Spielanalyse | FC Barcelona – Real Betis Sevilla: Sieg zum Jahresabschluss

StartLa LigaSpielanalyse | FC Barcelona - Real Betis Sevilla: Sieg zum Jahresabschluss
- Anzeige -
- Anzeige -

Im letzten Spiel des Jahres 2015 empfing der FC Barcelona die Gäste von Real Betis Sevilla. Die Katalanen brauchten eine Zeit lang, bis sie zu wirklich guten Chancen kamen, aber als sie dies dann schafften, lief es so richtig. Man ließ den Gästen keine Chance und beendete das Jahr 2015 so, wie es sich gebührt, souverän mit einem 4:0-Sieg.

 {spielstand h:FC Barcelona a:Real Betis Sevilla e:4:0}

Erste Halbzeit: Betis hält mit Physis dagegen

Barça war zwar von Beginn an dominierend, doch die Spieler von Betis hielten mit allem, was sie haben, dagegen und ließen die Gastgeber so lange Zeit zu keiner wirklich guten Torchance kommen. Man spielte sehr aggressiv, was aber immer wieder vom Schiedsrichter durchgewunken wurde. Dies kam dem Spiel von Pepe Mels Mannschaft natürlich entgegen, während es Barça vor Probleme stellte. Betis versuchte bei eigenem Ballbesitz schnell nach vorne zu spielen, wobei sie auch ziemlich mutig agierten. Dadurch ergab sich der Blaugrana viel Platz für Konterangriffe, die jedoch oft nicht zu Ende gespielt werden konnten. 

Nach einem unberechtigten Elfer, der von Neymar an die Querlatte geschossen wurde, ging Barça durch ein Eigentor von Heiko Westermann in Führung, der den Abpraller zu klären versuchte. Danach lief es immer besser für die Katalanen und sie erzielten durch Lionel Messi kurz darauf das 2:0. Luis Suárez vergab kurz vor der Pause dann die große Chance auf das 3:0, sollte es aber nach der Halbzeit besser machen.

Zweite Halbzeit: Barça überollt Betis

Im zweiten Durchgang entschied die Blaugrana das Spiel in der ersten Minute durch ein Tor von Luis Suárez. Busquets eroberte den Ball im Aufbauspiel von Betis, bediente den Uruguayer und der traf souverän zum 3:0. Das Tor erinnerte sehr stark an Neymars 1:0 gegen Villarreal vor einigen Wochen. In der Folge spielte nur noch Barça. Sie kombinierten sich zu extrem vielen Chancen, trafen aber fast nur das Aluminium. Ingesamt fünfmal geschah dies, viermal davon innerhalb von nur 14 Minuten. In der 83. Minute erzielte dann erneut Suárez das letzte Tor für Barça im Jahr 2015. Dem Tor ging eine sehr schöne Kombination über Suárez, Adriano und Neymar voraus, wobei gerade Neymars überragende Hackenvorarbeit hervorstach. 

Barça ist nun wieder Tabellenführer bei einem Spiel weniger als die Konkurrenz. Sollte man jenes Spiel gegen Sporting Gijon gewinnen, ist die Ausgangslage noch besser. Doch die entscheidenden Wochen kommen nun erst. Sehr hilfreich hierbei wird es sein, wenn Arda Turan und Aleix Vidal der Mannschaft endlich helfen können.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE