei sein, WOW.
    Wie wäre es wenn du dich da hinstellst und es selber machst? Mein Gott, was denkst du wen wir da noch im Kader haben dass man eine Blitzentwicklung sieht? Was stimmt denn mit dir nicht?
    Xavi wurde geholt, alle wussten mit welcher Erfahrung er kommt. Trotzdem wird hier teilweise auf ihn eingetreten, kann es nicht glauben. Der Typ hat in den 3 Monaten so viel mehr verbessert als Koeman in seiner ganzen Zeit nicht schaffen konnte. Der hatte wenigstens noch Welklassespieler und den besten aller Zeiten in seinen Reihen. Ohne Messi hätte Barca mit Sicherheit nicht die Rückrunde abgeliefert in der letzten Saison. Aber ich merke hier tummeln sich mit der Zeit sehr sehr viele Kids oder einfach nur Fans die dem Erfolg nacheifern, koste es was es wolle.
    Alle haben hier nach Umbruch geschriehen, aber wehe da werden Punkte liegen gelassen. Dann ist es auch egal ob die halbe Mannschaft verletzt ist. Ist ja nur Granada. Sei bitte nicht so arrogant, wie gesagt, stell dich doch mal selbst hin und mache es besser statt hinter deiner Tastatur zu sitzen und den Rambo zu spielen.

    Leute jetzt mal ernsthaft, wieso haben viele User hier keine Geduld? Seid doch mal bitte ein wenig objektiver und lasst mal eure eigenen Vorstellungen und wünsche bei Seite. Barca befindet sich im Umbruch, in einer Neufindungsphase. Es gibt einen neuen Trainer, der seine Vorstellungen und Visionen einbauen möchte. Das bedarf Zeit. ZEIT. ZEIT. ZEIT. Nun hat dieser Trainer solide Spieler und Kids da (anders als Koeman, Valverde, Setien), er muss all diese Leute erreichen, es schaffen seinen Plan und seine Idee in die Köpfe dieser zu bekommen. Okay, kann man ja in 3 Monaten vielleicht hinbekommen. So einfach ist es aber nicht, es gibt dutzende Verletzte, wird einer wieder fit verletzen sich 2 neue, das zieht sich schon seit Monaten so. Dann kommt noch olle Covid dazu, die Spieler müssen in Quarantäne. Wie soll Xavi das da bitte schaffen?
    Und bevor jetzt wieder einer um die Ecke kommt und sagst „ja ja Xavi Fanboy“ haltet bitte euren Mund, das hat nichts mit Fanboy zutun. Lass den Mann seine Arbeit machen und haltet mal euer Bashing ein bisschen zurück. Wie gesagt, geht man objektiv an die Sache ran erkennt man schnell wie und was sich bislang verbessert hat. Das es keine Verbesserung gibt ist kompletter Schwachsinn.

    Noch eine Kleinigkeit am Rande: Fan ist man nicht nur in guten Zeiten wenn alles läuft, Fan ist man genauso in den schlechten Zeiten wo der Verein den man liebt am Boden liegt. Ansonsten kann man sich einen anderen Verein suchen und muss niemanden hier mehr mit seinem rumgeheule auf die Nerven gehen.

    Forca Barca

    • Mach dich mal locker bitte, sowas wie bashing gegen Xavi gibt es so gut wie gar nicht. Das meiste ist objektive bzw konstruktive Kritik oder einfach aktuelle standaufnahmen.

      So Leute finde ich am schlimmsten, die einfach keinerlei Kritik zu lassen und immer ausreden suchen. Xavi bekommt seine Zeit mach dir mal keine Sorgen, Laporta ist der letzte der einen Trainer frühzeitig entlässt.

      Aber akzeptier es einfach, dass Xavi viele Spiele vercoacht hat und auch seinen Teil dazu beiträgt, dass man da ist wo man ist. Nervt nicht mit diesem Zeit, Zeit, Zeit umbruch etc. Diese Gerede gab’s es bei den letzten Trainern auch immer und am Ende seid ihr diejenigen die am lautesten heulen, wenn sie merken das zeit, zeit, zeit und Umbruch, Umbruch, Umbruch Gerede nix gebracht hat

      Mach dich locker, lass die leute ihren standpunkt vertreten. Keiner hat geschrieben dass Xavi entlassen werden soll oder sonstwas. Ich denke hier jeder mag Xavi und keiner kritisiert ihn persönlich, sondern seine bisherige Arbeit und dafür gibt es auch Gründe.

      • Schau ich lese hier still seit Jahren mit, logge mich wirklich sehr selten ein um mal nen Kommentar abzulassen. Muss dir auch ehrlich sagen, dass was du hier als „objektive oder konstruktive Kritik“ darstellst ist bashing. Ich sage dir auch warum.
        Wenn wir uns einig sind, dass Barca sich im im Umbruch befindet, wir keine Weltklassespieler in den Reihen haben, wir mit vielen sehr jungen Talenten arbeiten müssen, kein Geld haben, wir andauernd verletze haben und einen neuen Trainer vor gerade mal 3 Monaten bekommen haben, was erwartet ihr da? Diese „konstruktive Kritik“ basiert nur auf euren Vorstellungen und Wünschen, weil es in der Realität nicht so kommt wie ihr das gerne hättet, kritisiert ihr ohne alle oben genannten Dinge mit einzubeziehen. Also wie soll man euch diesen stinkenden Schuh abnehmen. Statt einfach mal ruhiger zu werden und die Kleinigkeiten zu betrachten, die sich wahrlich ins positive entwickelt haben.
        Lieber mesqueunclub, keine Kommentare lese ich auch andauernd und sei mir nicht böse aber vor allem deine Argumentation basiert nur darauf, dass du ja von Xavi enttäuscht bist weil deine Vorstellungen nicht umsetzen kann? Wie oft hast du geschrieben „Ich bin enttäuscht von Xavi …“.
        Schaut euch Stats an, vergleicht die Stats zwischen Spielen unter Koeman und unter Xavi, passt die Faktoren an (der eine mit Weltklassespieler, der andere mit Kids). Aber einfach nur kritisieren weil man nicht jeden Gegner dominiert mit einem dezimierten, nicht Weltklasse Kader ist in meinen Augen Bashing, vor allem wenn der Trainer erst kürzlich dazu kam und der Verein sich im Umbruch befindet. Jetzt nimm noch die wirtschaftliche Situation hinzu und schon sollte eigntlich klar sein das nur ein Mittel helfen kann das Barca wieder ganz oben mitspielt: ZEIT

        Forca Barca

  3. Hahahah Barca Tiki Taka du machst dich immer lächerlicher. Warum wird hier immer gesagt dass wir am Anfang sind? Waren wir das nicht auch unter Koeman als Messi und Griezmann gingen und er ebenfalls auf Kinder setzen musste? Da juckte es aber niemanden aber bei Xavi soll man eine Ausnahme machen? Xavi ist bald im 3 Monat, wie lange sollen wir noch warten bis der Bann bricht? Und was soll der Vergleich mit Arsenal? Die haben einen 10 mal schwächeren Kader als wir, während wir nicht mal in der Lage sind Granada zu dominieren. Wir erwarten nicht viel außer Dominanz gegen durchschnittliche Mannschaften und das kriegt Barca nicht hin. Warst du nicht derjenige der immer gebellt hat als Koeman glanzlos gegen solche Teams gewann und meintest immer frech dass Barca unter Xavi niemals so auftreten würde? Wo ist es denn jetzt besser? Barca wurde mehr dominiert als sie selbst den Gegner dominierten. Gegen die Bayern spielte Barca viel schwächer als unter Koeman, man sagte dass Barca unter Xavi Benfica besiegen würde, aber auch das passierte nicht mal im Camp Nou. Aber jetzt verweist du auf die Tabelle, dass es ein bisschen besser geworden ist aber Koeman hast du nach Siege gesteinigt. Und Koeman hatte noch nicht mal Dembele in dieser Saison. Er hatte nichts und wurde kritisiert. Angeblich war die Mannschaft laut dir ja so stark um Titel zu gewinnen aber sie wurde nur von Koeman zurückgehalten, aber jetzt sollen wir Jahre warten bis wir unter Xavi Teams wie Granada dominieren können? Haahahhahahaa bitte schreib nichts mehr, du bist nicht mehr ernst zu nehmen. Deine Ausreden werden immer weniger, Xavis Zeit läuft immer mehr ab. Die Zeit um zu liefern ist schon lange gekommen aber selbst jetzt kann man keine 3 Spiele hintereinander gewinnen. Real wird Barca sowas von zerstören, noch deutlicher als unter Koeman, merk dir meine Worte. ;)

        • Melo

          Komm schon meine Meinung ist sehr konstant und einfach. Ich will La masia sehen und den Fußball den wir 2008 bis 2012 gespielt haben als optimal Bild. Ebenso bin ich gegen Teure Transfers da wir eine super Akademie haben. Xavi vertritt diese Auffassung und lässt auch so spielen hingegen Koeman genau das Gegenteil machte. Hier ein Zitat von Pep Guardiola damit man versteht was ich sehen will und Xavi versucht dem gerecht zu werden

          Ohne eine Sequenz von 15 Pässen ist es unmöglich, erfolgreich von Angriff auf Abwehr umzuschalten. Unmöglich. Ballbesitz ist kein Selbstzweck, es reicht nicht, ihn einfach nur in den eigenen Reihen zu halten; das muss zielgerichtet geschehen, da muss eine Absicht dahinterstecken. Die Prozentzahlen im Hinblick auf den Ballbesitz oder die Anzahl der Pässe, die eine Mannschaft oder ein einzelner Spieler schlägt, ist völlig nebensächlich: Wichtig ist, mit welcher Absicht die Pässe gespielt werden, das, was eine Mannschaft bezweckt, wenn sie in Ballbesitz ist. Nur das zählt! – In Ballbesitz zu sein, ist nur dann von Bedeutung, wenn du im Mittelfeld fünfzehn aufeinanderfolgende Pässe spielst, um dich zu organisieren und gleichzeitig den Gegner zu desorganisieren, ihn zu verwirren. Und wie verwirrst du ihn? Mit eben diesem schnellen Kurzpassspiel, mit einer bestimmten Absicht, mit einem konkreten Ziel. Mit dieser Sequenz von fünfzehn Pässen führst du die Mehrheit deiner Spieler zusammen, wobei du gleichzeitig einige von ihnen in großer Entfernung vom Spielgeschehen und weit voneinander getrennt positionieren musst, um die gegnerische Mannschaft auseinanderzuziehen. Und während du diese fünfzehn Pässe spielst und dein Spiel aufbaust, folgt der Gegner dir überallhin, er versucht, dir den Ball abzunehmen; dabei gerät er, ohne es zu merken, vollkommen durcheinander. – Wenn du den Ball verlierst, wird der gegnerische Spieler, der ihn erobert hat, höchstwahrscheinlich allein sein, umringt von deinen Spielern, die den Ball dann leicht zurückerobern werden. Oder zumindest werden sie verhindern, dass die gegnerische Mannschaft schnell auf Angriff umschalten kann. Die vorausgehenden fünfzehn Pässe machen das unmöglich.“

  4. Aber eines möchte ich hier auch erwähnen,
    Bayern hatte gestern auch sehr viele Ausfälle, und siehe da sie patzen, mit teils jung und unerfahrenen Spieler.
    Barcas Jungen spieler müssen schon seid saisonsbegin den ganzen Verein tragen,und dann kommt auch noch das riesenpech mit Verletzungen und Corona-ausfällen,und dann noch der absolute Wahnsinn,es müssen mehr spieler von der ersten auf dem Platz stehen ,als von dem Nachwuchs sprich Barca B. Wie waren schlecht ja,stimmt!!!! Wir werden noch viele Fehler machen, aber ich finde Xavier auf dem guten ist. Er sieht die Fehler -gesteht sie ein-.
    Wenn la masia schlecht gearbeitet hätte,wären wir komplett am Boden, aber auf die sind wir momentan angewiesen,und finde sie machen es nicht schlecht.
    Einen messi werden wir nie wieder haben, aber wir haben eine jung motivierte Mannschaft, die ich auf einen guten weg sehe.

    • Immer diese Vergleiche mit den anderen Teams um unser eigenes Versagen zu rechtfertigen. Es nervt so dermaßen. Real spielt nicht gut, Bayern spielt nicht gut, dann ist es ok dass Barca fast jedes Spiel scheiße spielt. Junge Junge da kriege ich son Hals. Das sind Team für denen es nur kleine Ausrutscher waren, verstehst du das nicht? Dann gewinnen sie wieder 10 Spiele nacheinander mit klasse Fußball. Hört doch endlich mal auf damit ohne Witz. Dieses Gladbach hätte Barca sowas von penetriert. Barca ist Mittelmaß, Xavi ist Mittelmaß, das ist momentan die Wahrheit also sieht der Wahrheit ins Auge und startet keine Quervergleiche mit den wirklich guten Clubs, es nervt wirklich. Alles wird hier immer schöngeredet, Xavi leistet hervorragende Arbeit weil wir ein bisschen mehr Ballbesitz haben. Wir spielen schlecht ok? Nichts weiter als schlecht. Unter Koeman hatten wir 100 solcher Spiele. Wir können kein dezimiertes Sevilla besiegen, wir patzten beinahe gegen Linares und wurden von Granada deklassiert. Gegen Mallorca hatten wir Glück. Wo waren wir da dominant? Dann wird es immer auf die Verletzten geschoben, aber die hatte Koeman auch und lieferte nicht wirklich schlechter ab als Xavi. Außerdem ist Barcas B Elf mindestens genauso stark wie Granada, also hört mit den Ausreden auf mein Gott. Wie hier immer auf Krampf nach Ausreden oder Verbesserungen gesucht wird. Barca spielt IMMMMMMMER gleich. Viel Ballbesitz, kontrolliertes Passspiel, aber wenig klare Torchancen, wenig Tempo, wenig Power. Und wenn der Gegner ernst macht dann wackelt man gewaltig, wenn man irgendwie das Tor erzielt, dann fängt man an völlig passiv zu werden indem man das Ergebnis teilweise verwalten möchte, darum gab es bislang IMMER Zitterpartien. Barca ging nie auf ein 2:0. Mentalität ist genauso Müll wie unter Koeman, daran konnte Xavi nichts ändern, die alten Spieler sind unantastbar, auch hier hat Xavi nichts geändert. Ihr glaubt wenn die Verletzten zurückkehren dann wird es sooooo viel besser aber das stimmt nicht, wieso sollte der Fußball so viel besser werden? Die Ergebnisse werden vielleicht mehr stimmen, aber der Fußball bleibt schlecht. Das Problem ist wenn Barca im nächsten Spiel überzeugt dann labern die meisten hier wieder dass man sich klar verbessert hat und und das Team auf dem richtigen Weg ist, aber wir kennen Barca bereits. Auf 1 gutes Spiel folgen 5 schwache und dann gibt es wieder Ausreden wie zb „ja Real spielt auch schlecht, wir haben Pech, die Spieler sind physisch schwach, der Rasen ist zu grün, der Ball ist zu rund, das Wetter ist schlecht, uns fehlen viele Spieler“ Einfach mal die Realität akzeptieren dass Barca nicht stärker ist als Valencia, und ca 5 Jahre brauchen wird um wieder um Titel zu spielen, wobei ich glaube dass es mit Xavi nichts wird. 2 Monate ist er hier und was sich verändert hat ist die Spielkontrolle und Ballbesitz, also langweiliges Tiki Taka. Kann auch nichts mit Aussagen wie „Die Spieler wissen nicht was Xavi will“ nichts anfangen. Dafür ist Xavi doch da um es ihnen beizubringen und wenn er es nicht hinbekommt dann beweist er dass Europa eine Nummer zu groß für ihn ist. So einfach ist das. Und ich sage dir im voraus schon dass das Spiel gegen Alaves genauso schwach sein wird, Barca ist sooo leicht auszurechnen und berechenbar wie keine Mannschaft. Real wird Barca auffressen. Im Fußball ist alles möglich aber. Bei Barca weißt du vorher schon wie es ausgehen wird gegen eine Topmannachaft und das ist sowas von traurig. das ist katastrophal aber die meisten merken das gar nicht.

  5. Vinicius Jr ist ohne Witz so ein brutaler Fußballer. Diese Jogo Bonito Fußballer gibt es einfach nur noch so selten.

    Es gibt selten Spieler vor denen ich mich bei Real fürchte aber Vinicius ist seit langem mal wieder so einer. Ich hätte ihn zb lieber als einen Mbappe.

    Das letzte Mal das ein Real Spieler mir so spaß gemacht hat war Asensio vor ein paar Jahren. Dachte bei ihm auch er nimmt eine monströse Entwicklung aber dann hat er sich nur verletzt und ist nicht wirklich weiter gekommen.

  6. Salud, über Kubalas alias Jordi Cule kann ich nur sagen, dass hier nur so viel Kompetenz steckt wie in einem Sack voll Wasser. Das Ergebnis ist logisch weil es unsere momentane Leistungsstärke genau wieder spiegelt. Das hat nichts mit dem FC Barcelona, seiner Vereinsgeschichte und irgendwelchen Boards zu tun nur damit, dass wir in vielen Bereichen momentan nicht die Qualität haben um Teams wie Granada zu dominieren. Was bleibt ist einfach konzentriert weiter zu arbeiten um am Ende der Runde Platz 4 zu erreichen. Die Aussagen von Xavi und Busquets treffen es auf den Punkt.

  7. Real spielt gerade Valencia komplett an die Wand. In den ersten 45 Minuten haben die mehr Chancen als Barca im ganzen Spiel gegen das personell viel schwächere Granada. Und dann wollten hier letztens einige Vögel Barcas schwache Performance gegen Lineare Funktion (kp wie diese Mannschaft heißt) damit rechtfertigen dass Real auch nicht gut war. Junge Real kann sich sowas erlauben, die sind 1. und spielen gerade in der CL. Ich checke nicht wieso man immer auf Real zeigen muss um das eigene Versagen zu rechtfertigen. Das sind die selben User die gerade einen großen Fortschritt unter Xavi erkennen, oder erkennen wollen lol. Aber in der Supercopa wird das ach so schwache Real uns zeigen wer sie sind. Barca wird das niemals gewinnen. Real wird wieder mit 30% Wille gewinnen wie letztens in der Liga.

  8. Das ist natürlich ne Riesen Enttäuschung. Granada war ein Pflichtsieg. Mal wieder sind wir eingebrochen und konnten dem Druck nicht standhalten. Eigentlich brechen wir jedes Spiel ab der 70. ein. Machen wir uns nichts vor. Hält Ter Stegen das Ding gegen Mallorca nicht, stehen wir bei 2 Punkten gegen Mallorca und Granada und Platz 4 gerät in weitere Ferne. Ich glaube wir müssen einfach in Halbzeit 1 mehr dominieren und die Tore machen. Ich bin auch guter Dinge, dass wir das schaffen können, wenn alle dabei sind. Die Saison ist noch lang. Aber wirklich was gewinnen seh ich uns nicht. Dafür sind wir mental nicht gut genug.

    • Ich weiß nicht ob das nur ein mentales Problem ist. Ich glaube eigentlich eher weniger. Es ist einfach so, dass immer sobald der Gegner richtig ernst macht wir sehr schlecht aussehen. Es war auch nicht nur die parade von ter Stegen die uns gerettet hat, für haben viel Schiedsrichter Glück gehabt in den letzten Wochen, das darf man nicht vergessen und viele Punkte geschenkt bekommen so ehrlich muss man auch sein.

      Wir sind taktisch und spielerisch einfach nicht weit genug um Spiele zu dominieren. Warum sollten die ganzen neuen ein mentales Problem haben? Von dem Trümmerhaufen sind eigentlich nur Alba, Busquets und Pique übrig geblieben. Pique ist mMn nach aber ein richtiger Leader, den würde ich nicht als mentales Problem ansehen.

      Xavi hat jede Menge Arbeit vor sich und ich hoffe er weiß was zu tun ist.

        • Lieber Knedullnova.

          Natürlich wird der FC Barcelona mindestens den vierten Platz erreichen. Was soll eigentlich deine Dauerketzterei? Der vierte Platz ist ein (1) Punkt entfernt und es gibt noch achtzehn (18) Runden zu spielen und vor dem FC Barcelona liegen noch Teams wie Sociedad oder Betis und sogar Super-Atletico mit Super-Suarez liegen nur ein (1) Punkt vor dem FC Barcelona.

          Auch dein Frust kann man verstehen, aber was haben alle Anti-FC Barcelona-Parolen mit dem zu tun? Etwa 5x täglich schreibst du irgendwelches, an den Haaren herbeigezogenes Zeugs. Es war schon immer so dass Messi nicht der FC Barcelona ist oder war. Der Klub steht schlicht über allem, über wirklich allem. Und so ist es nun mal.

      • Neinnein, wir sind spielerisch ausreichend aufgestellt, wir hatten Spieler wie Griezmann oder Coutinho oder xxx, alles Spieler die wunderbar funktionieren, funktionierten, ausserhalb Barcelonas. Mann muss jetzt nicht über deren Nachfolger nachdenken wie Haaland und Konsorten. Man muss darüber nachdenken: Warum kauft man dauernd teure Spieler ein oder leistet sich den teuersten Spieler der Welt und trotzallem reicht es für keinen Blumentopf?

        Schauen sie jetzt, jetzt gerade mal das Bild von Busquets an , im letzten BarcaWelt-Beitrag. Sehen Sie dieses Bild? Was sehen Sie dort? Hoffnung? Optimismus? Wohl kaum. Sehen Sie Xavis Bilder an, jetzt und vor 6 Wochen? Was sehen Sie? Ich kann es Ihnen sagen. Sie sehen aus als ob sie vor 3 Minuten eine Holocaust-Gedenkstätte besucht haben. Hier ist nichts mehr zusehen, nichts ausser Dunkelheit.

        So. Typisch dieses Spiel.

    • Salud Sebone, ein Auswärtsspiel in Granda ist für uns im Moment keine Pflichtaufgabe mehr. ich sehe sogar, dass wir uns in vielen Punkten verbessern. Am Ende des Tages ist es denn noch eine Frage der Qualität. Auch oder gerade bei den Konterchancen, die wir zwischen der 60. und 80. Minute hatten und ganz schlecht zu Ende gespielt haben. Ich muss auch Dembele hinterfragen: ich erwarte von einem Stürmer auch eine gewisse Abschlussqualität. Memphis ? Der sichert in den letzten 20 Minuten nicht einen Ball, da war de Jong mit all seinen Limitierungen wichtiger! Für mich ist das Ergebnis realistisch und ich sehe auch, dass wir mit Xavi auf einem guten Weg sind. Der ist allerdings noch lange.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE