Spielanalyse | FC Getafe – FC Barcelona: Barça siegt dank konzentrierter Leistung

StartLa LigaSpielanalyse | FC Getafe - FC Barcelona: Barça siegt dank konzentrierter Leistung
- Anzeige -
- Anzeige -

Am zehnten Spieltag gastierte der FC Barcelona beim FC Getafe. Nachdem die Katalanen unter der Woche zahlreiche Stammspieler schonten, kehrten diese nun in die Startelf zurück. Die Blaugrana brauchte ein wenig, um aus ihrer Überlegenheit auch Chancen folgen zu lassen. Als man dies dann schaffte, wurde es ein souveränder Auftritt, zu dem jeder mit einer konzentrierten Leistung beitrug. Die Gäste machten wenig Fehler und konnten für einige Highlights sorgen, wovon zwei letztlich zu Toren führten.

{spielstand h:FC Getafe a:FC Barcelona e:0:2}

Erste Halbzeit: Barça geduldig und stabil

Die Blaugrana blieb wieder ohne Gegentor, zum nun schon dritten Mal in den letzten vier Spielen. Das zeigt, dass man an den richtigen Schrauben dreht und weiß, wo man sich verbessern muss. Auch bei Getafe zeigten die Mannen von Luis Enrique eine stabile Leistung. Jeder beteiligte sich am Spiel gegen den Ball und trug so dazu bei, dass man den Gegner nur zu sehr wenigen Möglichkeiten kommen ließ. Das Umschaltspiel in beide Richtungen funktionierte wirklich gut, was ein Schlüssel zum Sieg war.
Dabei begann das Spiel recht zäh. Barça hatte zwar den Ball und die optische Kontrolle, doch zu guten Chancen kamen sie nur selten. Nach ungefähr 20 Minuten wurde es dann jedoch besser. Man griff zielstrebiger an, nutzte die Räume besser und positionierte sich auch geschickter. Es wurden nun vermehrt Chancen herausgespielt, was vor allem am starken Neymar lag. Kurz vor der Pause nutzte dann Luis Suárez eine dieser Chancen zur Führung. Nach einem starken Sprint von Neymar spielte Sergi Roberto den Ball mit der Hacke genial auf den Uruguayer, der vor Guaita cool blieb.

Zweite Halbzeit: Barça kommt locker ber die Ziellinie

Im zweiten Durchgang hatten die Katalanen von Beginn an keine Probleme. Defensiv arbeitete man weiterhin sehr konzentriert und ließ somit keinerlei Gefahr mehr aufkommen. Offensiv spielte Barça auf das zweite Tor, was dann auch recht schnell fiel. Nach einer Ecke von Getafe machte Claudio Bravo das Spiel schnell, indem er den Ball auf Sergi Roberto warf. Dieser sprinnte nach vorne und bediente Neymar mit einer mustergültigen Flanke, die dieser problemlos verwertete. In der Folge ließen die Mannen von Luis Enrique noch ein paar Chancen aus, spielten aber weiterhin sehr souverän und hatten alles im Griff.

Fazit

Barça zeigte eine komplette Leistung, ohne eine Gala abzuliefern. Man machte seinen Job, verteidigte entschlossen und griff zielstrebig an. Sergio Busquets zeigte eine fantastische Leistung und war für das Umschaltspiel in beide Richtungen extrem wertvoll. Sergi Roberto zeigte seine bisher beste Leistung im Mittelfeld überhaupt. Schon gegen Rayo Vallecano war er sehr stark, wobei er da davon profitierte, dass es viel Platz gab und er nicht so sehr auf das Positionsspiel achten musste. Gegen Getafe musste er dies jedoch tun und überzeugte dabei komplett. Wenn er dieses Niveau halten kann, dann ist er eine echte Alternative, sowohl im Mittelfeld als auch auf der Rechtsverteidigerposition.
Vorne sorgen weiterhin Neymar und Suárez für die Punkte bei der Blaugrana. Gerade Neymar kann während Messis Abwesenheit groß auftrumpfen. Er zeigt sich spielfreudig, übernimmt Verantwortung, verteilt die Bälle und trifft selbst. Im Jahr 2015 gibt es nach Messi wohl keinen besseren Spieler.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE