Stimmen | Messi lobt Einstellung und Engagement: “Schritt nach vorne gemacht”

StartLa LigaStimmen | Messi lobt Einstellung und Engagement: "Schritt nach vorne gemacht"
- Anzeige -

Nach dem Kantersieg am 38. Spieltag La Ligas bei Deportivo Alavés lobte Lionel Messi den Auftritt und die Einstellung des FC Barcelona. Auch Trainer Quique Setién und Frenkie de Jong sahen eine rundum verbesserte Mannschaftsleistung. Die Stimmen zum Spiel.

Lionel Messi: “Heute war es anders [als letzte Woche]. Es war eine schwer zu spielende Partie aufgrund der Situation wegen des letzten Spiels, wegen der Uhrzeit, wegen der Hitze… Ich glaube, heute hat die Mannschaft eine andere Reaktion gezeigt – bezüglich der Einstellung und des Engagements hat sie einen Schritt nach vorne gemacht mit Blick auf das, was vor uns liegt. Denn das ist sehr kompliziert und wichtig für uns.”

“Das Wichtigste, was wir meiner Meinung nach getan haben, ist, die Selbstkritik von innen heraus zu üben, so muss es sein. Wir haben eine Menge Dinge erkannt. Wir hatten mit Blick auf das Spielniveau und auch die Resultate wie man sehen konnte keine gute Saison. Bezüglich Einstellung war das heute ein wichtiger Schritt – denn diese musst du immer haben. Dann können Dinge klappen oder auch nicht, aber in Sachen Ehrgeiz darf uns niemand etwas vormachen. Und dann ist das Spiel die Konsequenz daraus.”

“Wir sind uns alle bewusst, dass wir zuverlässiger werden müssen. Wie der Trainer neulich schon sagte hatten wir gute Spiele, gute Phasen, aber das muss man 90 Minuten aufrecht erhalten und in allen Partien zeigen.”

…über die Pichichi-Auszeichnung als bester Torschütze La Ligas: “Ich habe immer gesagt, dass individuelle Auszeichnungen nur sekundär sind. Es könnte tatsächlich eine schöne Marke sein, wegen der Bedeutung, sieben Pichichis zu gewinnen. Es hätte mir gefallen, dass  – sofern ich sie gewinnen sollte – sie vom La-Liga-Titel begleitet wird, wie das in anderen Spielzeiten der Fall war.”

…über eine nötige Verschnaufpause, bevor die Champions League los geht: “Ja, ich glaube, das brauchen wir. Ein bisschen Ruhe durch eine Pause, die Köpfe frei bekommen und dann kommen wir zielstrebiger zurück als zuvor. Wir haben alles gesagt, was wir zu sagen haben, wir haben Selbstkritik geübt, und jetzt müssen wir arbeiten und unser Bestes geben. Es gibt nichts mehr zu sagen, und wir müssen zeigen, dass wir den Wandel vollzogen haben, und ich denke, der heutige Tag war ein wichtiger Schritt dazu.

 

Quique Setién: 

“Wir haben intensiv über unsere Situation nachgedacht und freuen uns jetzt auf die Champions League. Wir haben geredet und ein paar Dinge bereinigt. Das heutige Ergebnis erlaubt es uns, mit mehr Zuversicht und einer anderen Stimmung in die Zukunft zu blicken. Ein solcher Sieg macht uns stärker.”

“Ich war immer ruhig. Es ist nicht meine Zukunft, um die ich mir Sorgen mache, sondern die des Vereins. Ich bin nur ein Teil eines großen Ganzen und ich befasse mich nicht mit diesen Dingen. Ich konzentriere mich auf die Arbeit. Es gibt Dinge, die ich nicht kontrollieren kann.”

“Ich habe mich immer unterstützt und gefördert gefühlt. Wenn es nicht so wäre, müssten wir vielleicht eine andere Entscheidung treffen.”

“Es waren nicht viele Tage seit dem letzten Spiel, aber es hat gereicht, damit uns klar wurde, dass das ein wichtiges Spiel sein würde. Wir mussten mit einem besseren Gefühl aus der Meisterschaft gehen. Wir haben uns selbst übertroffen.”

“Messi zu haben ist immer ein Vorteil. Ich hoffe, dass er uns weiterhin so viel Freude bereiten kann, wie er es schon seit Jahren tut. Messi entscheidet oft selbst, wo er gerade am meisten gebraucht wird. Wenn er näher vor dem Tor an den Ball kommt, kann er leichter gefährliche Aktionen beschwören. Aber er kann auch von anderen Positionen aus für Gefahr sorgen. Er schafft immer Raum, weil der Gegner ihn immer im Auge hat.”

“Meine Beziehung zu Messi ist quasi wie die zu allen anderen Spielern. Manche Spieler sind offener als andere, aber unsere Beziehung ist gut.”

“Lenglet hatte einige Beschwerden und wir wollten kein Risiko eingehen. Ich halte es aber eigentlich für nicht allzu ernst.”

“Wir waren in einigen Spielen schwach und angreifbar. Jetzt haben wir etwas Zeit, um an diesen Dingen zu arbeiten. Bisher haben wir das nicht geschafft. Es ist eine Sache, darüber zu reden, aber eine andere, es dann auch auf dem Platz umzusetzen. Ich bin mir sicher, dass uns diese zwei Wochen sehr helfen werden, uns zu verbessern.”

“Die Canteranos haben ein tolles Spiel gemacht. Sie nutzen die Minuten, die sie bekommen, hervorragend. Es sind Jungs, die mit Energie dazukommen, es ist ein Übergang, von jungen Männern zu großen Fußballern zu werden. Sie werden mit Sicherheit die Zukunft dieses Vereins sein und große Fußballer werden. Das ist sehr gut, weil es positive Erwartungen weckt.”

 

Frenkie de Jong: “Wir waren heute besser. Wir haben es einfach als Mannschaft besser gemacht, aber wir müssen das auch weiterhin tun, denn die Champions League wird viel schwerer.”

“Wir haben mit mehr Intensität gespielt und mehr Druck gemacht. Manchmal in dieser Saison haben wir nach Ballverlusten nicht gut genug gepresst. Heute waren wir besser organisiert. Jetzt konzentrieren wir uns auf die Champions League.”

“Für unser Selbstvertrauen war es sehr wichtig, die Liga-Saison so zu beenden. Wir werden jetzt unsere Köpfe freibekommen, um dann das Spiel gegen Neapel zu überstehen.”

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE