Spielerkritik | Arthur überzeugt, ter Stegen greift daneben, Suárez weiterhin auf Formsuche

StartLa LigaSpielerkritik | Arthur überzeugt, ter Stegen greift daneben, Suárez weiterhin auf Formsuche
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Dem FC Barcelona gelang gegen Villarreal ein wichtiger Heimsieg, bei dem das Team aber nicht berauschend agierte. Während Arthur und Sergio Busquets wichtige Stabilität ins Spiel brachten, griff Marc-André ter Stegen ungewohnt daneben. Zudem läuft Luis Suárez weiterhin seiner Form hinterher. Die Noten und Spielerkritik zum 2:1-Ligasieg gegen Villarreal.

Marc-André ter Stegen

Sah beim Weitschusstor von Santi Cazorla alles andere als gut aus. Ja, der Ball flatterte ein wenig, aber die Kugel schlug auch mittig ein. Den muss ter Stegen haben und den hat er normalerweise auch. Abgesehen von der Unaufmerksamkeit war ter Stegen aber wach, spielte vor allem gut mit, wenn er als ‘Libero’ agieren musste. Barçawelt-Punkte: 5

Nélson Semedo

Wieder nur Mitläufer. In Halbzeit eins kam offensiv erneut wenig von Semedo, immerhin stand er defensiv solide. War in der zweiten Hälfe wie die gesamte Mannschaft auch aktiver, ohne aber wirklich einen großen Impact zu haben. Immerhin fehlerfrei. Barçawelt-Punkte: 6

Gerard Piqué

Hatte wie sein Nebenmann Clement Lenglet auch wenig zu tun; das, was auf die beiden zukam, erledigten sie aber routiniert. Barçawelt-Punkte: 7

Clément Lenglet

Was für Piqué gilt, gilt auch für Lenglet. Beide Innenverteidiger machten diesmal einen viel solideren und besseren Job als zuletzt – allerdings kam von Villarreal auch äußert wenig nach vorne. Im Nach-vorne-Verteidigen waren beide aufmerksam. Barçawelt-Punkte: 7

Júnior Firpo

Júnior Firpo hatte Tage zuvor in Granada folgenschwer gepatzt, doch Trainer Ernesto Valverde sprach ihm erneut das Vertrauen aus – das tat dem Neuzugang von Real Betis sichtlich gut. War darum gemüht, keine Fehler zu machen, da Barcelona insgesamt nach der frühen Führung vorsichtig agierte, tat auch Firpo das. Traute sich in Hälfte zwei mehr zu und ließ da aufblitzen, zu was er im Stande sein kann. Braucht mehr Einsatzzeit und Selbstvertrauen, dann kann Firpo eine sehr gute Alternative auf links werden. Barçawelt-Punkte: 6

Sergio Busquets

Rotierte wieder in die Mannschaft und gab dem Team direkt Stabilität und Sicherheit, es ist augenscheinlich, wie routinierter Busquets und damit auch die ganze Mannschaft agiert, wenn er auf dem Platz steht. Fällt zwar wie gewohnt nicht durch Highlight-Moment auf, ist aber das Stativ in dieser aktuell fragilen Mannschaft. Barçawelt-Punkte: 7

Arthur

Ebenso wie Busquets rotierte auch Arthur wieder ins Team und zeigte einmal mehr, dass er diese Saison zum Stamm- und Schlüsselspieler in Barças Mittelfeld werden kann. War fleißig und aktiv und erzielte auch ein tolles Tor zum zwischenzeitlichen 2:0. 101 Ballaktionen, 90 Prozent Passquote, ein Traumtor. Unser Man of the Match. Barçawelt-Punkte: 8, MOTM

Sergi Roberto

Begann im rechten zentralen Mittelfeld, war aber nicht auffällig. Rannte wie gewohnt viel und war fleißig gegen den Ball, das war’s dann aber auch schon. Verließ nach etwa einer Stunde den Platz. In dieser Form nur ein Rotationsspieler. Barçawelt-Punkte: 5

Lionel Messi

Messi gab sein Startelfdebüt und per Eckball direkt die Vorlage zu Griezmanns 1:0. Hielt sich dann aber merklich zurück; auch, weil er Probleme an den Adduktoren hatte. Verließ nach rund 30 Minuten das Feld um sich an dieser Stelle massieren zu lassen, spielte dann weiter, wurde aber letztlich offenbar als Vorsichtsmaßnahme zur Halbzeit ausgewechselt. Barçawelt-Punkte: 6

Luis Suárez

War im ersten Durchgang – abermals – nicht zu sehen, vertändelte nach Wiederanpfiff dann eine gute Vorlage von Dembélé, weil er nicht aufmerksam genug war. War zwar bemüht, aber glücklos und stellte sich oft auch umständlich an. Abermals kein gutes Spiel des Uruguayers, der seine Form sucht. Barçawelt-Punkte: 2

Antoine Griezmann

Griezmann begann wieder auf links, komplettierte damit also den “MSG”-Sturm, der erstmals von Beginn an zusammen agierte. Der Franzose köpfte früh das 1:0, arbeitete anschließend in gewohnter Manier sehr viel mit nach hinten, teilweise wie ein Wing-Back. Hatte in Durchgang zwei eine sehr gute Chance nach Vorlage des eingewechselten Dembélé, schlug aber ein Luftloch. Ansonsten weiterhin nicht richtig eingebunden im Zusammenspiel – er sucht sich, seine Position und seine Mitspieler. Barçawelt-Punkte: 5

Ousmane Dembélé

Kam zur Pause für Messi ins Spiel und war direkt ein belebendes Element. Ließ seine Gegenspieler in zwei Szenen kurz hintereinander stehen und kreierte zwei hervorragende Chancen für Griezmann und Suárez, die beide jedoch ausließen. Ließ immer wieder aufblitzen, wie wichtig er für diese Mannschaft sein kann – wenn er denn fit bleiben kann. Barçawelt-Punkte: 7

Frenkie de Jong

Kam nach 63 Minuten für den eher blassen Sergi Roberto. De Jong war gegen Granada noch der beste Barcelona-Akteur, diesmal agierte der niederländische Neuzugang aber zurückhaltender und war nach seiner Einwechslung nicht wirklich auffällig. Barçawelt-Punkte: 6

Ansu Fati

Kam nach 78 Minuten für den blassen Suárez in die Partie – unter einer Jubelarie des Camp Nous. Wird immer mehr zum Publikumsliebling, und zwar auch zurecht, denn Ansu Fati spielte wieder einmal frech und mutig auf, auch wenn er sich immer mal festrannte. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Trainer Ernesto Valverde

Seine Aufstellung Arthurs und Busquets gab dem Team Stabilität, auch startete Barcelona – wie Zuhause üblich – wieder besser in die Partie. Nach dem 2:0 ruhte sich das Team jedoch aus, verwaltete nur noch und tat das Nötigste – und auch zu wenig, was prompt kurz vor der Pause durch den Anschlusstreffer bestraft wurde. In Durchgang zwei war Valverdes Mannschaft endlich wieder dominanter, was darauf schließen lässt, dass er zur Halbzeit ein paar Töne in diese Richtung gesagt haben dürfte. Messi zur Pause auszuwechseln war die richtige Sicherheitsmaßnahme, man hätte den Argentinier allerdings auch direkt nach 30 Minuten schon vom Feld holen können. Barçawelt-Punkte: 6

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: Weltklasse
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 Punkte: gute Leistung
7 Punkte: ansprechende Leistung
6 Punkte: durchschnittliche Leistung
5 Punkte:
unterdurchschnittliche Leistung
4 Punkte: schwache Leistung
3 Punkte: sehr schwache Leistung
2 Punkte:
ungenügende Leistung
1 Punkt: Totalausfall

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE