PK | Koeman verteidigt Flanken-Fokus: „Was soll man da tun? ‚Tiki Taki‘ spielen?“

StartLa LigaPK | Koeman verteidigt Flanken-Fokus: "Was soll man da tun? 'Tiki Taki'...
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman präsentiert sich nach dem 1:1-Dämpfer in der Primera División gegen den FC Granada ziemlich verärgert – über den schlechten Start in die Partie, aber auch über das Zeitspiel der Andalusier, bei dem er von „Dummheiten“ spricht. Seinen Spielstil verteidigt der Trainer, an der Einstellung der Mannschaft hat er nichts auszusetzen.

Nach dem besorgniserregenden 0:3 in der Champions League gegen den FC Bayern München strauchelt der FC Barcelona sogar in der spanischen Liga. Gegen den FC Granada lagen die Katalanen 88 Minuten lang 0:1 zurück, am Ende konnte Ronald Araújo mit seinem 1:1 wenigstens noch eine Niederlage abwenden.

Ein Resultat, das den zuletzt schon in die Kritik geratenen Ronald Koeman in seiner Rolle als Cheftrainer alles andere als behilflich sein wird. Über diese Thematik wollte der 58-jährige Niederländer nach dem Abpfiff gegenüber der Presse allerdings nicht sprechen. Seine Aussagen zum Spiel.

Ronald Koeman…

…über das enttäuschende 1:1: „Vor dem Spiel denkst du daran, es zu gewinnen – vor allem, wenn du Zuhause spielst. Unser schlechter Start in die Partie hat es uns sehr schwer gemacht, denn wir standen einem Team gegenüber, das seit der zweiten Minute Zeit schindete, noch mehr verteidigte, keine freien Räume ließ. Das ist schwer, es war unsere eigene Schuld. Wir haben uns im Laufe der Partie verbessert, dann auch anders gespielt, hatten Torraumszenen. Ich möchte die Energie, die wir abgerufen haben, hervorheben. Mit ihr haben wir zumindest einen Punkt geholt, was angesichts der Einstellung der Mannschaft sehr verdient ist.“

…über die Willensleistung von Torschütze Araújo: „Araújo ist ein großartiger Profi, hat eine exzellente Einstellung gegenüber der Arbeit. Er ist wichtig für die Mannschaft.“

…über das schon am Donnerstag anstehende Liga-Duell mit dem FC Cádiz: „Einerseits ist es gut für das Team, andererseits aber auch schwer, denn uns stehen viele Spieler nicht zur Verfügung. Aber okay. Wenn wir die Ambition von heute zeigen, dann bin ich mir sicher, dass wir gewinnen und bin dahingehend sehr zuversichtlich.“

…über das Zeitspiel von Granada: „Wir müssen das in Spanien verändern. Von der zweiten Minute an haben sie auf Zeit gespielt. Und dann gibt es nur vier Minuten Nachspielzeit [in der ersten Halbzeit; d. Red.] Wir verlieren so viel Zeit, in der kein Fußball gespielt wird – mit Dummheiten wie Verletzungen, die aber keine Verletzungen sind, denn nach 20 Sekunden stehen die Spieler wieder und können weitermachen. Als Schiedsrichter muss man das meiner Meinung nach viel früher unterbinden, indem man zum Beispiel eine Gelbe Karte zeigt. Der Torwart hat sie erst in der 88. Minute gesehen. Wenn man sie früher zeigt, ist es ganz anders. Man muss den Spielern, die spielen wollen, helfen.“

…über den Spielstil und die damit verbundene Unzufriedenheit bei den Fans: „Es ist einfach, darauf zu antworten. Wenn man sich den Kader und die Nominierten ansieht… Was soll man da tun? Tiki Taki [sic!] spielen, wo kein Platz ist? Wir haben getan, was wir tun mussten. Wir haben keine Spieler für das Eins-gegen-Eins oder mit Tempo. Mehr werde ich nicht sagen, denn es scheint, als müsste ich für alles Argumente liefern. Man muss die Einstellung des Teams hervorheben. Die Leute gehen unglücklich nach Hause, weil wir nicht gewonnen haben. Aber ich denke nicht, dass sie unglücklich über die Einstellung der Mannschaft sind.“

…über die Auswirkung des Patzers für ihn als Trainer: „Ich werde nicht weiter über meine Zukunft sprechen.“

…über das 4-3-3: „Wie ich immer gesagt habe: Das Basis-System ist das 4-3-3, wir haben es in der gesamten ersten Halbzeit gespielt. Danach, weil es ein so schweres Spiel war, haben wir Philippe [Coutinho] auf die Zehn gestellt, hinter Luuk de Jong, und auf den Außen [Yusuf] Demir und Memphis [Depay]. Andere Stürmer hatten wir nicht auf der Bank. Wir haben [Gerard] Piqué und Araújo nach vorne gestellt und alles getan, um zu gewinnen. Das Barça von heute ist nicht das Barça von vor acht Jahren.“

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist

34 Kommentare

  1. Was ebenfalls sehr fragwürdig ist und wieso ich Koeman mittlerweile auch die Kompetenz abspreche:

    Er sagt ja sie konnten gestern kein Tiki Taka spielen.. schön und gut. Wieso startest du dann mit Coutinho-Memphis-Demir? Alle drei keine Kopfballungeheuer.

    Er stellt also Tikitakamässig auf um in der zweiten HZ dann Luuk de Jong einzuwechseln und auf Flanken umzustellen. Also der Typ widerspricht sich ständig in seiner eigenen Sprache. Wenn er der Meinung ist Tiki Taka ist nicht möglich dann soll er von der ersten Minute an mit Flanken operieren! Dann wäre es glaubwürdig gewesen. Aber nicht dieses Sturmtrio einzusetzen die eher für Tiki Taka stehen als für Kopfbälle

  2. Laut Samuel Marsden hat Barca bereits begonnen nach einem Koeman Ersatz zu suchen, aber es wird erwartet, dass er noch bis zum Cadiz Spiel bleiben darf, bis Barca nach einem passenden Ersatz gefunden hat.

    Laporta möchte keine Übergangslösung sondern eine langfristige. Er möchte jemanden holen der in der Lage ist ein langfristiges Projekt aufzubauen.

    Die 3 Favoriten:

    1. Xavi
    2. Roberto Martinez
    3. Ein nicht namentlich erwähnter Kandidat (man weiß nur dass er ein Barca Background hat)

    Meine Meinung dazu: Wir brauchen Ten Hag, sonst niemanden. Für Xavi kommt es zu früh. Wenn Roberto Martinez als langfristige Lösung kommt dann wars das. Lieber eine Interimslösung bis zum Sommer holen und dann alles daran setzen um Ten Hag zu holen.

    Es dürfte sich also jetzt nicht mehr die Frage stellen ob Koeman gefeuert wird, sondern wann. Ob vor oder nach dem Spiel gegen Cadiz ist gleichgültig. Seine Tage sind gezählt. Das Geld was man ihm zahlen muss soll für Laporta auch kein Problem mehr sein, denn wichtiger ist die Zukunft des Clubs.

    Ich appelliere aber noch mal, bitte nicht Roberto Martinez. Auf Paniklösungen die weder Fleisch noch Fisch sind habe ich keine Lust. Ich wiederhole: Ten Hag, Ten Hag und noch mal Ten Hag. Für die paar Monaten sollte Pimienta übernehmen.

  3. Hallo Freunde:
    meine Meinung zu Koeman kennt ihr. Er muss gehen! Das Problem ist aber auch die Mannschaft. Diese Mannschaft da gestern hat nur begrenzt Qualität. Wie soll da einer breit stehen, wenn keiner Tempo und 1 gegen 1 Qualität mitbringt? Demir ist der nächste Hybrid. Zu langsam für nen RA, also auch wieder ein 10er Typ. Uns fehlen die echten Flügel. Daher wäre so ein Sterling Gold wert. Dembele und Ansu werden die Dynamik im Team extrem verändern.

    Koeman muss aber trotzdem dringend gehen. Alleine, um die Spaltung bei den Fans wegzukriegen. Jetzt muss ein Top Trainer her. Dann sehen wir, ob wir eher Bayern (mit Kovac) oder eher Arsenal sind, wo jeder Trainer scheitert. Dazu müssen Köpfe rollen. Am enttäuschendsten ist aktuell Busi. Hat ne tolle EM gespielt und ist ein guter. Aber er ist so arrogant auf dem Platz und hat ne furchtbare Attitüde. Der strahlt überhaupt keinen Kampfgeist aus. In ner funktionierenden Mannschaft ist er immernoch Weltklasse. Aber er wäre einer meiner ersten streichkandidaten aktuell. Leider haben wir keinen, der ihn adäquat ersetzen kann. Aber warum bitte macht man gerade den zum Kapitän? Der ist überhaupt kein leader. Piqué, araujo, mingueza und ter Stegen. Das sind unsere leader!

    Langfristig sehe ich nebenbei frenkie auf der 6. Er ist die moderne Version von Pressingresistenz. Er kann alles durch sein Passspiel lösen, kann aber im Notfall auch einfach am Gegner vorbeidribbeln. So können wir die erste Linie am besten überspielen. Er braucht aber nen physisch starken und defensivstarken box2box 8er neben sich. Aktuell gefällt mir da Kessie. Gravenberch könnte sich zu einem der besten Partner für frenkie entwickeln und wäre sicher auch ne Option. Pogba halte ich für zu defensivschwach.

    Da der nächste Trainer sitzen muss, würde ich bei Ten Hag anfragen. Der ist aktuell einer der 5 besten der Welt. Wie er mit Barca zurecht kommt, muss man natürlich abwarten. Aber das muss man bei Xavi auch. Xavi wäre die realistische Nummer 1. Danach gibts kaum Optionen. Man braucht was langfristiges. Es wird unglaublich schwer. Aber lieber verzichten wird auf einen guten Spieler (wie Adeyemi) und holen dafür nen Top Trainer. Die Zukunft wird trotzdem gut sein. Da bin ich überzeugt. Wir müssen die mentale Blockade rauskriegen. Wir müssen uns körperlich verbessern und wir müssen uns dem modernen Fußball anpassen. Wird schwer aber wir schaffen das! Oscar und araujo sind die besten beispiele. Fußballerisch die zwei schwächsten im Kader. Und doch gestern die zwei besten. Weil sie kämpfen!

    • Salud, guter Kommentar. Ich möchte aber noch etwas dazu sagen: mit Ausnahme von Araujo und ggf. Pique spielt jeder gestandene Spieler weit unter seinen Möglichkeiten. Und das ist natürlich das Problem der sportlichen Leitung. Busquets, der von vielen als einer der Sündenböcke ausgemacht wird ist der einzige MF-Spieler, dessen Pässe die notwendige Tiefe und Schärfe haben. wWr haben im Moment aber niemand, der in die notwendigen Räume mit dem notwendigen Tempo geht. Also sieht das bei Busi erst mal Sch….. aus. Der Trainerwechsel ist absolut notwendig. ich denke, dass zunächst Schreuder übernehmen wird bis jemand auf dem Markt ist.

      • Da hast du natürlich auch recht. Aber es kann einfach nicht sein, dass ein Spieler, der jetzt fast 15 Jahre dabei ist, alles gesehen hat, Höhen und Tiefen erlebt hat, in einer Mannschaft mit nur 20-jährigen nicht mal ein wenig durch Persönlichkeit hervorsticht. Da wird nicht kommuniziert, da wird nur lamentiert, da wird kein körperliches Zeichen gesetzt oder der Nebenmann mal angeschrien. Das ist die Aufgabe des Kapitäns und eines Führungsspielers. Geht nicht nur um seine eigene sportliche Leistung. Keiner hat es aktuell leicht, weil es an vielem fehlt. Aber man sieht, dass diejenigen, die den Kampf annehmen (araujo, Piqué, mingueza) aktuell gut spielen, während die Schönwetterkicker (wie Busi, Alba etc.) mituntergehen.

    • Leute warum redet ihr von transfers? Das Transferfenster ist zu.
      Niemand kann mir sagen dass der Kader schlecht ist. Warum verkauft man Konrad de la fuente? Warum verkauft man Trincao? Warum wollte man Collado wegjagen? Wenn man genau die Spieler dann benötigt? Ich verstehe es nicht?
      Wir müssen jetzt handeln, egal wie schlecht angeblich de rKader ist. Wir müssen inder Lage sein Granada zu hause zu dominieren und mal Chancen herausspielen. Es waren nur unüberlegte Flanken. Ein Messi war mit 19 auch ständig nur am Flügel. Einen Demir kann man doch wohl klar machen dass er breit stehen soll. Wenn Demir kein 1gegen1 Spieler ist wer denn dann?

      Coutinho war auch bei Liverpool ein LF, hat das zwar anders interpretiert aber war auch ein 1gegen1 Spieler. Es kann nicht sein, dass wir hier der nächste HSV sind, wo alle Spieler gleich schlechter werden.

      Ich bin auch langsam nicht mehr für Xavi oder Ten Hagg. Ich bin langsam immer mehr für einen radikalen Trainer, der ein Taktiker und ein Mentalitätsmonster ist.
      Da seh ich momentan nur noch Conte.

      Conte ist ein überragender Taktik Fuchs. Er spielt nicht genau Barca Like. Aber er würde mit Barca auch nicht den Bus parken, weil er weiß Sie können es nicht. Er könnte die Barca DNA modifizieren zu einem direkteren Spiel. Aber auch Conte ist ein Verfechter des juego de posicion (Positionsspiel). Klare Strutkuren, Klare Positionen und jeder hat seine Aufgabe. Er kommt stark über das Kollektiv, wie gewohnt bei Italiener. Dazu hat er die Eier auch mal Albas, Busis, Pique anzuschreien. Er kann da paar Spieler mal wegrasieren. Er hat Autorität und ist wenigstens zu Koeman jemand wo hinter sien Worten auch Taten sprechen.

      Xavi Ten Hagg und all die anderen wären viel zu weich und stehen taktisch auch nicht über Conte. Conte ist halt nicht typisch Barca like aber er steht für ansehnlichen Fußball, mit Ordnung Struktur und klaren Prinzipien.
      Bei keiner Mannschaft hat er hässlichen Fußball gezeigt. Vielleicht hat er sich mal gegen Mannschaften wie Barca Bayern, City mehr zurückgezogen aber das war auch die Qualität des Gegners.

      Conte kann diese Verein aufwecken!

      • Guter Ansatz, der mir gefällt. Conte wäre eben die schnelle Lösung. Ich bin trotzdem eher für die „fußballerische“ Lösung. Mentalität könnte man sich in Form von Spielern holen und zudem sind Xavi und Ten Hag da jetzt auch nicht verkehrt. Aber du hast schon recht, dass ein Conte aufräumen würde und auch nen guten Ball spielen lassen würde. Grade die jungen könnten auch nochmal richtig was lernen unter ihm. Was der aus Hakimi, Barella, Bastoni und selbst Lukaku, der noch paar taktische Defizite hatte, gemacht hat, war schon beeindruckend.

        • Ja aber auch sein Chelsea mit Costa und Hazard war bärenstark!
          Er ist nicht nur eine schnelle Lösung. Ich finde er ist auch eine fußballerische Lösung. Ich glaube für Xavi ist Barca zu früh dazu zu viele alte Kollegen und freunde. Ten Hagg ist bei Ajax perfekt aber BArca in dieser situation ist auch nochmal was anderes. Conte hat vieles Erlebt, war überall . Hat Inter zum Meister gemacht. Chelsea zum Meister und lässt guten ansehnlichen Fußball spielen. Dazu kann auch er einige SPieler für uns gewinnen. Weil er einfach ein Mann ist

          • Antonio Conte… meinst du den Conte der in der Champions League zuletzt vor fast 10 Jahren das Viertelfinale erreicht hat? Der Conte der nicht dafür bekannt ist junge Spieler einzusetzen und zu entwickeln? Der Conte der bei Chelsea und Inter nur ein einziges Jahr stark war? Der Conte der es 2 mal hintereinander nicht geschafft hat mit Inter Mailand über die Gruppenphase hinaus zu kommen? Der Conte der bei Juve weniger gerissen hat als sein Nachfolger Allegri? Der Conte der als Dickschädel bekannt ist, bei Chelsea nach einem guten Jahr entlassen wurde und bei Inter das Handtuch warf weil es dem Verein finanziell nicht gut geht? Genau dieser Conte der meistens nach einem Jahr verbraucht ist wie ein Taschentuch soll Barca über mehrere Jahre leiten?

            Weder würde dieser Dickschädel Conte bei diesem finanziell bedrohten und mittelmäßigen Club die ihm keine Wünsche erfüllen können anheuern, noch ist dieser temperamentvolle Zappelphillip in irgendeiner Form die richtige Wahl. Der würde kommen, die alten einsetzen und merken dass es bei den älteren nix rauszuholen gibt, das ist dann der Anfang vom ende. Conte steht für schnellen Erfolg. Langsamer Umbruch und Kinder interessieren ihn nicht, dafür hat er keine Zeit aber genau das ist der Weg den Barca gehen muss. Aus den Opas kann man nichts mehr rausholen. Soll Barca wie Real Madrid sein wo Zidane die alten Spieler bis 40 auspresst weil er schnellen Erfolg wollte? Aber Conte ist nicht dumm, der weiß bei Barca könnte er nicht nach seinen Vorstellungen arbeiten. Der würde ja sicher nicht blind den Job annehmen. Aber Laporta würde ihm auch kein Angebot machen. Was für Vorschläge mal wieder von dir kommen. Erst Wenger, dann Conte. Als nächstes kommt Mourinho. Schäm dich einfach.

            • hahaha du labberst so viel Müll, das man merkt dass du einfach keine Ahnung von Fußball hast.
              Conte der Barrella hochgezogen hat! conte der einen gescheiterten Lukaku zu einer der besten Stürmer der Welt entwickelt hat. Conte der Pogba bei Juve hochgezogen hat und ihn zum besten Mittelfeldspieler Italiens gemacht hat. Conte der Marcos Alonso zum besten LV der PL geformt hat, damals natürlich.

              Genau Conte kann nichts. Du kannst was. Wer die Qualität eines Contes nicht kennt, der brauch mit mir gar nicht über Fußball reden.
              Er ist einfach ein Mann mit klaren Prinzipen! Wenn das so ein Loser wie du nicht versteht der wahrscheinlich wie eine Fahne im Wind seine Meinung hinher schwenkt, brauch auch nicht zu reden.

              Wenger ist auch ein upgrade.
              Es brauch jetzt Leute mit Erfahrung und Eier! Ich hab mittlerweile zu sehr Angst um Xavi. Er Wird Trainer eines Tages aber wenn er jetzt verkackt, wars das!

              Ten Hagg ist gut aber ajax und dieses Barca ist was ganz anderes. Vom taktischen passt er perfekt. Aber ist er auch ein Macher? Ist er jemand der den Verein lenken kann? Der jetzt die ganze Aufmerksamkeit auf sich zieht? ist er jemand der das bewältigen kann?

              Ich weiß es nicht. Ich hoffe aber ich habe da meine Zweifel.
              Also was bleibt übrig. Roberto Martinez ist auch ein guter Trainer, aber hat er die Stahlkraft eines Contes? Ich glaube nicht.
              Conte der aussieht wie ein Mafia Pate und auch durchzieht wie Mafia Pate, ist glaube ich genau das was wir brauchen.
              Ich glaube Trainer von Barca würde niemand abschlagen. Wenn er die Chance hat würde er es glaube ich machen. Aber ihm wird auch klar sein,, dass Barca kein Geld hat und dass er auf die jungen setzen wird. Glaube eh nicht das er auf Pique oder Busi setzen wird. Godin hatte auch schwierigkeiten unter ihm.

              Bitte rede einfach nicht mehr. Du hast dich blamiert.

              • Nein du hast dich blamiert. Letztens brauchte Barca noch einen Barca DNA Trainer, jetzt auf einmal einen Mafia Paten? Wer hat dir denn ins Hirn geschissen? Du änderst je nach Situation doch immer deine Meinung. Ja anhand von 2 Beispielen ist Conte jetzt der perfekte Talentförderer. Wow wie überzeugend. Du hast doch nicht mehr alle Tassen im Schrank. Ich habe dir viele Argumente genannt weshalb Conte nicht kommt und auch nicht der richtige ist, niemand hat behauptet dass er nichts kann, aber er ist für Barca nicht geeignet und schon gar nicht jetzt. Es zählt nicht wie gut jemand ist sondern es hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ist der Trainer denn bezahlbar, ist er der richtige für die Situation, passt er zum Verein? All das muss man sich fragen bevor man jemanden holt, verstehst du das du Analphabet mit Demenz und mickrigem Textverständnis? Du hast recht dass eine Diskussion mit dir überflüssig ist, denn widerlegen konntest du meine Punkte auch nicht richtig. Conte war bestimmt wieder ein Kurzschluss von dir, weil du deine Emotionen nicht steuern konntest. Demnächst kommt Arteta danach Deschamps. Barca hat einen Weg den man gehen möchte und diesen Weg würde man sicher nicht mit Conte gehen weil er eine andere Vorstellung hat du arbeitsloser Fanboy. Spiel weniger Fifa Manager und komm auf die Realität zurück. Ist doch nicht mehr auszuhalten mit dir.

  4. habe selten so ein trainer wie koeman erlebt. macht seit wochen nur die mannschaft runter statt die fehler bei sich zu suchen. genau wie kovac mit seiner ok damals „du kannst nicht 200 fahren wenn nur 100 möglich ist“ koeman ist nicht nur ein schlechter trainer sondern hat auch kein stil. der kader ist scheisse ok wir haben es verstanden aber der gegner heisst fucccking granada und dann labbert er sowas. der gegner spielt auf zeit, wir können mit solchen spieler kein tiki taka spielen, unsere spieler haben keine individuelle qualität. was soll granada denn sagen? für koeman ist granada wie die bayern. scheiss mentalität. kein wunder weshalb die spiele genauso drauf sind wie er. vllt werden wir nicht auf das gewünschte level kommen wenn ein neuer trainer kommt, aber man kann sich sicher sein dass ein guter taktiker mit einer starken mentalität hinbekommt dass man künftig gegner wie granada dominieren kann. koeman ist ein absoluter witz in jeder hinsicht. 0 selbstreflexion. immer sind die anderen schuld. ich habe seine fratze und seine behinderten ausreden sowas von satt. er hat doch seinen depay coutinho und de jong bekommen was will er denn noch? er labbert so als ob der kader auf dem niveau der zweiten liga wäre. man regt der mich auf. und dann noch die scheisse dass barca ihm zu verdanken hat dass sie ne zukunft haben. was ein lächerlicher trainer und mensch. und im nächsten spiel kommt wieder die 3er kette wartet ab.

    • Der Kader ist aber aktuell absolute scheisse. Da ist nicht ein Spieler dabei, der ein 1 gegen 1 Duell gewinnen kann. Ich finds auch nicht gut, dass er sich so äußern muss. Aber wir sollten mal in Ruhe nachdenken und reflektieren, warum das so ist? Das ist nämlich eigentlich Laporta Aufgabe, auch mal die Erwartungen runterzuschrauben in einer Situation in der wir nur Kinder auf dem Platz haben. Tut er nicht. Koeman macht einiges falsch und muss auch gehen. Aber Laporta wirft ihn auch den Journalisten zum Fraß vor. Was soll er da antworten? Ich bin scheisse aber wir haben super super Spieler? Wir müssen auch einsehen, dass unser Material, bis die verletzen wieder da sind einfach nicht ausreicht. Bei allem Respekt. Koeman muss trotzdem gehen. Aber irgendwo erwarte ich halt auch, dass man ihn da nicht immer alleine lässt. Weil daran werden auch andere Trainer scheitern. Daran ist zum Beispiel sogar ein tuchel bei PSG gescheitert. Wenn dein Verein nicht hinter dir steht oder dir zumindest Respekt entgegenbringt, bekommen wir so ne Situation.

      • Ich denke Laporta hat das Gespräch gesucht, schon weil RK eine ziemlich teure Altlast ist. Wieso sollte er ihn abschiessen, das macht alles nur kompliziert, zumal Ersatz auf die Schnelle eh nicht da ist. Deswegen das Ablichten mit den Jugendspielern um RK zu erinnern. Auch die weiteren Vertragverhandlungen mit den ziemlich hohen Anforderungen hat er aufgestellt um RK zu hinterfragen traust du dir das weiterhin hier zu. Da RK sich aber als der Retter sieht und ihm aufgrund seines Vertrages es auch egal sein kann, ob er rausgeworfen wird …. macht er einfach weiter.

  5. Unglaublich schlecht war das gestern. Ich habe die erste Halbzeit nicht richtig verfolgen können. Warum musste Balde raus? Wenn er verletzt war okay, aber wenn nicht dann verste ich es nicht wie man 5 Minuten Vor der Halbzeit das Selbstvertrauen so schädigen kann.

    Es ist kein Spielidee zu erkennen. Keiner steht breit. Demir ist nicht besser als Collado. Hatte Luuk einmal den Ball? Depay taucht völlig ab. Frenkie ist die größte Enttäuschung diese Saison.
    Araujo und Dest die einzigen die Eier haben mal ins eins gegen eins zu gehen und sonst gibt es kein Spieler der er ein 1gegen1 gewinnen kann.

    Koeman hat auch keine Idee. Es ist nichts einstudiert. Es gibt keine Handschrift. Einfach alle blind reinschmeißen bringt auch nichts.
    Muss auch ein Plan haben. Kein Positionsspiel!
    Nichts hasse ich mehr als den Begriff TikiTaka. Sowas gibt es nicht mal !!

    • Glaub mir es war wirklich übel, Balde hatte es mit dem Rücken, war voll vertappt und hats probiert. Wie Pjanic sagte beim Training kein Trainer da, also wo sollen auch Ideen herkommen oder gar Laufwege. Was schlimm ist, ist auch die völlige Lernresistenz von RK aus dem April-Spiel gegen Granada. Keine Entwicklung und er zeigt auch jedes mal das er völlig überfordert ist und nur auf den „glücklichen“ Treffer hofft.

  6. Man kann gut auf Koeman schimpfen, aber mit dem Spielermaterial hat er schon auch recht. So toll ist das wirklich nicht. Dest: ganz nett, kommt aber fast nie am Gegner vorbei und flankt immer blind in den Strafraum. Balde: Gut, aber sehr jung. Busquets: nicht ganz schlecht, aber wie immer zu langsam, zu schläfrig, zu lässig. De Jong: nicht übel. Kann aber auch kein Spiel drehen. Mingueza: besserer Durchschnitt. Araujo: Knaller. Roberto: spielt halt immer so mit. Memphis: zaubert viel zu viel, aber dennoch vielversprechend. Coutinho: gute Anlagen, aber mehr kommt nicht. Keiner, der ein Spiel an sich reißt. Der läuft mit und funktioniert, wenn es funktioniert. Ich vermute, es wird immer so bleiben. De Jong: ??? Braithwaite 2? Demir: vielversprechend. Aber auch noch sehr jung. Auf seinen Schultern kann nichts lasten. Usw., usw. Es gibt keinen Kopf in dieser Mannschaft. Der ist nun weg. Und jetzt fehlen jegliche Ideen und der, dem man den Ball zuschiebt, fehlt auch. Das ist zwar sicher auch ein wenig Trainersache, vielleicht aber auch ein Zeichen mangelnder Qualität. Das muss raus aus den Köpfen. Jetzt sind sie für sich selbst verantwortlich. Einen Spieler, dem man den Ball hinschiebt und der dann schon etwas macht, hat man nur alle Jubeljahre in der Mannschaft, wenn überhaupt. Auch das muss man mal sehen: Man hat mit Messi einen Jahrhundertspieler verloren, der den gesamten Verein von Grund auf geprägt hat. Wie soll man das in ein paar Wochen abschütteln? Wenn das ginge, wäre es eben auch kein Jahhundertspieler gewesen. Und in dessen Schatten haben eben viel mittelprächtige Pflänzchen recht schön blühen können. Und jetzt stehen sie alleine da und welcken vor sich hin.

  7. Barças Kader ist nicht das Hauptproblem. Der Kader ist immer noch stark

    Es braucht tiefgreifende Veränderungen in der Denkweise und Mentalität des Vereins. Es ist 2021. Fußball ohne Physis funktioniert nicht mehr.

    Technik ist immer wichtiger als Physis. Und das technisch anspruchsvolle Spiel wird unsere Identität bleiben. Aber wir dürfen nicht weiter zulassen, dass der physische Aspekt des Spiels derart vernachlässigt wird. Die Konkurrenz schläft nicht. Teams wie Bayern haben Technik und Physis. Wenn wir sie besiegen wollen brauchen wir BEIDES.

    Dazu braucht es endlich eine Kämpfermentalität. Fußball wird nicht nur mit den Füßen gewonnen, sondern auch im Kopf. Technik und Kampf schließen sich nicht aus. Fußball ist Kampf. Heute hat man gesehen, was schon ein einziger Spieler bewirken kann, der eine Kämpfermentalität hat. Araújo war unglaublich. Sein Tor und sein Dribbling in der Nachspielzeit, einfach sensationell. 11 Spieler mit dieser Mentalität und wir hätten die Bayern aus dem Stadion geschossen.

    Jetzt braucht es einen Mann der diese Veränderungen bringen kann. Koeman kann es nicht, deshalb sollte seine Entlassung beschlossene Sache sein.

    • Sehr guter Kommentar, da stimme ich dir vollkommen zu. Selbst physische Spieler bei Bayern wie Goreztka können Bälle besser verarbeiten als Teile unserer „Edeltechniker“. Das eine schließt das andere nicht aus.

      Neben der schwachen physischen Verfassung und der fehlenden Mentalität mangelt es auch an taktisch einstudierten Spielzügen, automatismen etc. Jeder spielt irgendwie für sich. Das ist mehr Bolzplatz gekicke als Profi-Mannschsftssport.

      Koeman beweist von Spiel zu Spiel, dass er einfach ein Trainer ist, der irgendwie versucht ein gutes Resultat aus dem Spiel zu holen. Typische absiegskandidaten oder Underdog Mentalität. Es wäre bei einer Mannschaft wie Mallorca, Cadiz oder Hamburger SV wesentlich besser aufgehoben.

  8. Ganz so einfach ist es natürlich nicht. Ein Yusuf Demir, der noch nicht mal in Österreich Stamm war, kann natürlich nicht direkt für Barca glänzen. Gleiches gilt für Cou nach 10 Monaten Verletzung. Aber am Ende ist es trotzdem zu wenig. Da stimmen keinerlei automatismen und man fragt sich zurecht, was die eigentlich trainieren. Standards scheinen sie zu trainieren, denn die sind wirklich leicht verbessert zur letzten Saison. Aber dann hört’s auch bald auf.

  9. Die Spieler verstehen einfach das Genie von Koeman nicht. Der würde so gerne Tiki Taka spielen lassen, der ist ja bekannt dafür, hat das ja überall spielen lassen in seiner ruhmreichen und durch und durch von Erfolg geprägten Trainerkarriere. Aber die Spieler sind schlichtweg zu dumm und schlecht für die Umsetzung seiner Ideen. Armer Ronald, er tut mir wirklich leid, es ist höchst anspruchsvoll mit einem Kader, der knapp 600 Mio. Euro mehr Marktwert hat als der Gegner, gegen den Fußballriesen aus Granada zu gewinnen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE