Vorschau | Barças unbequeme Pflichtaufgabe gegen auswärtsstarkes Osasuna

StartLa LigaVorschau | Barças unbequeme Pflichtaufgabe gegen auswärtsstarkes Osasuna
- Anzeige -
- Anzeige -

Am 28. Spieltag in La Liga empfängt der FC Barcelona den CA Osasuna. Barça sollte die auswärtsstarken Rojillos aus Pamplona aber keinesfalls unterschätzen. Die Vorschau zu FC Barcelona gegen CA Osasuna.

FC Barcelona – CA Osasuna: Die Vorschau zum Spiel

Nach zwei eher bescheidenen Leistungen in der Liga gegen den FC Elche (2:1) und Galatasaray in der Europa League (0:0) reist nun der CA Osasuna ins Camp Nou. Gegen das Mittelmaß der Liga muss Barça am Sonntagabend (21 Uhr, live im Barçawelt-Ticker) gewinnen, um den dritten Platz zurückzugewinnen – denn am Freitagabend siegte Rivale Atletico Madrid mit 2:1 gegen Cadiz und überholte Barça damit in der Tabelle La Ligas.

Wird Osasuna zum Stolperstein für Barça?

Bereits im Hinspiel stellte sich Osasuna als hartnäckiger Gegner heraus und kam nach zwei Rückständen zurück, trotzte Barça am Ende ein Remis ab (2:2). Osasuna zeigte zuletzt aber auch gegen Sevilla (0:0) und Villarreal (1:0), dass sie Aspiranten auf die europäischen Plätze ärgern können. Auf der Pressekonferenz am Samstagmittag erklärte Xavi, dass er „eine schwierige Partie“ erwarte: „Sie werden tief verteidigen und es uns ungemütlich machen.“

Von daher sollten die Katalanen gewarnt sein, dass die Gäste durchaus das Potenzial haben, zum Stolperstein zu werden. Aber: von den letzten zehn Vergleichen konnte die Blaugrana sechs gewinnen und dabei insgesamt 33 Tore erzielen – macht im Schnitt also mehr als drei Treffer pro Spiel.

Wie weit geht Xavis Rotation? Voller Fokus auf das Ligaduell

Bereits unter der Woche in der Europa League gegen Galatasaray schmiss Xavi die Rotationsmaschine an und schonte anfänglich einige seiner Ü-30-Stars, namentlich Gerard Piqué, Sergio Busquets und Pierre-Emerick Aubameyang. Trotz des Rückspiels gegen Galatasaray am Donnerstag versicherte Xavi auf der PK, dass „sie es mir glauben können oder nicht – mein voller Fokus liegt auf Osasuna.“ Es ist daher davon auszugehen, dass der 41-Jährige im Zuge der Rotation nun wieder auf die (teilweise) am vergangenen Donnerstag geschonten Routiniers Piqué, Busquets und Aubameyang in der Startelf setzen dürfte.

Harmloses Osasuna mit starker Defensive in der Fremde

Das Team von Trainer Jagoba Arrasate ist wie bereits in den Vorsaisons die graue Maus in La Liga. Die Mannschaft aus Pamplona hält den elften Platz  inne und befindet sich im Niemandsland der Tabelle. Sowohl nach oben als auch nach unten sind die Punktedifferenzen so groß, dass die Verantwortlichen beim CA Osasuna bereits für die nächste Saison planen können.

Die mittelmäßige Tabellenplatzierung spiegelt sich auch in Arrasates Spielstil nieder. Der 43-Jährige setzt zumeist auf ein 4-4-2 oder 4-1-4-1-System und besteht auf eine stabile Defensive. Dies klappt zumeist gut – mit 31 Gegentreffern sind sie die siebtbeste Defensive der Liga. In der Fremde liegt ihnen das Verteidigen sogar noch besser: Mit nur zwölf kassierten Toren in Gastspielen weisen sie die zweitbeste Abwehr in der Fremde auf. Doch die Stabilität in der Defensive geht auf Kosten der Offensive. Arrasates Mannschaft versucht mit langen Pässen und vielen Flanken (mit 402 die meisten der Liga) vor das gegnerische Tor zu kommen. Das Ergebnis des uninspirierten Ansatzes: Mit 26 erzielten Toren stellt Osasuna – zusammen mit Getafe und Mallorca –  den drittschlechtesten Angriff.

Und doch holt die Mannschaft aus der Stierkämpferstadt Pamplona gerade auswärts erstaunlich viele Punkte. Sechs ihrer 13 Gastspiele konnte Osasuna gewinnen, nur die fünf Topteams La Ligas sind in der Fremde besser. Barça sollte am Sonntagabend also wirklich gewarnt sein.

Patryk Kubocz
Redakteur für Barçawelt. Student der osteuropäischen und journalistischen Geschichte.

27 Kommentare

      • Tja, wo Ney und er halt nun ausgepfiffen wurden, wollen alle wieder zurück. Beide haben sich fürs Geld entschieden. Wenn sie zurückkommen wird uns das ruinieren, im Teamaufbau und bei den Gehaltsvorstellungen. Beide sind nicht bekannt wie Alves oder Pique für „fast“ umsonst zu spielen & Grüppchenbildung in der Kabine incl. Ich würde sehr vorsichtig sein.

        • Klar, ich kenne den Herrn ja auch nicht persönlich und kann daher nicht einschätzen wie er sich wirklich in den Gesprächen/Verhandlungen dann gibt und wie sich das gesagte Wort -hinter den Kulissen- dann auch wirklich widerspiegelt.
          Ich kann nur von meiner aussenstehenden Sicht versuchen zu sagen wie ich das sehe – bzgl. Grüppchenbildung usw. ist eben auch der Trainer/Trainerteam in der Pflicht das die Mannschaft durchgehen zusammenhält und füreinander einsteht – ne „gewisse“ Grüppchenbildung wirst bei so einer Personenanzahl grundsätzlich immer haben, das ist überall so.

          Bzgl. Neymar bin ich auch nicht so positiv gestimmt, vor allem nicht in Kombo der Beiden, das bringt sicher Gehaltsprobleme auch im Bezug auf die anderen Spielern. (kanns mir net vorstellen das sie wirklich für vergleichsweise „mau“ bei uns spielen würden, vlt noch bei Messi aber ja… mal schaun)

          Hauptaugenmerk darf das Thema für die handelnden Personen die nächste Transferphase sowieso nicht sein, da haben wir andere wichtigere Baustellen die längerfristig angegangen gehören. (auch wenn ein Messi / Neymar sicher in den Medien das Hauptaugenmerk wäre)

    • Wo hat Laporta bei Haaland gelogen? Laporta hat nie versprochen dass er ihn holen wird. Er hat es aber versucht nur es hat nicht geklappt. Man traf sich sogar mit Haaland aber scheinbar waren die Forderungen einfach zu hoch. Laporta ist halt kein Zauberer und er kann nichts dafür dass ihr euch zu große Hoffnungen macht. Soll Haaland zu City, mir kann es recht kann. Laporta sollte man hier keine Vorwurf machen und als Lügner bezichtigen nur weil Haaland zu teuer ist und er eben an den Club denkt und nichts verrücktes tun will. Das ist doch genau das was Bartomeu getan hätte. Laporta hat scheinbar klare Grenzen und will sich nicht auf ein irrsinniges Wettbieten einlassen.

      Wenn Haaland nicht kommt dann würde ich ehrlich gesagt gar keinen 9er holen. Alle sind irgendwie zu teuer und nicht stark genug. Dann muss man eben mit Auba, Fati und Torres klarkommen.

      Und ganz ehrlich mir ist es wichtiger dass Gavi und Araujo verlängern statt Haaland zu holen. Darauf sollte Laporta sich konzentrieren.

      Keine Ahnung aber ich sehe nicht wo Laporta wegen Haaland große Töne spuckte. Mach dir halt keine unnötigen Hoffnungen dann reagierst du auch nicht so gekränkt. Laporta hat nichts falsches gemacht.

    • Wo hat Laporta gelogen ? Kannst du ihm das nachweisen ? Er hat nie gesagt dass er mit Messi verlängern wird und er hat auch nie gesagt dass er Haaland verpflichten wird. Es war stets von “ich werde alles versuchen“ die Rede. Er hat bei Messi alles versucht, es reichte nicht, also musste er den Verein verlassen. Auch bei Haaland versucht er sicherlich sein bestes. Wenn City und Real ihm mehr bieten können und Haaland das Geld bevorzugt, kann Laporta nichts machen.

      Es waren eher die Journalisten und die Fans die es so haben aussehen lassen, als wäre die Verlängerung von Messi bzw. die Verpflichtung von Haaland so gut wie beschlossen.

  1. Schade dass Haaland die Möglichkeit nicht nutzen will, zu Barca zu wechseln und somit die nächste Ära gegen Real und Mbappé einzuleiten.
    Sofern es City wird, werde ich dem aber nicht hinterher trauern. Bin eher gespannt wie das mit seinen Verletzungen weitergehen wird. Ich würde die Möglichkeit nicht auschliessen, dass er bei City vielleicht floppt und wir froh sind ihn nicht geholt zu haben respektive dass er uns abgelehnt hat.

    Somit haben wir aber Chancen auf ganz andere Transfers. In der Defensive kriegen wir sehr wahrscheinlich Mazraoui, Azpili und Christensen. Habe gelesen, dass Xavi den Dest behalten und als Alba Backup einbauen will. Das halte ich für eine tolle Idee, da Dest auf links mehr überzeugt als auf seiner angestammten Position. Aber selbst wenn man ihn verkauft holt man vielleicht einen Grimaldo oder so. Mehr wird sich in der Defensive wohl nicht tun. Das ist auch gut so, da Pique und Alba eine weitere Saison bleiben werden und wir mit Christensen einen sehr soliden Verteidiger kriegen. Auch ein Azpili kann ja in der IV aushelfen. Das reicht völlig. Um die Koundes und De Ligts können wir uns somit 2023 kümmern. Das geht wunderbar auf. Und was die LV Position anbelangt, entwickelt sich ein Balde vielleicht aussergewöhnlich gut oder Dest nutzt die Chance und kann auf dieser Position endlich seine nächsten Schritte machen oder ein Grimaldo wird sich beweisen und Alba beerben etc etc. Falls das alles nicht so kommt, können wir auch hier 2023 nochmals schauen.

    Im Mittelfeld kommt wahrscheinlich Kessie. Mehr wird sich wohl auch hier nicht tun, ausser dass Puig verliehen wird. Aber auch das ist in Ordnung. Wir sind gerade im Mittelfeld sehr gut aufgestellt.

    Spannend wird es in der Offensive. Hier wird sich wohl sehr wahrscheinlich was tun. Depay wird wohl verkauft, auch Dembele wird wohl den Verein verlassen. Und mit Fati können wir fürs erste kaum planen. Und dann wäre da noch dieser 9er der uns weiterhin fehlt. Auba ist auf Dauer keine Lösung und das scheinen auch Xavi und Laporta so zu sehen. Als erstes wird wohl Adama verpflichtet, für welche Summe auch immer. Vielleicht kann man hier auch vereinbaren, dass man ihn nochmals für ein weiteres Jahr ausleiht. Da Dembele und Depay den Verein verlassen und wir nicht wissen wie es mit Fati weitergehen wird, brauchen wir dringend einen weiteren Flügelspieler. Raphinha ist für mich der Auserwählte. Er muss es sein. Wenn Leeds absteigt, wird er günstig zu haben sein. Also den sollten wir holen. Dann dürfte das auf den Flügeln ausreichen. Dann kommt da noch die spannendste Frage von allen: Wer wird der Auserwählte 9er ? Haaland scheint es ja nicht zu werden. Isak und Lautaro sind ja raus soweit ich mitbekommen habe. Lukaku und Nunez sind die einzigen die mir einfallen und die mir am wenigstens “nicht gefallen“ denn zufrieden bin ich auch mit diesen beiden nicht. Vorallem wenn sie um die 80 Mio kosten sollten. Aber einen 9er werden wir wohl ganz sicher holen. Fragt sich nur wer. Spannend spannend !

    • Im nächsten Sommer sehe ich nicht wirklich die großen Optionen. 1 weiteres Jahr mit Aubameyang finde ich aber nicht so tragisch.
      Wen ich interessant finde, auch wenn viele vielleicht aufgrund der Liga denken, dass er nich stark genug wäre, ist Umar Sadiq. Der Typ hat für seine größe ne gute Technik, starkes Spielverständnis und ist seit 2 Jahren Dreh- und Angelpunkt bei Almeira. Man könnte es definitiv ausprobieren solange Auba noch zuverlässig ist und ggf. hat man dann einen verhältnismäßig günstigen 9er für die nächsten Jahre.

      • Gut dass du diesen eher unbekannten Umar Sadiq erwähnst, denn ich will was loswerden: Es müssen nicht immer die Haalands sein, es könnte ja sein, dass wir einen unbekannten Spieler holen, in dem Fall diesen von dir erwähnten Umar Sadiq und dieser entwickelt sich dann sehr stark und wird bei uns weltbekannt. Könnte ja sein. Jota war jetzt auch keine allzu grosse Nummer, bevor er zu Liverpool kam. Auch ein Mane nicht. Aber sie alle haben sich bei Liverpool zu weltbekannten, weltklasse Spielern entwickelt. Warum sollte das nicht auch bei uns so funktionieren.

        Wir werden sehen. Es bleibt spannend !

  2. JAWOLL Haaland wird nicht kommen. Laporta hat es indirekt bestätigt. Wir weichen eine große Kugel aus. Laporta hat gemerkt dass es dem Norweger nur ums Geld geht und so einer darf Barca nicht führen. Also auch wenn wir in einer guten wirtschaftlichen Lage sind, wird Laporta Haaland nicht holen. So ungefähr hat er auf die Haaland Frage geantwortet ohne seinen Namen zu nennen. Das heißt für mich er wird nicht kommen. City führt sowieso schon seit längerem und die werden ihn auch holen. Bin ich froh dass er nicht kommt. Der hätte uns ruiniert.

  3. Laportas Worte zu Haaland klingen sehr interessant.

    Wetten wir dass Haaland zu City wechselt und Laporta dann einfach MSN zurückholt?

    Messi Vertrag bis 2023, Suarez ablösefrei, Neymar Vertrag bis 2025 aber er wurde brutal ausgepfiffen, auch nach seinem Treffer haben die PSG Fans weitergemacht. Und PSG selbst will ihn angeblich loswerden.

    Kann mir vorstellen dass Laporta etwas verzweifeltes, wahnsinniges wagt, sollten die 3 zu angemessenen Konditionen zu haben sein. Alves kam ja auch aus heiterem Himmel was niemand erwartete. Bei Xavi wären sie vermutlich in richtigen Händen. Es wird auf jeden Fall interessant aber eines steht fest: Ich will keinen 80 Mio-Nunez, Isak, Werner, Schick oder Lukaku hier haben.

  4. Wisst ihr was bei Messi das Herzzerreißende ist ? Er wusste letzten Sommer ganz genau dass wir nicht um die CL mitspielen würden. Selbst wenn Xavi bereits im Sommer übernommen hätte, selbst wenn wir nicht in die EL abgestürzt wären, die CL hätten wir wohl sowieso nicht gewonnen. Messi wusste das und obwohl er zu anderen Teams hätte gehen können wie City oder eben PSG, die viel grössere Chancen auf diesen Titel haben, den sich Messi so sehr noch ein letztes Mal in seiner Karriere wünscht, war er trotzdem bereit bei Barca zu bleiben. Wirklich sehr traurig ! Und ich bin der Meinung dass wir ihn zurückholen sollten wenn die Chance besteht. Er ist eben gescheitert, was solls. Ein Buffon hat auch eine kurze Reise nach Paris gewagt (womöglich mit der Hoffnung auf die CL) und kam dann 1 Jahr später wieder zurück. Ich weiss das kann man nicht so genau mit Messi vergleichen, aber sein Denkmal wäre keinesfalls beschmutzt. Messi ist eben leider nicht so wie CR7, der überall seine Tore schiesst. Er muss in der richtigen Mannschaft spielen, das System muss passen und er sich auch wohl fühlen. Nicht nur in der Mannschaft, sondern auch in der Stadt etc. All das funktioniert bei PSG nicht.
    Wenn wir ihn zurückholen kann er ja in einer neuen Rolle auflaufen. Messi selbst weiss dass er bald 35 wird und Barca sich geändert hat. Die neue Rolle könnte so aussehen dass Messi nicht mehr ganz so im Mittelpunkt steht und er auch häufiger auf der Bank Platz nimmt und sozusagen die Rollen von Buffon oder Totti bei Barca einnimmt. Ein Messi im Kader zu haben wäre weiterhin eine grosse Waffe.

    Die Frage ist halt ob PSG ihn wieder gehen lässt. Ins besonders zu uns, da sie uns ja hassen. Mbappe wird sie Richtung Madrid verlassen, da werden sie kaum auch noch Messi verkaufen.

  5. Wenn wir schon bei Sachen sind die hier nicht hingehören: Laporta hat angesprochen auf Haaland zum ersten Mal ganz andere Töne gespuckt. Er sagte was von dass man keine Risiken eingehen würde, selbst wenn Barça finanziell im besten Zustand wäre. Das klingt eindeutig so, als würden wir leer ausgehen und Laporta jetzt schon sozusagen auf die Barça Fans einreden und ihnen klarmachen, dass man den Kampf um Haaland nicht verloren hat, sondern sich selbst dagegen entschieden hat, weil er Risiken mit sich bringt. Natürlich reiner Unsinn, aber wir wissen ja wie das funktioniert. Laporta kann ja schlecht sagen, dass wir den Kürzeren gezogen haben, nach dem wir monatelang voller Hoffnungen waren, besonders in den letzten Wochen.

    Bleibt jetzt nur zu hoffen, dass es City wird und nicht Real. Dann kann ich sehr gut damit leben.

    • Ich glaube das war so: Barca hatte eine Schmerzgrenze in Sachen Gehalt von Haaland, man hat ihm zuerst das Projekt erklärt, was er wahrscheinlich gut gefunden hat aber als es ums Geld ging hat man wohl zahlen von City oder Reals Angebot gezeigt und barca hat gesehen dass es einfach nicht machbar ist.
      Somit finde ich Laportas Aussagen schon ehrlich, da er halt auch sagt dass es finanziell ein großes Risiko für uns ist.

      Einerseits bin ich traurig weil ich ihn gerne im Barca trikot gesehen hätte und andererseits froh weil uns Transfers dieser Art ruiniert haben.

      Doch der größte und auch plausibelste Grund (neben dem finanziellen) ist das Gehaltsgefüge.
      Pedri, Ansu, ferran bekommen von uns nicht mehr als 10 mio brutto.
      Ich nehme hier mal Pedri als bsp. Den hätte man im Sommer für 100+ mio im Sommer verkaufen können und er würde jetzt bei zb city das 3-fache verdienen.
      Wenn haaland jetzt käme würde pedri 2026 bei der nächsten Verlängerung mindestens genausoviel verlangen wenn er sich weiterhin so entwickelt

      Wir müssen einfach weg von den Gehälterfresser und ein gesundes Team aufbauen. Wir haben vlt. Mit pedri schon einen kommenden Weltfussballer im Kader.

      Wenn im Sommer christensen, mazruai und kessie kommen dann bin ich zufrieden. Vlt noch Anthony oder Nunez und alemany bekommt eine 1+

  6. Ich weiß, es gehört hier eigentlich nicht hin. Aber ich kann mir Messi bei PSG kaum noch antun. Das tut so weh. Das ist alles so schwach, so lustlos, so kraftlos. Und dazu noch die Buhrufe und die völlig falsche Ausrichtung des Spiels von Pochettino. Unsere Legende zerstört grade sein Denkmal und er kann nicht mal wirklich was dafür, weil er nicht gehen wollte und jetzt bei PSG noch völlig falsch eingesetzt wird.

  7. Eine gute Pressekonferenz von Xavi wie ich finde. Wir müssen jetzt dranbleiben, die letzten beiden Spiele, besonders das letzte waren nicht so stark. Wir müssen am Sonntag eine Reaktion zeigen und selbstverständlich die 3 Punkte einfahren. Die nächsten Wochen werden schwer, Siegen gegen Osasuna und Gala sind Pflicht. Die beiden Spiele danach gegen Real Madrid und Sevilla werden nochmal zeigen wo wir stehen im Vergleich zu den besten (in Spanien). Ich wäre mit 6 Punkten aus den nächsten 3 La Liga Spielen zufrieden.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -